Bärchen-Geburtstag und Geburtstags-Bärchen

98

Wochenbrevier

Am Montag fängt die Woche an.
Am Montag ruht der brave Mann,
das taten unsre Ahnen schon.
Wir halten streng auf Tradition.

Am Dienstag hält man mit sich Rat.
Man sammelt Mut und Kraft zur Tat.
Bevor man anfängt, eins, zwei, drei,
bums – ist der Dienstag schon vorbei.

Am Mittwoch faßt man den Entschluss:
Bestimmt, es soll, es wird, es muß,
mag kommen, was da kommen mag,
ab morgen früh am Donnerstag.

Am Donnerstag fasst man den Plan:
Von heute ab wird was getan.
Gedacht, getan, getan, gedacht,
inzwischen ist es wieder Nacht.

Am Freitag geht von alters her,
was man auch anfängt, stets verquer.
Drum ruh dich aus und sei belehrt:
Wer gar nichts tut – macht nichts verkehrt.

Am Samstag ist das Wochen-End,
da wird ganz gründlich ausgepennt.
Heut anzufangen, lohnt sich nicht.
Die Ruhe ist des Bürgers Pflicht.

Am Sonntag möcht man so viel tun.
Am Sonntag muß man leider ruhn.
Zur Arbeit ist es nie zu spät.
O Kinder, wie die Zeit vergeht.

(Fred Endrikat)

Ach, ich liebe sie, die Fragezeichen in euren Augen!:??:
Bärchen-Geburtstag und Wochenbrevier? Wie paßt das denn zusammen?:??:

Ganz einfach: Ich wollte zum ungeliebten Montag mal wieder einen feinen Aufmunterungseintrag machen! Und als ich im Netz so vor mich hin gesucht habe, hab ich was ganz schönes entdeckt:

„Mein“ Brillenbärchen Quito im Zoo Duisburg feierte am gleichen Tag Geburtstag wie mein Sohn!

http://www.zoo-duisburg.de/component/content/article/1182-brillenbaer-quito-feiert-ersten-geburtstag-.html

Sozusagen „Geburtstags-Geschwister“!

Und da war der Montags-Eintrag klar!

Foto3093
Quito im Alter von 6 Monaten am 13. April 2014

Foto3094
Das war eine Freude, ihn zu sehen!

Komm, laß uns raufen!
Am 10. Mai 2014 mit Mama Huanca in ihrem Ausguck, janz weit oben!:))

Und noch höher:
Äätsch, ich bin höher!

Mama Huanca mit Sohnemann
Am 7. Juni 2014 mit der Mama verstecken spielen im hohen Gras

Mama Huanca und Söhnchen Quito!
Am 31. Juli 2014, mit Mama Huanca, Papa Pablo lag ein bissel ab im Gras, da war nämlich schon Familienzusammenführung, die so gut geklappt hat!

animaatjes-beren-30071

Happy birthday nachträglich, lieber kleiner Quito, hab ein feines Leben mit Papa und Mama!

Ein kleines Video von mir mit dem „Raufbärchen“ und seiner Mama hab ich noch:yes:

Und jetzt kommt das schönste, was ich im Netz entdeckt habe::D

Ein Video vom Zoo Duisburg über die Geburtstagsfeier!:D

Ich hatte so einen Spaß!

Und da wir nun schon einmal wieder bei Geburtstagen und Geburtstags-Bärchen sind, zeig ich euch jetzt meine „Geburtstagsbärchen“, zwei ganz niedliche Knuffel, die ich zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen habe und die seit dem hier sehr streng und kritisch meine Arbeiten am PC beobachten!
Aber fürs einstellen ins Blögchen haben sie sich in Pose gesetzt:

