Türchen 13

6759461_e4f45e72fc_m6759713_a6a7be5aef_m6759456_188743a6d3_m

MiBuRo A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6759455_36f0fba86c_m6763736_18b7a08a3f_m26

Sankta Lucia

Natten går tunga fjät runt gård och stuva.
Kring jord som sol förlät, skuggorna ruva.
Då i vårt mörka hus, stiger med tända ljus,
Sankta Lucia, Sankta Lucia.

Natten var stor och stum. Nu hör, det svingar,
i alla tysta rum, sus som av vingar.
Se på vår tröskel står vitkläd, med ljus i hår,
Sankta Lucia, Sankta Lucia.

„Mörkret skall flykta snart ur jordens dalar.“
Så hon ett underbart ord till oss talar.
Dagen skall åter gry, stiga ur rosig sky,
Sankta Lucia, Sankta Lucia.

(schwed. trad.)

Schwer liegt die Finsternis auf unseren Gassen,
lang hat das Sonnenlicht uns schon verlassen.
Kerzenglanz strömt durchs Haus. Sie treibt das Dunkel aus:
Santa Lucia! Santa Lucia! Santa Lucia!

Groß war die Nacht und stumm. Hörst du’s nun singen?
Wer rauscht ums Haus herum auf leisen Schwingen?
Schau, sie ist wunderbar, schneeweiß mit Licht im Haar:
Santa Lucia! Santa Lucia!

Nacht zieht den Schleier fort, wach wird die Erde,
damit das Zauberwort zuteil uns werde.
Nun steigt der Tag empor, rot aus dem Himmelstor:
Santa Lucia! Santa Lucia!

(deutsche Übersetzung)

Die Heilie Lucia stammte aus Syracus auf Sizilien. Lucia (von Lux = Licht), die Leuchtende, zog die Liebe zu Christus der Liebe zu einem Jüngling vor und erlitt dafür den Martertod. Sie wurde enthauptet.

Das Luciafest ist ein auf ein Heiligenfest zurückzuführender Brauch, der vor allem in Schweden verbreitet ist. Das Fest fällt auf den 13. Dezember, der in den christlichen Kirchen der Gedenktag der heiligen Lucia ist und vor der Gregorianischen Kalenderreform der kürzeste Tag des Jahres war.
Da der 13. Dezember in Schweden bis 1752 auf die Wintersonnenwende fiel, steht das Luciafest letztlich in der Tradition älterer Sonnenwendfeierlichkeiten. Auf welchen Wegen aus diesen Feierlichkeiten das heutige Luciafest entstand, ist jedoch schwer zu rekonstruieren.
Eine besondere schwedische Ausprägung des Festes lässt sich frühestens für das Mittelalter nachweisen.

(Quelle: Wikipedia)

Santa Lucia, das Lichterfest!
Laßt euch von dem eingestellten Video einfangen von einem wunderschönen Brauch!
In diesen so früh dunkel werdenden Tagen ist er ein Zeichen der Hoffnung auf das Wiederkehren des Lichts.

Und dieses kleine Video

ist meine Überleitung zu meinem ganz persönlichen Lichterfest, meinen Frühschichten in der Adventszeit hier in unserer Kirche.

Auch uns begrüßt bei den Frühschichten in der Kirche der Adventskranz über dem Altar mit den brennenden Kerzen, auf dem Altar stehen ebenfalls 3 große Kerzen, sonst ist die Kirche dunkel!
Bei der Frühschicht am letzten Donnerstag standen auf dem Altar noch viele, unangezündete kleine Kerzen

Foto4357

und zum Ende der Andacht überreichte uns unser Pastor die Karte mit dem Wort „Frieden“ in vielen Sprachen.
Im Laufe der Andacht wurden die Kerzen am Altar eine nach der anderen angezündet, und mit den brennenden Kerzen in den Händen gingen wir zu unseren Plätzen zurück. Es war ein wunderschönes Bild, die brennenden Kerzen im Rund, zum Singen der Lieder und einsehen in den Text stellten wir die Kerzen auf den Boden, auch das sah wunderschön aus.

Foto4359

Das Thema der vergangenen Frühschicht war „Ich wünsche dir den Frieden“, danach wurde auch das Liedgut ausgesucht:

Wo Menschen sich vergessen:

Wo Menschen sich vergessen, die Wege verlassen
und neu beginnen, ganz neu,
da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns,
da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.

Wo Menschen sich verschenken, die Liebe bedenken
und neu beginnen, ganz neu,
da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns,
da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.

Wo Menschen sich verbünden, den Hass überwinden
und neu beginnen, ganz neu,
da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns,
da berühren sich Himmel und Erde, dass Frieden werde unter uns.

Text: Thomas Laubach
Melodie: Christoph Lehmann

Foto4360

Ein Gebet möchte ich euch noch einstellen, das ich so passend und schön fand!

Herr, gib uns Augen,
die den Nachbarn sehn,
Ohren, die ihn hören
und ihn auch verstehn!
Hände, die es lernen,
wie man hilft und heilt,
Füße, die nicht zögern,
wenn die Hilfe eilt.
Herzen, die sich freuen,
wenn ein anderer lacht,
einen Mund, zu reden,
was ihn glücklich macht.
Dank für alle Gaben,
hilf uns wachsam sein!
Zeig uns, Herr,
wir haben nichts für uns allein.

