Türchen 3

6759461_e4f45e72fc_m6759713_a6a7be5aef_m6759456_188743a6d3_m

MiBuRo A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6763736_18b7a08a3f_m57

Das Räuchermannlied

´s Raachermannel

Gahr für Gahr gieht’s zun Advent of’n Buden nauf,
werd e Mannel aufgeweckt: „Komm, nu stehste auf!“
Is es unten in dr Stub, rührt sich’s net vom Flack,
stieht wu’s stieht, doch bal gieht’s lus,’s blest de Schwoden wag.

Wenn es Raachermannel nabelt un es sat kaa Wort drzu,
un dr Raach steigt an dr Deck nauf,
sei mr allezamm su fruh.
Un schie ruhig is in Stübel, steigt dr Himmelsfrieden ro,
doch im Harzen lacht’s un jubelt’s;
Ja, de Weihnachtszeit is do.

’s hot zwaa stackendürre Baa un en huhlen Leib,
zieht bedachtig an dr Pfeif zu sen Zeitvertreib.
Hot e fei schies Gackel a, of’n Kup en Hut,
ober Maul un Nos sei schwarz, weil’s viel dampen tut.

Wenn es Raachermannel …

Kimmt zun Fast dr gruße Gung aus dr Fremd eham,
springt dr Klaane rim vür Frad, ach, dos is e Lab’n!
Bricht drnoch de Dammring rei, nam mr’n Raachermah,
stelln ne mitten of’n Tiesch, zündn e Kerzel a.

Wenn es Raachermannel …

Is dr Heilige Ohmd nu ra, werd jed’s zu en Kind.
Wieder warn in jeden Haus Lichter agezündt.
Jed’s hofft, daß ’s zun Heiling Christ e a Packel kriegt.
Überol is Glanz un Pracht, un wie gut dos riecht.

Wenn es Raachermannel …

(Erich Lang, Adventszeit 1937)

und auf hochdeutsch:

Das Räuchermännchen

Jahr für Jahr geht es zum Advent auf den Boden hinauf,
wird ein Männchen aufgeweckt: „Komm nun stehst du auf!“
Ist es unten in der Stube, rührt es sich nicht vom Fleck,
steht wo es steht, doch bald geht es los, es bläst die Schwaden weg.

Wenn das Räuchermännchen nebelt und es sagt kein Wort dazu,
und der Rauch steigt an die Decke hinauf,
sind wir allesamt so froh.
Und schön ruhig ist es in der Stube, steigt der Himmelsfrieden herunter,
doch im Herzen lacht es und jubelt es,
Ja, die Weihnachtszeit ist da.

Es hat zwei steckendürre Beine und einen hohlen Leib,
es zieht bedächtig an der Pfeife zu seinem Zeitvertreib.
Hat auch eine schöne Jacke an, auf dem Kopf einen Hut,
aber Mund und Nase sind schwarz, weil es viel dampfen tut.

Wenn das Räuchermännchen . . .

Kommt zum Fest der große Junge aus der Fremde nach Hause,
springt der Kleine rum vor Freude, ach, das ist ein Leben!
Bricht danach die Dämmerung herein, nehmen wir einen Räuchermann,
stellen ihn mitten auf den Tisch, zünden ein Kerzchen an.

Wenn das Räuchermännchen . . .

Ist der Heilige Abend ran, wird jeder zu einem Kind.
Wieder werden in jedem Haus Lichter angezündet.
Jeder hofft, dass er zum Heiligen Christ auch ein Päckchen bekommt.
Überall ist Glanz und Pracht, und wie gut das riecht.

Wenn das Räuchermännchen . . .

(Erich Lang)

Der Räuchermann, auch Räuchermännchen, erzgebirgisch Raachermannel, dient zum Abbrennen von Räucherkerzchen und ist eine Erfindung der Spielzeugmacher aus dem Erzgebirge.

Der Räuchermann wurde um 1830 erstmals erwähnt, seine Herstellung und sein Gebrauch sind heute ein fester Bestandteil der erzgebirgischen Volkskunst und des erzgebirgischen Brauchtums der Weihnachtszeit. Dazu wird ein angezündetes Räucherkerzchen auf den unteren Teil der zweigeteilten Holzfigur gestellt. Der obere Teil ist ausgehöhlt und wird auf den ersten Teil gesteckt. Das Räucherkerzchen brennt im Inneren des meist gedrechselten Räuchermannes ab, der Rauch steigt dabei nach oben und tritt aus dem Mundloch aus. Vor der Erfindung des Räuchermanns stellten die Erzgebirger die Räucherkerzchen offen hin.

