Wir machen einen Sonntagsausflug!

9

Im Park

Ein ganz kleines Reh stand am ganz kleinen Baum
still und verklärt wie im Traum.
Das war des Nachts elf Uhr zwei.
Und dann kam ich um vier
morgens wieder vorbei.
Und da träumte noch immer das Tier.
Nun schlich ich mich leise – ich atmete kaum –
gegen den Wind an den Baum,
und gab dem Reh einen ganz kleinen Stips.
Und da war es aus Gips.

(Joachim Ringelnatz)

Foto4104

Und wo geht er hin, unser Sonntagsausflug?:??:
Zieht bequemes Schuhwerk an, es ist laufen angesagt, es geht in einen alten und im Ruhrpott (und wahrscheinlich auch darüber hinaus!) sehr bekannten Volkspark, nämlich dem Gruga-Park in Essen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Grugapark

Den Anstoß zu diesem Ausflug hat Claudia gegeben, sie hat ihn neulich besucht für eine Greifvogel-Show, und hat von ihrem Besuch so schöne Bilder mitgebracht, die sie mir geschickt hatte, von einem früheren Besuch von ihr hatte ich auch noch welche.
Beim betrachten der Bilder gingen meine Gedanken dann mal wieder rückwärts, wie oft habe ich als Kind mit meinen Eltern den Gruga-Park besucht, und natürlich gibt es davon auch noch Bilder, wie man an dem obigen Bild ja bereits sehen kann.:yes:
Claudia hatte ihre Bilder auch zum verwenden im Blögchen freigegeben, und so stand einem feinem Sonntagsausflug in den Gruga-Park nichts mehr im Wege!

Wanderschuhe an und Rucksack geschnürt? Dann kann es ja losgehen!:yes:

Gruga-Turm mit Tulpe
der Gruga-Turm, die Tulpe oben ist ein Hinweis auf die Bundesgartenschau
von 1965

Hundertwasserhaus, Gruga-Park
Ronald-McDonald-Haus, entworfen von Friedensreich Hundertwasser

Wasserspiele Gruga-Park
Wasserspiele am Eingangsbereich

Es gibt sehr viele Skulpturen im Gruga-Park, das oben gezeigte Reh (allerdings ohne den Reiter!:))) gehört dazu, und auch diese wunderschönen Pferde

Pferdeskulptur Gruga-Park

und eine kleine Skulptur, die ich als Kind heißgeliebt habe, ein klein wenig angelehnt an die berühmte Skulptur des „Manneken-Pis“ in Brüssel:))

Foto4102

Wollen wir eine kleine Pause machen? Dann wäre hier ein schöner Platz, die Seerosenteiche mit den Pavillons im Hintergrund

Seerosenteich, Gruga-Park

Seerosenteich, Gruga-Park Oktober 2014

Seerosenteich, Gruga-Park

Wenn ich als Kind bei meinem Ausflug in die Gruga mit Mama und Tante (eigentlich die beste Freundin meiner Mama) bissel müde wurde

Foto4096

haben wir hier ein Päuschen eingelegt und Rast gemacht.

Foto4100

Und natürlich was gefuttert, Proviant wurde immer mitgenommen, das im Park kaufen war zu damaligen Zeiten doch bissel teuer!:yes:

Mit frisch geschnürten Schuhen

Foto4098

ging es dann weiter!

Der Park beherbergt viele Arten von Tieren, das war für mich als Kind immer ein Highlight, als ich dieses Bild von Claudia sah

Damwild Gruga-Park II

und den „hungrigen“ Blick hier

Damwild Gruga-Park III

fiel mir spontan mein Bild dazu ein:

Foto4106
Füttern beim Damwild!

Da es viele Teiche in der Gruga gibt, gibt es auch viele Wasservögel

Kanadagänse Gruga-Park
Kanadagänse

Flamingos Gruga-Park
Flamingos

Enten Gruga-Park II
Enten

Enten Gruga-Park

Enten

Pelikan Gruga-Park
Pelikane

und natürlich Schwäne, hier ein schwarzer Schwan

schwarzer Schwan

schwarzer Schwan

da hab ich natürlich auch noch ein altes Foto, allerdings in „weiß“!

