Halbfinale!!!

animaatjes-sport-33372

„Das Chancenplus war ausgeglichen.“
(Lothar Matthäus)

„Wir waren alle vorher überzeugt davon, dass wir das Spiel gewinnen. So war auch das Auftreten meiner Mannschaft, zumindest in den ersten zweieinhalb Minuten.“
(Peter Neururer)

„In der ersten Halbzeit haben wir ganz gut gespielt, in der zweiten fehlte uns die Kontinu…, äh Kontuni…, ach scheiß Fremdwörter: Wir waren nicht beständig genug!“
(Pierre Littbarski)

H a l b f i n a l e ! ! !

WIR hat es geschafft,:yes: und Mimi, meine Orakel-Königin, hat es mal wieder richtig orakelt: Wir schieben Frankreich zur Seite, dann kommt Deutschland, aber nur 1 Tor, na und, reicht doch, wenn der andere keines mehr schießt!

Nun also am Dienstag gegen Brasilien!:yes:

Und wie war nun der Verlauf im Trainingslager Oberhausen?

Na, formulieren wir es mal so, im Gegensatz zur deutschen Mannschaft zeigten hier Trainer, Co-Trainer, die ruhrpöttische und die saarländische Fanmeile samt ihrem Organisator Django deutliche Schwächen!:))

Somit hing dann alles zum Erfolg an den beiden Team-Leitern Britta-Gudrun und mir!:yes:

Django hatte schon vor Anpfiff des Spiels fluchtartig das Weite gesucht,:??: Mimi hatte sich bereits am Nachmittag in ihrem Brotkasten positioniert

Foto3554

und konnte somit nach den Anpfiff das Spiel lediglich „akustisch hören“!

Die Trainerbank war halb verwaist und die Fanmeile relativ schlapp besetzt!88|

Foto3557

Aber die Begeisterung sollte sich schnell genug einstellen, ein feines Spiel von WIR, und dann, unfaßbar, herrlich, in der 13. Minute der 1. Halbzeit,

tooortooortooor

durch Mats Hummels, wunderbar, einzigartig! Und dieses Mal das Tor vor dem Fernseher erlebt, und nicht hinter!:yes:;D:))

Die Fanmeile guckte nun doch begeisterter aus der Wäsche und des Co-Traines Anteilnahme am glücklichen Geschehen war an den Ohren ersichtlich:))

Foto3555

Ja, aber nun hieß es, Ergebnis halten, am besten noch erhöhen und verbessern, und französische Torchancen oder noch schlimmer, Tore, zu verhindern. Und das für 75 Minuten, ohne Nachspielzeit!

Und das erwies sich vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit wieder einmal als Zitterpartie,88| deutlicher Druck von den Franzosen,>:-( was dazu führte, daß ich mich entschloß, Teile des Spieles ebenfalls wieder nur „akustisch zu hören“!:oops:

Foto3552

Zusammen mit einem neuen Fan, der sich am Donnerstag beim Bummel mit der Freundin durch diverse Dekoläden spontan bei mir zum Fußballgucken angemeldet hatte:

Foto3563
Frau Libelle!:))

Die letzten 15 Minuten waren dann wieder ein Nervenkrieg,:roll: auch in der Nachbarschaft wurde es hörbar unruhiger, dann endlich der Schlußpfiff, und es brandete überall ein unbeschreiblicher Jubel los, jaaaaaaa, geschafft, WIR steht im Halbfinale, ooooh, wie isses schöööööön!:>>

Mimi hob ein Ohr:))

Foto3556

und war darob sehr zufrieden, die Fanmeile sah ebenfalls begeistert aus,;D

Foto3553

und aus dem Saarland trudelte die Nachricht ein, daß sich Organisator Django pünktlich zum Sieg ebenfalls wieder bei seiner Truppe eingefunden hatte!:roll::))

Es war ein feines Spiel, jetzt erst einmal wieder 3 Tage Verschnaufpause, dann geht es weiter gegen Brasilien!:yes:

Ich hab mir ob des Sieges einen feinen „Hugo“ gemixt und den herrlichen Fußballabend bei wunderschönem Sommerwetter draußen auf Balkonien gemütlich und romantisch ausklingen lassen!

Foto3566

Foto3564

Foto3567

Ich hoffe, ihr hattet auch alle soviel Spaß am Spiel von WIR, und Freude am erreichten Halbfinale, Trainer, Co-Trainer und ich wünschen euch allen ein wunderschönes Wochenende mit Sonne satt, wir lesen uns zum Halbfinal-Spiel am Dienstag wieder!

:wave:

7 Gedanken zu “Halbfinale!!!

  1. Meine liebe Monika,

    da haben sich die Franzosen meine feierliche Verabschiedung gestern doch zu Herzen genommen und sich getrollt.Schön,vorallem das Halbfinale gegen Brasilien!Leider wird Neymar nicht dabeisein.

    Besonders gefallen mir wieder deine Fotos: Mimileins Öhrchen,die feine Libelle und die romantischen Nachtfotos auf Balkonien,ein Hauch von Cobacabana.

    Für dich und Mimilein auch ein sonniges Wochenende und liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      so isses, und das war richtig schön!
      Und nun also gegen Brasilien, ich finde es auch nicht schlecht, „schaun mer mal“, hihihi!
      Das Geschehen um Neymar ist allerdings sehr schlimm und traurig, so sollte kein Fußballspiel laufen!