Räuchermännchen werden zur Weihnachtszeit, zusammen mit Schwibbogen, Bergmann, Engel und Pyramide aufgestellt.

Räuchermänner werden aus heimischen Laubhölzern wie Birke, Buche, Fichte, Linde, Erle und Ahorn gedrechselt. Zuerst wird ein Prototyp gefertigt. Die Vorbereitung erfolgt, indem „Lehren“ produziert werden, anhand derer verglichen werden kann, ob das jeweilige Werkstück in seinen Maßen dem Prototyp entspricht. Die einzelnen Teile des Räuchermannes können nun gedreht, gefräst und zugesägt werden. Die Kleinteile werden mittels Drechselautomaten hergestellt. Danach erfolgt die Trommellackierung. Abschließend werden die Einzelteile miteinander verleimt und Details wie Gesicht und Verzierungen von Hand bemalt.

Räuchermännchen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, die meist Berufe der Region zum Thema haben.

Als Pendant zum erzgebirgischen Räuchermann gewinnt im benachbarten oberen Vogtland das Moosmännel an Boden. Es verkörpert einen kleinwüchsigen Waldgeist, der armen Familien mit Naturalien aus dem Wald hilft, Laub in Gold verwandeln kann und nach der Sage besonders zur Weihnachtszeit auftritt. Als Figur wird er mit Werkstoffen aus dem Wald (Holz, Wurzeln, Flechten, Gräsern) hergestellt und als Lichterträger zur Volkskunst weiterentwickelt.

(Quelle: Wikipedia)

Foto4305

Jaaa, ein feiner Geselle in der Weihnachtszeit, der Räuchermann!:yes:
Das obige Exemplar ist nunmehr seit 32 Jahren im Besitz unserer Familie und trägt unter seinem Sockel den feinen Stempel: „Original Erzgebirge“ „Hergestellt in der DDR“!
Also ein wirklich echter erzgebirgischer Räuchermann!:yes:;D

Björn war immer hochentzückt von ihm als Kind! Und die feinen Räucherkegel, die es für so einen Räuchermann gibt!

kegeltje

In allen Duftvariationen, mein Papa war immer ganz begeistert von „Tanne“, die Damen des Hauses bevorzugten den Duft „Honig“, „Zimt“ und „Vanille“ gehörten ebenfalls zur Hitliste!
Also hab ich mich mal auf die Suche nach heutigen Räucherkegeln gemacht, die Liste ist herrlich:

Bratapfel, Lebkuchen, Ananas, Caffeé Latte, Kokos, Gebrannte Mandeln, Glühwein, Grüner Apfel, Grüner Tee, Lavendel, Limone, Marzipan, Orange, Weihrauch-Sandel, Schokolade, Veilchen und Weihnachtsduft!
Eine reiche Auswahl!

Björn war der Duft eigentlich immer wurscht, Hauptsache, das Männchen qualmte, das war das faszinierendste daran!

Foto4298

Foto4302 Foto4303 Foto4304

Es gibt sogar ein Räuchermännchen-Museum, guckt mal:

http://www.raachermannlmuseum.de/

http://www.reukauf-online.de/index.php/bildergalerie/category/26-raeuchermaennchen-museum

Und wenn ihr Lust habt auf einen Rundgang, dann schaut mal hier:

Mein Räuchermännchen schmeißt sich für euch nochmal in Positur:))

Foto4306

Foto4295

und damit wünsche ich euch einen wunderschönen Mittwoch und viel Spaß mit Räuchermännchen & Co.

:wave:

Werbung

9 Gedanken zu “Türchen 3

  1. Meine liebe Monika,

    wenn ich jetzt in der Fremde wäre,würde ich Heimweh bekommen ;)! Aber zum Glück sitze ich auf dem heimischen Sofa.

    Fast denke ich,du warst heimlich in meiner vogtländischen Heimat (und hast mich nicht besucht!:) ),aber es gibt ja das schlaue Internetz!