Foto4107

Claudia war ja bei der Greifvogelschau, da lassen wir nun auch mal ein paar Bilder sprechen:

Weißkopfseeadler
Weißkopfseeadler

Weißkopfseeadler

amerikanischer Adler

Volieren gibt es in der Gruga auch, meine Lieblingsbewohner früher wie heute sind sie hier

Eule Gruga-Park

Käuze und Eulen

Käuzchen ruft um Mitternacht!

Waldkauz
Waldkauz

Waldkauz

Und diese hier natürlich auch!

gruga park C.K.
Kea

austr. Gelbhauben-Kakadu
austr. Gelbhauben-Kakadu

Ara
Ara

Herrliche Blumen gibt es in der Gruga, besonders schön (wie sollte es anders sein!;D) ist für mich der Rosengarten, Rosen in Hülle und Fülle, in allen Farben, allen Sorten, und der Duft!
Und jetzt in der Herbstzeit sind es die Dahlien, ein wundervoller Anblick!

Ich glaub, das hier war auch schon früher der Eingang zum Rosengarten

Foto4103

Was höre ich da? Euch schmerzen langsam die Füße? Na, Mensch, gönnt mir doch ein Wort, ihr müßt ja nicht unbedingt laufen, es gibt doch noch was feines in der Gruga, früher wie heute, das Gruga-Bähnchen:yes:

Foto4101

steigt ein und macht es euch gemütlich!
Den kleinen Teddy, der mir da am Hals hängt, an den kann ich mich noch so gut erinnern, den hab ich in der Gruga erstanden, er war aus Zelluloid und rosa! Glückliche Kinderzeit!

So, dann fahren wir nun also weiter durch die Gruga statt zu laufen, es gibt nämlich noch was feines, es gab an dem Tag von Claudias Besuch noch einen „Bauernmarkt“, da gucken wir jetzt noch ein paar feine Tiere

Bauernmarkt, Schäfchen, Gruga

Schafe

Pferde

Da mir zu den beiden letzten Bildern spontan ein Lied durch den Kopf ging, nämlich „In Petersburg ist Pferdemarkt“ von Katja Ebstein, umgedichtet auf „Im Grugapark ist Pferdemarkt“,:)) kommt ihr jetzt einfach mal in den Genuß eines Schlagers, gehört alles zum Sonntagsausflug!:yes:

Isses nicht schön?!

Ich hoffe, der Sonntagsausflug hat euch Freude gemacht und ihr seid gerne mitgelaufen bzw. gefahren, und während wir jetzt zum Ausgang schlendern, gibt es am Wegesrand noch ein paar wunderschöne herbstliche Impressionen aus der Gruga!

Birke im Herbst II

Birke im Herbst I

Zierkohl Gruga-Park

rotes Weinlaub Gruga-Park

Kürbisfest, Bauernmarkt, Oktober 2014, Gruga

Eine kleine Anmerkung noch zum „Urheberrecht“, alle Fotos außer den Schwarz-Weiß-Bildern sind von Claudia K. Genehmigung zur gefälligen Verwendung liegt mir in schriftlicher Form vor!:yes::))

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag, vielleicht sogar mit einem „realen“ Spaziergang bei schönstem Herbstwetter!

:wave:

10 Gedanken zu “Wir machen einen Sonntagsausflug!

  1. Meine liebe Monika,

    ich hab jetzt gern meine Wanderschuhe und das Ränzlein geschnürt und mich neugierig auf diesen Sonntagsausflug begeben!

    Den Gruga-Park kenne ich nur vom Namen her,und er gefällt mir nach dem Betrachten der feinen Fotos sehr gut.Vielen Dank,liebe Claudia.Und eine schriftliche Genehmigung zur Veröffentlichung muss schon sein,es soll ja schließlich alles seine gründliche deutsche amtliche Ordnung haben ;)!

    Mich begeistern eben immer die Tiere am meisten-der schwarze Schwan,die Uhus und Käuze,das Damwild und natürlich die Greifvogelschau.Das würde ich auch gern mal erleben!Die Tiere auf dem Bauernmarkt würde ich gern alle knuddeln!
    Und die Skulpturen sind auch hübsch.
    Das Bähnchen hat wohl nicht nur bei den Kindern großen Anklang gefunden,das fuhr sicher auch zuverlässiger als sein großer Bruder,die Deutsche Bundesbahn,und ohne Streiks ;)!