Foto4154
links im Bild, das ist Troll, den haben mir die Kinder geschenkt!:D
Und rechts im Bild, das ist „Moni-Bärchen“, jaaa, sie heißt wirklich so,:yes: war extra ein Schildchen dran, sie wartete an meinem Geburtstag im Briefkasten auf mich, auf die Reise geschickt von BrigitteP, das war eine Freude, daß könnt ihr euch sicher denken! Daaaanke nochmal, liebe Brigitte!:D

Foto4160
Die beiden Bärchen vorne auf dem Kissen waren lustigerweise genau in dem Ü-Ei, das die Kinder mir zum Geburtstag mitgebracht hatten, als kleinen Joke.;D Ist das nicht ein niedlicher Zufall?:))

Foto4158

Foto4159

Foto4157

Foto4153

Mit einer weisen Eule schließe ich nun diesen Eintrag

ich-hasse-montage-trotzdem-eine-schoene-woche_846
:))
und hoffe, ich konnte euch den Montag ein bissel versüßen.
Habt einen schönen und eine gute neue Woche!

:wave:

14 Gedanken zu “Bärchen-Geburtstag und Geburtstags-Bärchen

  1. Meine liebe Monika,

    auch ich hab immer bissel den „Montagsblues“ und freu mich nun sehr über deinen herzerwärmenden Eintrag!
    Das lustige Gedicht ist schon mal ein feiner „Aufwärmer“.

    Der kleine Quito ist ein allerliebstes Kerlchen,und ich gratuliere ihm noch ganz herzlichst zum Geburtstag und wünsche ihm ein bärig schönes Leben!
    Es ist einfach wohltuend,ihn so munter und verspielt nach Lausbubenart mit der Mama und auch dem Papa spielen zu sehen.
    Toll,dass diese Familienzusammenführung so fein klappte!Einfach nur herrlich alle drei!Sie erinnerten mich jetzt sehr an Ernst und seine Eltern in Berlin.
    Ich glaub dir gern,dass dir dieser süße Geburtstagsbruder von Björn besonders ans Herz gewachsen ist!Lieben Dank für deine gelungenen Fotos und Video,auch das vom Zoo.

    Bären und Teddys sind meine ganz große Leidenschaft,und wenn die Teddys dann noch ein Kleidchen tragen,ists um mich geschehen.Als ich dann im Sommer das besagte „Monilein“ sah,war mir sofort klar,wo ich ihr ein liebes Zuhause geben kann!Und der kleine Bruder Troll passt wie für sie gemacht zu ihr,der ist auch oberknuffig!Dass nun noch diese beiden kleinen „Überraschungsbärchen“ dazukamen,ist der sprichwörtliche Punkt auf dem i und kann kein Zufall sein.Da hat der Bärenengel nachgeholfen!
    Und es war dann auch schnell klar,dass bei mir auch solch ein Monilein Einzug halten muss :))!Sie bestaunt nun ihr Schwesterchen auf dem Monitur.

    Also mir hast du den Montag jetzt sehr versüßt,es guckt sogar die Sonne zaghaft.Lieben Dank für alles!

    Für euch auch einen angenehmen Montag,eine gute neue Woche und liebste Grüße von Brigitte und allen Fellträgern ;)

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      den „Montagsblues“ hab ich fast immer, lach, darum hatte ich ja auch so einen Spaß, als ich diesen Eintrag schrieb, wie schön, daß du dich gefreut hast.
      Das Gedicht ist einfach klasse, nicht wahr, ich hab so gelacht beim lesen, genauso isses, man muß es eben nur ausreichend begründen, lach!
      Quito ist ein kleines Raufbärchen, hihihi, er fordert vor allem die Mama immer raus, mit ihm spielerisch zu raufen, muß ein kleines Bärenkind ja auch gut lernen. Und Mama macht auch meistens gerne mit. Jaaa, genau, an Ernst in Berlin mit Mama Maika und Papa Bumipol muß ich da auch immer denken, das war auch so herrlich, und da war ja auch besonders der Papa so gutmütig!
      Er ist mir wirklich besonders ans Herz gewachsen, war ja auch das erste kleine Bärchen in der Zeit meiner Jahreskarte damals, ich muß unbedingt mal wieder hin.