(Gebet aus Neuseeland)

Nach einem Segen von unserem Pastor bekamen wir die hübschen Kerzen mit nach Hause, als Zeichen, ein Lichtträger zu sein, Licht ins Dunkle zu bringen!
Damit habe ich nun hier den Bogen geschlagen vom Lucia-Fest zu unseren Frühschichten und wieder zurück. Der Kreis schließt sich!

aw12

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Lucia-Tag, möge euch allen ein Licht leuchten in dunklen Tagen und wir alle nicht vergessen, daß wir ein Licht für andere sein können, die es nötig haben!

fetch

:wave:

5 Gedanken zu “Türchen 13

  1. Meine liebe Monika,

    ich finde diesen Lucia-Brauch sehr schön,ist doch in dieser dunklen Jahreszeit schon im natürlichen Sinn nichts wichtiger als Licht-um zu sehen,aber auch die Helligkeit fürs Gemüt!
    Aber auch im übertragenen Sinn ist es oft sehr nötig,für diejenigen,die nach Hilfe Ausschau halten,ein „Lichtesträger“ zu sein!

    Ich finde euere Frühschichten in der Kirche sehr anheimelnd und die Idee mit den Kerzen letzte Woche sehr passend!Einfach bewegend dieser Ablauf,und wie diese hübschen Kerzchen die Dunkelheit erhellten!
    Das hätte mich auch sehr berührt!

    Und ohne Frieden ist alles nichts.Aber wie schwer fällt es schon im Kleinen,diesen auch zu praktizieren.
    Von Schiller wissen wir schon „Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt!“
    Wie gut vertragen wir uns da doch trotz unserer unterschiedlichen Konfessionen-eine richtige Ökumene ist das hier :)!Ich freu mich immer wieder über unseren Waffenstillst…-neee,Freundschaft mein ich natürlich :)).

    „Ernst ist das Leben,heiter ist die Kunst“-um bei Schiller zu bleiben:
    Weißt du,was das Wort „Schalom“ aus dem hebräischen bedeutet?Sicher ja-„Friede“.
    Aber weißt du auch,was „El Schalom“ bedeutet?Nein?
    Na „Elfriede“ :))!

    So,nun wieder zum Ernst der Sache.Habe vielen lieben Dank für ALLES,die feinen Fotos,Bildchen,die Links das schöne passende Gebet.Einen wunderbaren Kreis hast du aufgezeigt,mögen wir ihn beherzigen!

    Heute wird auch besonders ein Lichtlein zum Geburtstag unserer guten Nancy brennen!

    Dir und Mimi auch einen schönen Lucia-Tag und liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      darum mein Eintrag zum heutigen Lucia-Tag, um die Bedeutung des Lichts einmal wieder in den Vordergrund zu stellen!
      Die Frühschichten sind schon etwas besonderes, vor allem und gerade in der Adventszeit!
      Und wie schwierig gerade das Thema Frieden umzusetzen ist, sieht man jeden Tag in sämtlichen Nachrichten, wie weit ist diese Welt davon entfernt, wenn sie, wie du schon richtig bemerkt hast, es nicht einmal im Kleinen hinbekommt!
      Ja, der gute alte Spruch von Schiller, daß der Frömmste nicht in Frieden leben kann, wenn ein anderer was dagegen hat!

      Lustig, die Wortschöpfung mit dem „El Schalom“!

      Ich freu mich, daß es dir gefallen hat, so sollte das, ich hatte jedenfalls wieder meine Freude am raussuchen und einstellen!

      Schön, daß du in diesem Zusammenhang an Nancys Geburtstag heute erinnerst!

      Hab noch einen schönen Nachmittag des heutigen Lucia-Tages, Mimi verpennt ihn gerade, lach, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    nach der frühmorgendlichen schönen und friedvollen „Andacht“ bei dir, habe ich mich erst noch einmal hingelegt und bin erst gegen Mittag wieder wach geworden.
    So tiefenentspannt, oder sagt man heute entschleunigt, hat dein Eintrag auf mich gewirkt!

    Mir gefällt der Sankt Lucia Tag auch sehr gut mit seiner hoffnungvollen Lichterbotschaft, nach der wir uns in diesen grauen und so dunklen Tagen sehnen.
    Deine andachtsvollen Frühschichten haben auch eine ganz besondere Ausstrahlung, der zu so frühmorgendlicher Stunde allerdings auch für Nachteulen eine besondere Herausforderung darstellt. Das Thema Frieden ist das dringendste Anliegen und wird es wohl auch bleiben, solange unfriedliche Menschen das Sagen haben.
    Die Geste mit dem Kerzenlicht für Zuhause ist wunderschön.

    So, meine Liebe, nun ist es schon dunkel und Zeit auch hier mal ein Kerzchen anzuzünden. An Nancy denken wir natürlich auch.

    Adventliche Grüße sendet dir
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      na, wenn ich gewußt hätte, wie tiefenentspannend bzw. entschleunigend mein Eintrag seine Wirkung entfaltet, hätte ich doch besser zum Schluß ein Trompetenkonzert eingestellt, hihihi, um mit Fanfaren wirder zu wecken!

      Schön ist das mit dem Sankt-Lucia-Tag, nicht wahr, das empfinde ich auch jedes Jahr wieder so, ich fand das 1. Video soooo schön, da kann man sich so richtig mit reinträumen, die alten Trachten und alten Häuser, ich hab es mir beim einstellen mehrmals angeguckt!
      Ist schon eine Herausforderung für mich Nachteule, so früh morgens schon aktiv zu sein und loszugehen, aber die Atmosphäre in der Kirche entschädigt einem doch sehr, und das motiviert dann alle Jahre wieder.
      Das Thema Frieden wird irgendwie jedes Jahr dringender, wenn man sieht, wie weit die meisten Teile der Welt davon entfernt sind.
      Schön, diese Geste mit dem Kerzenlicht, „sei ein Lichtträger“, fand ich auch sehr berührend.

      Wir werden hier nun auch den Abend einläuten und Kerzchen entzünden, eben auch für Nancy, und ich wünsche dir einen schönen, adventlichen Abend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Pingback: Türchen 13 | mimisdosenoeffner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.