    Die stimmungsvollen Herbstfotos runden diesen schönen Ausflug noch ab.

    Dir,liebe Monika,natürlich auch vielen Dank für deine fotografischen Erinnerungen,das Gedicht,den Musikbeitrag-und das Ganze wieder so kurzweilig zu „verpacken“!Hast dir einen schönen Sonntag redlich verdient ;)!Ich wünsch ihn dir und Mimilein jedenfalls sehr!

    Mit liebsten Grüßen
    Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      na, das ist ja schön und freut mich, daß du gerne mitgewanderst bist.
      Ach, guck, aber vom Namen her kennst du ihn, das hatte ich fast vermutet, er ist doch auch über die „Landesgrenzen“ hinaus bekannt.
      Schön sind die Bilder von Claudia, nicht wahr, und richtig, muß man alles seine gute Ordnung haben, hihihi!

      Das hatte ich mir schon gedacht, daß dich die Tiere am meisten begeistern, wenn sie dann noch wie in der Gruga so gut „landschaftlich integriert“ sind, ist es ganz besonders schön!

      Das Gruga-Bähnchen ist und war ausgesprochen beliebt, nicht nur bei den Kleinen, jau, das alles ohne Streiks und wesentlich zuverlässiger als die DB, hihihi!

      Das war ja das, was mich an diesem Eintrag halt besonders gereizt hat, daß ich mal wieder die Nostalgie-Bildchen dafür hatte, macht die Sache immer so ein bissel rund und schlägt einen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart.

      Nach anfänglichem Fast-Schön-Wetter ist es mittlerweile wieder eingetrübt, aber ein Sonntag im Herbst drinnen ist auch fein gemütlich, Mimi genießt ihn zur Zeit auf ihrem Koffer!

      Danke für deine lieben Wünsche und den feinen Kommentar, hab noch einen schönen Restsonntag und komm gut wieder in die neue Woche, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Huhu, liebe Monika!

    Das war ja mal ein feiner Sonntagsausflug. Wir haben ihn genossen und uns viel Zeit gelassen. Deswegen sind wir auch gerade erst wieder zu Hause eingetroffen, und jetzt gibt es erst mal einen schönen Kaffee. Danke fürs Mitnehmen und auch für die Möglichkeit, aufs Bähnchen umzusteigen, meine Füße werden nämlich immer recht schnell müde.

    Auf dem Spargel-/Erlebnishof in Klaistow dreht sich zurzeit auch wieder alles um den Kürbis. Bei den Wiegemeisterschaften brachte es der Schwerste in diesem Jahr auf sage und schreibe 951 Kilo. Irre, was? Da fällt mir ein, ich habe heute Morgen ganz vergessen, auf die Waage zu gehen, wie ich das immmer sonntags mache. Na ja, ist vielleicht auch besser so…

    Ich wünsche Dir noch einen federleichten Sonntag und sende sonnigste Grüße. Alles Liebe,

    Sabine

    Gefällt mir

    • Huhu, liebe Sabine,
      das ist schön, daß ihr den Sonntagsausflug hier genossen habt, da freu ich mich sehr, habt ihr euch auch fein Zeit für genommen, herrlich, hihihi, und nun seid ihr also wieder zuhause und habt dann ja wohl schon fein Kaffee genossen, vielleicht sogar mit Kuchen dabei? Die Saison für Pflaumenkuchen geht wieder los, läcka, da freu ich mich immer das ganze Jahr drauf, lach!
      Ja, fein, das Bähnchen, nicht wahr, das war ja dann genau das richtige für dich, wenn deine Füße schnell müde werden, so mutt datt!

      Ist sie nicht herrlich, die Kürbis-Zeit, alleine die Farben sind sooooo schön, gerade jetzt im Herbst, wo es doch bissel lichtärmer wird, und dann strahlen diese Kürbisfarben, das ist so toll!
      Boooaaaah, wow, was für ein Kürbis, das ist wirklich irre, das kann man sich kaum vorstellen, wenn man den im Garten hat, wie wird man den hegen und pflegen! Aber ich glaub, bei Kürbissen braucht man da gar nicht soviel Gedöns drum machen, die wachsen quasi von alleine, toll!
      Vergiß es auch weiter, auf die Waage zu steigen, ich meine immer, solange man sich wohlfühlt und mit sich zufrieden ist, isses doch egal, ob es ein paar Pfündchen mehr oder weniger sind!