      Deine Leidenschaft für Teddys teile ich voll, ich hab ja auch eine Menge davon, und daß du gerade bei denen in Kleidchen dahinschmilzt, kann ich gut verstehen. Und ehrlich, wenn ich irgendwo ein „Brigitte-Bärchen“ entdeckt hätte, hätte ich da ebenso sofort gewußt, wo ihr zukünftiges Zuhause wäre, hihihi! Als die Kinder mir den kleinen Eisbären überreichten, stand der Name schnell fest, Troll, nach dem lieben großen Grummelbären in Berlin, obwohl meiner nicht soooo schön grummelig guckt wie sein großes Vorbild. Vielleicht kommt das noch mit dem Alter, lach!
      Die Ü-Eier-Bärchen waren echt der Knaller, das paßte so herrlich!
      Das glaub ich gerne, daß dein Moni-Bärchen sehr gestaunt hat übers Schwesterchen auf dem Monitor!

      Fein, daß ich dir den Montag versüßt habe, so sollte das, hier war heute auch ein schüchternes Sönnchen vertreten, es reichte sogar für bissel Balkonien für Mimi.

      Nochmals gute neue Woche gewunschen und liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

    • Liebe Sabine,
      juuchhuuu, daß ich den Wochenanfang retten konnte, das ist fein, hihihi!
      Na, dann fall mal über die Gummibärchen her, paß nur auf, daß sie sich nicht wehren, lach!
      Die Bären sind ja auch so herzig, die du mir da geschickt hast, lieben Dank, ich wünsch dir auch einen bärig schönen Tag und eine bärig schöne neue Woche nach „Bärlin“ gewunschen, hihihi, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    das Wochenendbrevier ist ja so köstlich! Dazu kann man nur sagen: oh Herr, erhalte mir meine Ausreden.
    Der Bärchengeburtstag ist auch allerliebst und stößt die etwas schwächelnde Montagsmotivation wieder an.
    Wie schön, dass da die Zusammenführung von Papa mit Kind geglückt ist. In einem anderen Video wurde es aufgezeichnet – mit viel Gebrüll von der Mamabär und einem zunächst ängstlich auf dem Baum sitzenden kleinen Quito.
    Natürlich denkt man bei diesen Bildern direkt auch an das schreckliche Kind Ernst, der überhaupt keinen Respekt vor Papa Bumiphol hatte..

    Wegen der Pläne für die Zusammenführung in München mit Yoghi und seinen Jungen habe ich aber doch etwas Bauchweh. Vielleicht sehen wir dieses Familienidyll doch etwas zu „menschlich“?

    Deine Bärenparade ist der Hammer. Jetzt gibt es also auch offiziell einen „Monibär“, das passt doch zu dir. Nun kannst du mit BrigitteP ihrem im Duett schmusen.

    Eine erfolgreiche Woche ohne faule Ausreden
    wünscht Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      jaaaa, da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen, bei dem Wochenbrevier, „Herr, erhalte mir meine Ausreden“, ich hab hier so gelacht!
      Das ist ja schön, daß ich auch bei dir die etwas schwächelnde Montags-Motivation wieder bissel anschubsen konnte!

      Hast du das Video auch gesehen mit der Familienzusammenführung, das ist so knuffig, nicht wahr, weißt du was, ich stelle es hier bei dir noch mal ein, dann haben alle was davon

      Jaaaa, das schreckliche Kind Ernst ist mir auch immer sofort durch den Kopf gegangen dabei, er hatte ja wirklich so gar keinen Respekt vor seinem Papa Bumiphol. Das war eine soooo feine Familie!