    In der Nacht hat es wieder geschneit und beim Frühstück nebelt schon der eine Räuchermann-Adventsstimmung pur.Dieses Jahr hab ich in Erinnerung an meine im vergangenen Jahr verstorbenen Eltern hauptsächlich mit ihren Dingen dekoriert:Eine Engleinpyramide,eine Krippe,einen Schneemann-Räuchermann und einen Nachtwächter-Räuchermann,der die gleiche Laterne trägt wie dein wunderschöner Kerl.Und diese Dinge sind alle fast so alt wie ich,also ganz schön in die Jahre gekommen :)!
    Bei diesen älteren Räuchermännchen ist dann oft der „Luftschacht“ schon etwas zugeteert,und es klappt dann leider nicht mehr so gut mit dem nebeln,aber wir werden ja auch bissel kurzatmiger im Alter ;)!

    Für mich hättest du das Lied nicht übersetzen brauchen,ich verstehe das benachbarte erzgebirgisch sehr gut.Wir sprechen vogtländisch,das klingt ahnlich kurios.

    Und das Moosmännel ist mir natürlich auch vertraut,ich habe zwar keins,aber all diese feinen Sachen kann man hier auch zur Weihnachtsausstellung im Museum bewundern.Das mach ich auch dieses Jahr wieder.

    Für die eigenen Bevölkerung waren leider diese schönen Dinge in der DDR nicht zu haben,das war fast alles Export.Und wenn schon mal,war das wirklich Glückssache,oder man kannte eine Verkäuferin gut…

    Dein Räuchermann gefällt mir sehr,das ist ja auch ein Nachtwächter und sieht dem meinen sehr ähnlich,er ist bestimmt der Sohn von meinem!;)
    Habe du auch viel Spaß an ihm,die verbreiteten Gerüche dabei sind fast alle gut.

    Lieben Dank auch für die Links,sind alle interessant!

    Dir und Mimilein auch einen schönen Mittwoch mit nicht allzuviel Grau und liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      oh, da bin ich nun aber wirklich froh, daß du auf dem heimischen Sofa sitzt, und ich dann mit meinem Eintrag kein Heimweh ausgelöst habe!
      Ja, da hab ich gestern nacht doch mal still und heimlich im Vogtland vorbeigeschaut, na, wenn das wirklich so gewesen wäre, dann hätte ich noch nachts um drei bei dir geklingelt, lach!
      Ich hätt gerne was von deinem Schnee ab, hier tut sich nix, es ist zwar kalt, aber unendlich öde-grau!
      Das sind schöne Erinnerungen, nicht wahr, wenn du jetzt die feinen Sachen von den Eltern bei dir dekoriert hast, hast du doch ein bissel eine heimelige Stimmung. Und wenn die Sachen schon alle fast so alt sind wie du, dann hängen da ja auch noch die wunderschönen Kindheitserinnerungen dran!
      Das kann ich mir gut vorstellen mit dem zugeteerten Luftschacht, wenn man sie so lange schon im Gebrauch hat. Bei meinem zieht es noch richtig, er kann noch fröhlich vor sich hin paffen, hihihi!
      Jau, genau, wir werden im Alter auch kurzatmiger, und nicht nur das!
      Das war mir schon klar, daß ich das Lied für dich nicht hätte übersetzen brauchen (die Übersetzung ist ja auch nicht von mir, ich kann den Dialekt ja nicht!), aber für die anderen war es dann doch nötig, ich hab beim Lesen der Mundart zwar einiges verstanden, aber auch nicht den ganzen Inhalt.
      Da war ich richtig neugierig drauf, ob dir das Moosmännel vertraut war, hab ich doch richtig getippt als ich dachte, das es so ist!
      Ich weiß das, daß ihr die schönen Sachen damals in der DDR nicht bekommen konntet, das war eben alles Export, daher ja auch mein Exemplar, ich sag es so gerne immer wieder: Gut, daß die Zeiten vorbei sind!

      Ich freu mich, daß dir mein Räuchermännchen gefällt, ich häng sehr dran, stecken viele Kindheitserinnerungen von Björn mit drin, und ich bin bei den Düften auch nicht gerade wählerisch, lach, ich mag das ja eh alle gern.

      Ich fand vor allem den Link mit dem Rundgang durch das Räuchermännchen-Museum so schön, da konnte man mal all die schönen Exemplare gucken.

      Ich wünsch dir auch einen schönen Mittwoch, na, vom Grau kannste was abhaben, lach, das haben wir hier im Überfluß, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    Hüüülfe, ich brauche eine ganze Kompanie von diesen Räuchermännchen, die hier die Schneemassen nicht nur vernebeln, sondern büddde büddde ganz schnell meinen Bürgersteig abtauen lassen sollen.