      Den federleichten Sonntag haben wir genossen, nämlich komplett mit Nixtun, hihihi, ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntagabend, komm gut in die neue Woche, alles Liebe und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Liebe Monika!Du meine Güte,da hast Du jetzt aber wirklich Überstunden gemacht.Das wollte ich aber auch nicht,das Du soooo viel Arbeit hast,kann ich ja gar nicht wieder gutmachen.Ich hoffe mal,das Dein PC noch keine Rauchzeichen gegeben hat,hihihi.Das hast Du superschön zusammengestellt,und Deine Bildchen mit Deiner Mama und ihrer Freundin,na,das gefällt mir besonders gut,die kleine Monika,so drollig.Ich hatte als Kind genauso blonde Löckchen wie Du,welch ein Zufall mal wieder,lach.Die Idee mit dem Link ist klasse,da hab ich noch nie nach geguckt,weil man ja des öfteren hinfährt.Das Gedicht ist auch wieder passend und gefällt mir sehr gut.Und das Lied ist auch klasse,Katja Ebstein,die hab ich früher immer sehr gerne gehört und ich mag sie auch sehr gerne.Du auf der Skulptur sitzend,einfach herrlich,das hab ich auch immer gerne gemacht,mich überall draufgesetzt.Jaaaa,und Männeken Pis,klasse,so was ist doch immer lustig.Mit der Mama und ihrer Freundin,und Du im schicken Sonntagskleidchen,und mit Kniestrümpfen,daran kann ich mich noch sehr gut erinnern,da waren Mädchen wirklich noch echte Mädchen,und heute nur noch Jeans.Na,und Pause muß ja auch mal sein,da gibt es im Grugapark jede Menge schöne Plätze um sich hinzusetzen.Wo Mama Dir die Schuhe zubindet,das Bild ist soooo schön,gut,das Du das alles zur Erinnerung aufgehoben hast,so schön.Und das Damwild,das sind so hübsche Tiere und sie sind recht zutraulich,heute gibt es dort einen Futterspender,wofür man allerdings etwas Kleingeld braucht,aber,es macht so viel Freude,wenn sie so schön nah herankommen.Die Schwäne sind wirklich wunderschön,egal,ob nun weiß oder schwarz,nur,die schwarzen sieht man hier nicht so oft.Im letzten Jahr hatten sie nur einen,und jetzt sind es mehrere.Und der Rosengarten,da gibt es jetzt mehrere solcher Durchgänge,wunderschön,auch zum verweilen,der Duft ist ein Genuß für die Nase.Jau,und die Gruga-Bahn,sie rattert immer noch durch den Park,wird aber auch von vielen Leuten genutzt,das ist schon klasse,wenn man nicht mehr so gut zu Fuß ist,und für die Kinder ist es ein Riesenspaß.Man vergißt immer,das man gar ncht so weit fahren muß,um einen richtig schönen Tag zu erleben,und da ist der Gruga-Park immer einen Besuch wert.Nur,mittlerweile kostet es auch schon 4Euro Eintritt,aber das ist ja noch erschwinglich.Was ich schön finde,das es für sozial schwache Menschen nur 2Euro fünfzig kostet,so kann es sich jeder leisten,das ist toll.Ich danke Dir ganz herzlich für die ganze Arbeit,die Du Dir gemacht hast,damit auch alle anderen was davon haben,und schöne Tierfotos gucken wir doch alle gerne,oder?Und der Park selber ist ja auch schön angelegt.Aber,es hätte auch gereicht,wenn Du nur erwähnt hättest,das ich Dir die Fotos geschickt habe,hihihi,na,Deutsche Bürokratie,lach.Aber ich weiß ja,das Du darauf immer großen Wert legst,und das weiß ich bei Dir auch sehr zu schätzen.Dann ruhe Dich jetzt mal schön aus,genieße den Sonntag mit Mimi,einen Streichler für sie und liebe Grüße von Claudia und dem tierischen Anhang,und natürlich Charly!P.S.Kommt alle gut in die neue Woche und liebe Grüße!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      ach, da mach dir mal keine Sorgen, hihihi, da war soviel Freude beim Klöppeln mit all den Erinnerungen, kennst doch die Nachteule! Ich hatte mich so über die Fotos gefreut, und mir fiel recht schnell ein, daß ich noch alte hatte, da war der Eintrag auch schnell klar! Und da auch keine Überlastungswarnung von seiten meines guten, alten PC`s kam, war ja alles im grünen Bereich, lach!