      Ich denke mal, ganz können wir das „vermenschlichen“ wohl nicht abstellen, man stellt sich das sicher auch immer aus eben der menschlichen Sicht vor, so gesehen wäre es natürlich toll, wenn es auch in Hellabrunn zu einer Familienzusammenführung käme! Letztlich ist aber bei all solchen Unternehmungen immer ein Restrisiko dabei, auch in Duisburg wird das nicht anders gewesen sein. Aber wir dürfen trotzdem alle eines nicht vergessen, das ist wie in jedem Beruf so auch bei dem des Tierpflegers, am nächsten dran und am besten einschätzen und beurteilen können es die, die mit den Tieren arbeiten und für sie verantwortlich sind, sie werden ganz sicher nichts riskieren, daß letztlich zu einem Fiasko führen würde, da bin ich mir sehr sicher! Wie gesagt, bei allem Tun und lassen, nicht nur in Zoos, im gesamten menchlichen Leben, gibt es ein Restrisiko und keiner hat für irgendetwas eine Garantiekarte in der Tasche! Aber eine hohe Verantwortlichkeit und die Liebe zum Beruf und den Tieren wird da schon alleine zur Vorsicht mahnen, mal abgesehen davon, daß bei einem „Unfall“ der „Imageschaden“ für den Zoo enorm wäre!
      Herrjeh, soviel Text, aber ich kann auch immer alle Sorgen und Ängste diesbezüglich gut verstehen, geht mir ja auch nicht anders!

      Hihihi, jau, es gibt jetzt hochoffiziell einen „Moni-Bären“ man möge ihn bitte in die Artenliste aufnehmen (aber nicht in die der gefährdeten Tiere, büdde, hihihi!), bzw. sogar zwei, na bitte, da isser ja eben nicht vom Aussterben bedroht, lach! Ja, können BrigitteP und ich jetzt im Duett schmusen, hihihi!