      Ja, so ähnlich wie an der Copacabana war es wirklich, vor allem noch von der nächtlichen Temperatur her, na, das war dann aber auch die Eintagsfliege dieses Sommers, heute ist alles trüb und regnet, ist aber warmer Regen, lach!

      Also nix mit sonnigem Wochenende, wir wünschen dir ein schönes, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    deine Berichterstattung ist mal wieder ein Gedicht, und so hautnah geschildert mit dem Flair von der Copacabana auf Balkonien fehlt nur das plätschern der Wellen, die man im Hintergrund im WM Studio so herrlich genießen kann.

    Ich habe Mimi um ihr Nervenkostüm beneidet, denn Django fehlte ja mit dem beruhigenden Schnurren an meiner Seite. In kritischen Situationen verdünnisieren sich die Herrn der Schöpfung ja immer gerne, tzzzz

    Liebe WM Expertin, eine Frage fürs Protokoll: Wann haben unsere Jungs je so lange ein Führungstor gehalten? Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern. Früher mussten sie immer erst im Rückstand liegen, um zur vollen Form aufzulaufen.

    Meine Grenznachbarn gaben auch ihr Bestes, aber manchmal findet das Runde halt nicht ins Eckige – C´est la vie!

    Meine schwächelnde Fanmeile wird sich für das Halbfinale wieder neu formieren. Django muss ich wahrscheinlich mit Lachs bestechen, damit er durchhält.

    Zum Schluss outet sich hier jetzt eine alte Lady als Fan ihres Lieblingsfußballers bei der WM. Dreimal darfst du raten – es ist Neymar, der hübsche Rebell, den die Columbianer so böse ausgenockt haben und dem wir schnelle Genesung wünschen!
    Er hat ein bisschen Ähnlichkeit mit James Dean und den haben wir schon viel zu früh verloren…
    Den unglücklichsten (und auch sehr hübschen)Verlierer James von Kolumbien sehen wir bestimmt bald irgendwo in der internationalen Fußballwelt wieder.

    So, meine liebe Monika, jetzt widme ich mich mal wieder dem ganz normalen Leben – Samstagsgedöhns ist angesagt!

    Auch dir ein erholsames Wochenende bis zum nächsten Anpfiff
    wünschen Britta-Gudrun und Django

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      da freu ich mich doch wieder sehr, daß alles fein war und dir Freude gemacht hat!
      Hihihi, ich muß irgendwo noch eine CD mit Wellenrauschen haben, vielleicht sollte ich mir das Gerät dafür mal auf den Balkon stellen, könnte ich mir richtig herrlich vorstellen!
      Mimis Nervenkostüm ist unerschütterlich, tja, und so sindse halt, die Männer, in kritischen Situationen „wird der Rückzug in den eigenen Strafraum angetreten“, um im Fußballjargon zu bleiben!
      Genau das habe ich gestern auch gedacht, ich kann mich auch beim besten Willen nicht erinnern, daß wir so ein knappes Ergebnis so lange gehalten haben, und deine Einschätzung ist schon richtig, normalerweise brauchen wir Druck und starke Gegner!
      Und den hatten wir mit Frankreich ja durchaus!

      Fürs Halbfinale rechnen wir hier wieder fest mit eurer Fanmeile, und Bestechung jedweder Art ist hochwillkommen und erwünscht, Hauptsache, wieder der Sieg für WIR!

      Na, aber, alte Lady, wir sind im besten Alter, das ist wie bei gutem Wein, je öller, je besser!
      Aber deine Wahl des Lieblingsfußballers gefällt mir, ich mag auch gerne den rebellischen Typ, gleichermaßen mochte ich auch sehr James Dean.
      Das war ein böses Foul an Neymar, und mit sehr schlimmen Folgen, wie man mittlerweile weiß, natürlich wünschen wir da auch eine schnelle und gute Genesung.

      Hier ist auch noch bissel Samstagsgedöns angesagt, leider kein Balkonien-Wetter, es regnet, aber warm!
      Hab ein schönes Wochenende, liebe Schnurrgrüße von Mimi an Kumpel Django, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  3. Nachtrag und traurige Bilanz eines Fouls, das nicht einmal vom Schiri geahndet wurde:

    Neymar hat einen Wirbelbruch erlitten, das hatte ich gleich befürchtet, als er platt und schmerzverzerrt am Boden lag.
    Das tut mir unendlich leid, unabhängig davon, dass es auch das Ende seiner Karriere sein könnte.

    …Ein tragischer Preis Brasiliens für einen Sieg.
    Das ist leider die Kehrseite der Fußballmedaille…

    Nachdenkliche Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Ja, das ist ehrlich eine traurige Bilanz, solche Fouls gehören einfach nicht in den Fußball!

      Ich hatte auch bereits schlimmes befürchtet, zumal er ja nicht als „Schauspieler“ bekannt war, das könnte auch das Ende einer Karriere sein, da hast du leider recht!

      Das ist die Kehrseite der Medaille, ja, leider, und m.E. auch ein hoher Preis für einen Sieg.

      Da wird man immer nachdenklich, stimmt, hoffen wir auf gute und schnelle Genesung, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Pingback: Ich glaub es geht schon wieder los…..! | mimisdosenoeffner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.