      Gerade die Zusammenstellung gefiel mir eben auch so sehr, die kleine Monika, jaja, Himmel, wenn ich mir die Bilder manchmal so ansehe, man kann gar nicht glauben, daß das alles schon so lange her ist.
      Hattest du auch solche Löckchen, wie niedlich, als ich älter war, fand ich die immer gar nicht so toll, da wollte ich immer glatte Haare haben, zumal das ja zu meiner Jugendzeit auch „in“ war, glatte, lange Haare, aber da hat mein Wuschelkopf immer nicht mitgespielt zu meinem Ärger, und ein Gang durch den Regen, und sie waren gar nicht mehr zu bändigen! Zu seiner „größten Freude“ hat mein Sohn diese „Haarpracht“ geerbt, hihihi, tja, da kann man nix machen, Gene sind Gene!
      Ich hab mir den Gruga-Park mit dem Link zu Wikipedia auch das erste Mal so durchgelesen und fand es eben so interessant, da hab ich auch noch nie nach geguckt, aber ich dachte, vor allem für die „Auswärtigen“ hier ist es sicher mal eine schöne Info!
      Das Gedicht war der pure Zufall, beim gockeln nach „Park“ ist es mir in die Hände gefallen, und ich fand es halt auch so passend, außerdem gefällt mit der Ringelnatzen immer so sehr.
      Jaaa, das war lustig mit dem Lied von Katja Ebstein, ich hab die Bilder von dir gesehen und sofort ging mir das Lied durch den Kopf, da mußte es unbedingt mit rein!
      Ich mußte auch immer überall drauf als Kind, hihihi, und dieses „Männeken-Pis“ hab ich heiß geliebt, ich fand den kleinen Kerl so knuffig!
      Meine Sonntagskleidchen hat meine Mama immer selber gestrickt, die waren wirklich so schön, hab ich immer gerne angezogen, und dann Kniestrümpfchen dabei, heiß ersehnt den ganzen Winter lang, daß die ollen langen Strümpfe endlich wieder weggelegt werden konnten! Strumpfhosen kamen ja noch um einiges später erst! Ach, so zum draußen „schmuddelig“ machen sind die Jeans bei den Mädels heute eigentlich ganz praktisch, und ich glaub, auch die kleinen Mädchen von heute ziehen gerne mal was „romantisches“ oder „weibliches“ an, lach!
      Ach, ja, das Bildchen mit dem Schuhe zubinden, ich hab hier auch immer meine helle Freude an den alten Bilder, schöne Erinnerungen, ich bin da eh doppelt bedient, denn sowohl meine Oma als auch meine Mama haben die alten Fotos wie Schätze gehütet, heute habe ich sie alle.
      Die Futterspender finde ich auch klasse, haben wir hier im Kaisergarten in dem Tiergehege auch, mußten wir auch immer Futter ziehen, wenn ich mit meinen Sohn hinging, als er noch klein war, ohne ihn wären die Tiere ja sonst bestimmt verhungert, lach!
      Der Rosengarten ist nach wie vor einer meiner Lieblingsplätze in der Gruga, für meine Mama war es immer die Dahlienzeit jetzt, sie liebte diese Blumen auch ganz besonders.
      Die Gruga-Bahn ist und bleibt der Renner, das möchte man ja auch auf keinen Fall missen, wie haben wir uns als Kinder darauf gefreut, dann die nächste Generation, mein Sohn, und dann schon wieder die nächste, die Patenkinder, einfach herrlich war und ist das! Und eben auch für Leute, die nicht so gut zu Fuß sind, das ist schon klasse!
      Also, da war ich jetzt doch bissel verblüfft, 4,– € Eintritt finde ich moderat, da hatte ich gedacht, daß es schon teurer wäre, und der Sozialtarif ist natürlich eine besonders gute Idee! Das man da mal dran gedacht hat!
      Büdde schön, sehr gerne geschehen, ich hatte selbst die meiste Freude an diesem Eintrag, ich weiß doch auch, wie angetan hier alle von Tieren und schönen Ausflugszielen sind.
      Hat schon seinen Sinn mit der „Bürokratie“ hier, hihihi, ja, da leg ich auf jeden Fall Wert drauf.