      Ach, um Ausreden bin ich eigentlich auch nicht verlegen, aber ich hoffe mal, in dieser Woche läuft es ohne große, hab doch noch bissel was zu tun, was ich gerne erledigt hätte!
      Auch dir eine erfolgreiche Woche gewunschen mit lieben Grüßen
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Hallo Monika!Jaaaa,das nenne ich einen Bärenstarken Eintrag,da kann die neue Woche doch nur gut werden.Gut,das Du mal gestöbert hast,da siehste mal,was man dann durch Zufall so alles findet.Klein Quito ist ja vielleicht ein Wirbelwind,zu drollig,wie er durchs Gehege saust,wenn er auf den Baum klettert,wirds einem fast schwindelig.Aber wie geschickt er schon ist,und Papa Pablo hat es mir echt angetan,ich finde ihn sooo klasse.Und Mamabär hat ihre Sache sehr gut gemacht.Eine liebenswerte Bärenfamilie,die ich sofort ins Herz geschlossen habe.Da kannst Du ja den Geburtstag von Quito nicht mehr vergessen,das ist ja wirklich ein schöner Zufall,das wird Björn doch bestimmt auch freuen.Ja,da muß ich auf jedem Fall hin und die Bärenfamilie mal besuchen.Und der kleine Ernst hat mir damals ein bissel leid getan,alle hatten nur Augen für Knut,aber ihn hat man immer vergessen.Ich bin immer auch zu ihm gegangen,war ja nicht weit von Knut entfernt,so bin ich dann immer hin und her gependelt,zwischendurch die schönen weißen Wölfe und die anderen Bären.Wer liebt sie nicht,die süßen Teddybären,sie begleiten uns wirklich das ganze Leben hindurch,da gibt es keine Altersgrenzen,ich kann da auch nicht wiederstehen.Dein Bärchen von Brigitte/P ist so niedlich,so ein liebes Geschenk,eine wirklich liebe Freundin,das ist schön.Das glaube ich,das Du Dich da gefreut hast,und auch die anderen Bären sind so niedlich,und die kleinen aus den Ü-Eiern sind klasse,ich hab davon einen kleinen Eisbären,da war ich echt happy.Das Bauchweh von Britta-Gudrun teile ich durchaus,und es ist bestimmt nicht unbegründet.Das Verhalten von Braunbären ist nicht mit dem Verhalten der Eisbären zu vergleichen.Ich denke,es ist viel Gerede um nichts.Wenn es wirklich so gut ausgebildete Pfleger sind,dann werden Sie es nicht wagen.Denn,ist das Gitter einmal auf,gibt es kein zurück mehr,und wer will dann noch eingreifen,da werden Sie keine Chance haben,und ich denke,das wissen Sie auch ganz genau.Man kann es nur abwarten,aber was will man von einem Freistaat verlangen,der einen zweijährigen Jungbären abschießt,weil er ein Problembär war,und nur seinen Hunger gestillt hat.Ich hoffe,es ist kein schlechtes Omen für Gianna,das sie eine Weile mit Knut glücklich sein durfte.Und da stimme ich Britta-Gudrun zu,Tiere sollten auch Tiere bleiben und auch als solches Respektiert werden.Vor allem sollte man so einem stolzen Tier wie dem Eisbären nicht die Würde nehmen.Gut,das wir unsere Knuddelbären haben,die uns erfreuen und auch trösten können,da tut in der heutigen Zeit sooo gut.Und dafür hat der liebe Teddybär mal ein ganz großes Dankeschön verdient.Das Gedicht ist auch wieder klasse,und die Videos habe ich sehr genossen,herrlich.Na,dann HappyBirthday,lieber süßer Quito,und möge Dir das Leben nur gutes bescheren,ich hoffe,wir sehen uns bald.Liebe Monika,ganz lieben Dank für diesen schönen Eintrag,es hat viel Freude gemacht und er macht gute Laune.Dir und Mimi noch einen schönen Tag und liebe Grüße,auch an Brigitte/P und Britta-Gudrun,den Streichler noch ausführen,und der tierische Anhang,samt Charly läßt natürlich auch lieb grüßen!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      da freu ich mich ja wieder, daß du den Eintrag schön findest, jaaa, so fängt doch die Woche richtig gut an, nicht wahr?
      Ich hatte halt nach dem Beitrag aus Duisburg gesucht, den du mir geschrieben hattest, und dabei bin ich dann auf dieses feine Video gestoßen, und die Tatsache, daß Klein-Quito am gleichen Tag Geburtstag hatte wie Björn, und dann war schnell klar, was es für ein Eintrag wird. Fein, daß Internetz, nicht wahr, was man da so alles findet, lach!
      Ist das nicht herrlich, wie er da durch die Gegend flitzt, ich fand das auch so drollig, wie er sich die Melone aus dem Wasser stiebitzt hat, das ist ein Wirbelwind, das sag ich dir, und wenn er dann da so in schwindelnden Höhen sitzt, da wird dir manchmal angst und bange! Vor allem mir bei meiner Höhenangst, lach!
      Papa Pablo mag ich auch sehr gerne, er ist ein ruhiger, gemütlicher Bär, im Kommentar für Britta-Gudrun ist das Video von der Familienzusammenführung, mußt du mal gucken, er regt sich nicht einmal sonderlich auf, als Mama Huanca ihn anbrüllt! Das ist wirklich eine feine Familie, wie gesagt, ich muß unbedingt mal wieder hin.
      Neee, den Geburtstag von Quito kann ich jetzt wirklich nicht mehr vergessen, ich hatte Björn das auch geschrieben und ihm einen Link geschickt, er hatte auch seine helle Freude daran. Du mußt wirklich unbedingt mal gucken gehen in Duisburg.
      Das mit dem kleinen Ernst hab ich ja erst im nachhinein bei Christina mitbekommen, das fand ich immer so schön, ja, Klein-Ernstchen ist da immer bissel zu kurz gekommen, aber ich glaube, er hatte schon seine Besucher, da werden viele von Knuti zu ihm gegangen sein, das war aber auch eine so feine Familie.
      Teddybären sind ja wohl bei den meisten die erste große Liebe, hab ich ja auch schon mehrere Einträge mit gemacht, und dann mit Freude erlebt, wieviele ihre kleinen Lebensgefährten auch heute noch besitzen.
      Moni-Bärchen ist eine ganz feine, nicht wahr, ich hab mich auch sooooo darüber gefreut, das war ein wunderschönes Geschenk von BrigitteP.
      Das mit den Bärchen in den Ü-Eiern paßte herrlich dazu, wir haben hier so darüber gelacht.