    Ansonsten oute ich mich als Nicht-Räuchermännchen-Freundin, sorry. Hübsch aussehen tun sie ja, aber ihr Qualm- welcher Duftmarke auch immer- löst allergische Reaktionen bei mir aus.
    Dass sie in ihrem Ursprungsgebiet der eigenen Bevölkerung vorenthalten worden sind und nur als Exportware dienten, war auch allerhand.

    Nun denn, Brigitte hat welche, die sie hoffentlich ein wenig tröstend durch die Adventszeit begleiten werden.

    Mit lieben Grüßen
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ach, herrjeh, hat es nun bei euch auch schon geschneit, und dann gleich so heftig, tja, das ist eben immer alles ungerecht, die einen zuviel und die anderen nix!
      Hoffentlich hast du die Massen irgendwie bewältigt bekommen.

      Tja, wenn man das nicht verträgt, ist man daran natürlich auch nicht so interessiert.

      Ich wünsch dir trotz Schneemassen einen hoffentlich noch schönen Mittwochnachmittag, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Hallo Monika!Na,ich finde die Räuchermännchen ja absolut niedlich,kann sie aber nicht anmachen,da ich davon Kopfschmerzen bekomme.Aber ich stelle sie trotzdem gerne auf,sie gehören zu Weihnachten ja nun mal dazu,genau wie der Nußknacker,oder Engel und Bergmann.Es sieht zwar hübsch aus,wenn sie so vor sich hin räuchern,aber den Duft kann ich leider nicht vertragen.Ich finde diese alten Bräuche und Traditionen immer sehr schön,man denkt unwillkürlich an die schöne Kinderzeit zurück.Ich war heute bei uns in der Nähe im Blumenmarkt,das war schön,so schöne Dekosachen,man könnte stundenlang nur gucken.Und was stand da mitten im Geschäft,ein Rieseneisbär und mehrere kleinere.Ich hatte meinen Camcorder dabei und durfte mit Genehmigung der Geschäftsleitung Fotos davon machen und darf sie auch im Internet einstellen.Die hatten richtig Spaß,das ich so eine Freude daran hatte,und einer der kleineren hat jetzt ein neues Zuhause bei mir bekommen.Der Eisbär hat aber trotzdem noch eine ganz schöne Größe,aber so schön gemacht,der hat sogar Fell.Mein Rusty hat ihn schon addoptiert,hihihi.Das war zum kaputtlachen,ich hab ihn abgestellt,dann wurde er erstmal gründlich abgechnuppert.Dann wollte Rusty prüfen,ob er männlich oder weiblich ist,wir haben uns köstlich amüsiert.Als er gemerkt hat,wie kuschelig der ist,hat er richtig mit ihm geschmust,das war zu schön.Jetzt muß ich morgen etwas Platz machen,damit er gut zur Geltung kommt,das mache ich dann aber sehr gerne.Hach,da kam so richtig Weihnachtsfeeling auf,das war richtig schön.Ich schicke Dir mal zwei oder drei Fotos,dann kannst Du oder könnt Ihr mal gucken.Da war der Abend dann wieder gerettet,lach.Danke für den schönen Eintrag und liebe Grüße von Claudia und dem tierischen Anhang samt Charly!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      so, Türchen 4 ist fertig geklöppelt, nun hab ich auch Zeit zum antworten.
      Man muß die niedlichen Gesellen ja nicht „anstecken“, wenn man das nicht verträgt, sie sind ja auch nur zum angucken einfach schön!
      Wie du ja auch schon schreibst, du stellst sie ja auch trotzdem auf. Jaaaa, genau, daß ist so die Liste der weihnachtlichen Gesellen, hihihi, Nußknacker, Engel und Bergmann.
      Klar, wenn sie vor sich hin qualmen, sehen sie natürlich besonders knuffig aus, aber wie gesagt, wenn man es nicht verträgt, muß man ja nicht.