      Wir haben den Sonntag gut genossen, nämlich gänzlich faul, hihihi, Mimi dankt für den Streichler, er und ein Schnurrgruß geht wieder lieb zurück an deinen tierichen Anhang, vor allem Charly, hab einen wunderschönen Sonntagabend und komm auch wieder gut in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    auf diesem Spaziergang bin ich doch gerne mit gewandert, zumal wir in Saarbrücken einen ähnlichen Park haben, den ich ganz besonders liebe.
    Er hat zwar keine „Gipstiere“ zum Reiten, aber sowohl einen Sessellift als auch eine Parkbahn.
    Seine Entstehungsgeschichte hat ebenfalls eine Gartenschau in den Annalen und ist eng mit der Grenzregion zu Frankreich verwoben. Deshalb heißt er auch Deutsch-Französischer Garten.

    Deine Kinderfotos und die neueren von Claudia sind ganz zauberhaft. Selbstredend habe ich mir den hochinteressanten Artikel bei Wikipedia zu Gemüte geführt – eine tolle Vita hat der Park!
    Anfang der 60er Jahre war ich auf einer Studienfahrt in Essen und Umgebung und auch in dem Park. Ich muss aber zu meiner Schande gestehen, dass ich so gut wie keine Erinnerungen mehr daran habe. Dafür sind deine umso umfangreicher und das ist schön.

    Hab lieben Dank für deinen schönen Eintrag und sei herzlich gegrüßt von Django und
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das freut mich aber sehr, daß du auch gerne mit gewandert bist! Welch ein schöner Zufall, daß ihr in Saarbrücken einen ähnlichen Park habt und du ihn auch so liebst, gut, ihr habt keine „Gipstiere“, hihihi, und wir keinen Sessellift, gleicht sich das aus!
      Ich glaub, viele solcher Parks sind irgendwie aus den Gartenschauen hervorgegangen, nicht wahr, ist aber auch so schön, gerade so in städtischen Gebieten, das sind doch immer feine Ausflugsziele. Ja, richtig, ihr habt die Grenze in der Nähe, ich hab gerade mal gegockelt, wenn die anderen vielleicht auch mal gucken wollen, ich setz mal zwei Links dazu hier bei dir mit rein

      http://www.saarbruecken.de/leben_in_saarbruecken/freizeit/deutsch_franzoesischer_garten

      http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-Franz%C3%B6sischer_Garten

      Du fandest ja den Link zur Gruga von Wikipedia auch so interessant, ich hab die Vita des Parks da aber auch zum ersten Mal gelesen! Und daß du tatsächlich sogar schon einmal da warst, finde ich ja jetzt richtig klasse! Als Kind war ich wirklich oft in der Gruga, und wenn du nur einmal dort warst, ist es ja klar, daß da bei mir mehr Erinnerungen vorhanden sind, unterstützend wirken da vor allem immer die alten Bilder, hihihi!

      Mimi freut sich über die Django-Grüße und schnurrt mal wieder lieb für ihn, hihihi, wenn er es „duldet“, gib ihm mal einen kleinen Streichler, hab einen schönen Sonntagabend noch, komm gut wieder in die neue Woche, liebe und herzliche Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  5. Hallo Monika!Danke für den Link,der Park ist wunderschön und würde mir auch sehr gut gefallen.Das glaube ich,das Britta-Gudrun ihn so sehr liebt.Es gibt nichts schöneres um auszuspannen und um die Natur und die Tiere zu genießen.In dem Park wäre ich auch des öfteren anzutreffen.Gut,das so was auch alles aufrecht erhalten und weiter gepflegt wird.Da hat wirklich die ganze Familie etwas von.Liebe Grüße von Claudia!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      mir hat der Park auch sofort gut gefallen, als ich guckte, kann ich echt gut verstehen, daß Britta-Gudrun ihn so schön findet!
      Sowas sind wunderbare Plätze zum ausspannen und Natur genießen, und ich bin auch sehr froh, daß es auch in Zeiten von klammen Stadtkassen doch noch aufrecht erhalten wird.
      Schön, daß du dich auch gefreut hast drüber, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.