      Ich schrieb ja schon bei Britta-Gudrun, ich kann solche unguten Gefühle schon sehr gut verstehen, es geht mir ja auch nicht immer anders, aber zwischen dem Verhalten von politischer Seite bei einem angeblichen „Problembären“ und dem Verhalten von verantwortungsbewußten und ihre Tiere liebenden Tierpflegern in einem Zoo ist doch ein himmelweiter Unterschied, Gott sei Dank, und so bin ich da recht zuversichtlich, daß da mit Umsicht und Überlegung gehandelt wird und Sachverstand da die Regie führt!

      Jaaa, dem Teddybär gebührt ein großes Dankeschön für seine lebenslange Treue, da hast du so recht, wenn du magst, guck mal meine alten Einträge

      http://midomo.blog.de/2012/05/12/erste-liebe-13670353/

      http://midomo.blog.de/2012/09/12/erste-liebe-teil-ii-14729741/

      Das Gedicht ist klasse, nicht wahr, ich hab hier Tränen gelacht, genauso machen wir das doch, oder? Immer nur Ausreden parat, lach!

      Fein, daß dir alles wieder gefallen hat, ich wünsch dir einen schönen Restabend, Streichler ist ausgeführt und geht lieb an den tierischen Anhang und vor allem Charly zurück, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Hallo Monika!Danke für die Links,ich hatte meine Freude dran,so niedlich,und der schöne Anzug,ein schicker Teddybär,das sieht klasse aus,und was für ein Traumalter er hat,den muß man hegen und pflegen.Klar,war das ein blöder Vergleich wegen dem Freistaat,und ich hoffe,das Du Recht behälst,und der Verstand siegen wird,man wird sehen.Ich werde das Thema für mich persönlich erstmal abharken und die Fachleute und Experten mal machen lassen,dann wird sich zeigen,ob es die richtige Entscheidung war.Es gibt ja auch noch andere Zoos mit Eisbären,auf die man schauen kann.Danke nochmal für die Links und liebe Grüße von Claudia!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      hach, fein, dann hattest du ja noch ein bissel Spaß mit den Teddy-Einträgen! Auf den Anzug war ich richtig stolz, schließlich isser selbstgehäkelt, und mir gefiel das mit der Matrosenmütze halt so gut, weil mein Teddy ja nun schon ein bissel kahlköpfig ist aufgrund meiner Friseurspiele, lach!
      Stolzes Alter auch für einen Teddy, nicht wahr, er wird auch gehegt und gepflegt. Und vielleicht begleitet er ja irgendwann dann sogar noch mal eine dritte Generation!

      Das war kein blöder Vergleich von dir, ich wollte bloß damit sagen, daß ich froh bin, daß die Politik und ihre dazugehörigen Mandatsträger da nicht auch noch ihre Finger drin haben, das wäre schlimm!
      Ich bin, wie gesagt, zuversichtlich, daß es gut laufen wird, und drücke natürlich auch allen Beteiligten die Daumen, ist ja immer nicht ganz einfach.