      Ach, ja, Blumenmärkte um diese Zeit sind auch immer sehr schön, guck ich auch jedes Jahr wieder gerne rein, zumal sich das Angebot an Deko-Artikeln ja von Jahr zu Jahr ändert, was man ja auch nicht unbedingt mitmachen muß.
      Und was entdeckst du natürlich wieder: Eisbären, klar, lach!
      Fein, daß du sie fotografieren durftest, und auch im Internet einstellen, du hattest mir ja schon geschickt und sie haben mich auch erreicht, nur hochgeladen sind sie noch nicht, aber sie kriegen hier noch einen Ehrenplatz, versprochen!
      Glaub ich gerne, daß die Leute im Blumenmarkt ihre Freude an deiner Freude hatten.
      Hach, und einer hat also bei dir eine neue Heimat gefunden, herrlich, da isser ja auch bestens aufgehoben, vor alem, wenn Rusty ihn gleich adoptiert hat, hihihi, also, das hätte ich nun auch sehr gerne gesehen, wie Rusty erst einmal die entsprechende Geschlechtsausrichtung getestet hat, muß ja herrlich ausgesehen haben! Da wird er bestimmt noch öfter mit schmusen. Ja, sowas ist fein in der Vorweihnachtszeit, nicht wahr, da kommt dann Weihnachtsgefühl auf.
      Ich kann dir jetzt nur noch eine gute Nacht wünschen, natürlich mit Schnurrgruß und Streichler an den tierischen Anhang und Charly, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    ja, über Nacht waren satte 10cm Schnee gefallen, das ist ´ne ganze Menge, wenn man als Hauseigentümer den Bürgersteig räumen muss. Ich hab´s gerade noch mit letzter Kraft geschafft und muss mir nun doch langfristig einen männlichen Räumdienst anheuern. Ich frage morgen einmal meinen Hilfsgärtner.

    Siehst du, auch Claudia verträgt den Qualm nicht, ich muss dann immer Husten und Niesen.
    Ihre Bärengeschichte ist ja allerliebst. Sicher findest du Gelegenheit ihn hier einzustellen, am liebsten natürlich mit Rusty zusammen – bei der Geschlechtsprüfung, köstlich!

    LG
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      jau, ich hatte schon Bilder heute in Internet davon gesehen, da ist ja echt was runtergekommen, ich hätte gerne 5 cm abgehabt, lach!
      Ich weiß, was das heißt, dabei dann Bürgersteige zu räumen, zum Glück hab ich den Winterdienst hier nur alle 8 Jahre, weil jeder im Haus an einem Winter dran ist, nächster Termin ist erst 2016!
      Aber wir haben hier auch sehr viel zu räumen, und ob ich das in zwei Jahren dann noch problemlos schaffe, weiß ich auch noch nicht.
      Ja, da würde ich auf jeden Fall an deiner Stelle auch sehen, daß ich dafür jemanden bekomme!

      Nee, verträgt auch nicht jeder, den Rauch, muß man ja auch nicht anstecken, die hübschen Gesellen!

      Knuffig, die Bärengeschichte, nicht wahr, Bilder hab ich schon bekommen nur von den Eisbären, den Rest hat dir ja Claudia schon geschrieben, und eine Gelegenheit zum hier einstellen ergibt sich auf jeden Fall, nur müssen sie erst noch hochgeladen werden.
      Über die Geschlechtsprüfung hab ich Tränen gelacht!

      Dann sag ich mal guts Nächtle, Türchen 4 ist gerade fertig geklöppelt, für mich ist die Nacht wieder lang, ich bleib auf, weil morgen bzw. heute die 1. Frühschicht zum Advent in meiner Kirchengemeinde wieder ansteht.

      Liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  5. Liebe Britta-Gudrun!Ob ich das Glück habe,das Rusty das nochmal macht,kann ich nicht versprechen.Das wäre bestimmt das Foto aller Fotos.Aber ich kann Dir versichern,das der Anblick wirklich köstlich war,schön,das Du Deinen Spaß hattest.Sollte mir so ein Foto gelingen,werde ich es Euch nicht vorenthalten.Du arme,diese Schneeschieberei geht mächtig in die Knochen,wir müßen das ja auch immer machen,aber ich bin ja noch ein bissel jünger,und mir fällt es auch schon sehr schwer.Mein Rücken ist nicht mehr der beste,aber so ist das,wenn man jahrelang Haus und Garten in Ordnung halten muß.Jetzt muß mein Mann mir mehr unter die Arme greifen,sonst schaffe ich das auch nicht mehr alles.Es ist schön,Eigentum zu haben,aber es ist auch eine Belastung.Dann ruh Dich schön aus und sammle Kräfte,Da brauchst Du wirklich eine Hilfe.Eine gute Nacht und liebe Grüße von Claudia und dem tierischen Anhang!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..