      Hab einen schönen Restabend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  5. Hallo Monika!Jaaa,ist ja schon gut,muß ich mir ja auch nicht den Kopf drüber zerbrechen.Meine Daumen sind ja auch gedrückt,aber eher für die Tiere,das sie es unbeschadet überstehen,die haben es wahrscheinlich nötiger.Ich werde es nur noch mit Distanz verfolgen,weil ich mich darüber nur aufregen kann.Schön,wenn Du so zuversichtlich sein kannst,ich hab dafür keinerlei Verständnis.Aber so denkt eben jeder anders und hat seine Meinung dazu,dann ist es manchmal besser,wenn man sich davon distanziert.Übrigens,Friseurspiele hab ich immer an meinen Puppen ausgeführt,und ich habe dann auch Friseurin gelernt,wollte ich schon als Kind werden.Den Teddy mußt Du auf jedem Fall noch weitervererben,der ist unbezahlbar.Dir auch noch einen schönen Restabend und ganz liebe Grüße von Claudia!

    Gefällt mir

  6. Hallo liebe Monika,

    spät, aber noch nicht zu spät, oder8|

    Wie nett, da haben Brillenbärchen Quito und dein Sohn am gleichen Tag Geburtstag:)

    Quito habe ich ja auf seiner großartigen Anlage nicht kennengelernt, oder vielleicht doch?;) Er muss ja schon in Mamas unglaublich dickem Bäuchlein gelegen haben, damals:))

    Und jetzt feierte er schon seinen ersten Geburtstag, zusammen mit der Mama und dem Papa.

    Gute Arbeit haben die Tierpfleger in deinem Lieblingszoo geleistet, aber natürlich kennen sie ihre Tiere genau und gehen kein Risiko ein.

    Ich freue mich über deine Bärchen Bilder und hoffe, dass du bald mal wieder einen Besuch bei Quito, seiner Mama Huanca und dem Herrn Papa Pablo machst.

    Meine Freundin muss immer lachen, sie hat Freunde in Quito und nun heißt ein Bärchen wie eine Hauptstadt;) Ist ja so ungewöhnlich nicht, es gibt ja auch eine Eisbärin mit dem Namen Berlin in Missouri:yes:

    Ich danke dir für deinen Bericht über ein glückliches kleines Bärchen:)

    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Brigitte,
      ach, watt, steht doch kein Verfallsdatum drauf, hihihi!
      Ist das nicht ein knuffiger Zufall, Björn und Quito haben am gleichen Tag Geburtstag, ich suchte einen Beitrag und hab das dabei entdeckt!
      Die Anlage ist wirklich klasse, manchmal muß man viel Geduld und Zeit haben, um die Bären zu sehen, aber das finde ich eben schön, daß sie ihre Rückzugsmöglichkeiten haben.
      Jaaa, klar, das ist gut möglich, daß du Quito doch „gesehen“ hast, eben in Mamas dickem Bauch!
      Und nun ist er schon ein Jahr alt, das ist ein Wirbelwind, und ein kleiner Raufbär, Mama ist da immer der beste Sparringspartner! Ich bin mal sehr gespannt, ob er sich denn dann auch an Papa rantraut!
      Das war wirklich gute Arbeit von den Tierpflegern, ich hab mich sehr gefreut, daß es so fein gelaufen ist, hattest du das Video von der Zusammenführung im Kommentar für Britta-Gudrun gesehen? Die Tierpfleger kennen ihre Tiere sicher sehr genau und werden da nicht leichtfertig handeln.

      Fein, daß dir meine Bärchen-Bilder gefallen haben, Quito macht es mir manchmal bissel schwer, weil mein Zoom ja nicht so überragend ist, wenn er so weit irgendwo oben sitzt, lach! Für den nächsten Monat ist ein Besuch wieder fest eingeplant, die Jahreskarte ist ja wieder verlängert, da freu ich mich schon sehr drauf!

      Jau, Quito heißt wie eine Hauptstadt, finde ich auch lustig, aber warum nicht, und Berlin ist doch ein schöner Name für eine Eisbärin, da hat sich doch mal jemand was einfallen lassen.

      Und ich freu mich, daß du dich über den Bericht gefreut hast, ja, Quito ist ein glückliches kleines Bärchen. Das sieht man ihm auch an!

      Guts Nächtle und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.