Erdbeeren und Rosen – der Juni!

2

König Sommer

Nun fallen leise die Blüten ab,
und die jungen Früchte schwellen.
Lächelnd steigt der Frühling ins Grab
und tritt dem Sommer die Herrschaft ab,
dem starken, braunen Gesellen.

König Sommer bereist sein Land
bis an die fernsten Grenzen,
die Ähren küssen ihm das Gewand,
er segnet sie alle mit reicher Hand,
wie stolz sie nun stehen und glänzen.

Es ist eine Pracht unterm neuen Herrn,
ein sattes Genügen, Genießen,
und jedes fühlt sich im innersten Kern
so reich und tüchtig. Der Tod ist so fern,
und des Lebens Quellen fließen.

König Sommer auf rotem Roß
hält auf der Mittagsheide,
Müdigkeit ihn überfloß,
er träumt von einem weißen Schloß
und einem König in weißem Kleide.

(Gustav Falke)

MBRoseBowl

Erdbeersträuchlein

Ein Mägdlein an des Felsen Rand
ein nacktes Erdbeersträuchlein fand,
von Sturm und Regengüssen
zerzaust und losgerissen.

Da sprach das Mägdlein leise:
Du arme nackte Waise,
komm mit mir in den Garten mein,
du sollst mir wie ein Kindlein sein.

Drauf macht es wohl die Wurzeln los
und trug das Pflänzchen in dem Schoß
und spähte still und wonnig
ein Plätzchen kühl und sonnig,

und wühlte in der Erde
mit emsiger Gebärde,
und pflanzte nun das Plfänzchen drein
und sprach: Das soll dein Bettchen sein.

Und als die Frühlingszeit erschien,
begann das Pflänzchen schön zu blühn,
wie sieben weiße Sterne;
das sah das Mägdlein gerne.

Da wurden sieben Beeren,
als ob’s Rubinen wären.
Seht, sprach’s, es will nun dankbar sein,
und meint, ich sei sein Mütterlein.

(Friedrich Rückert)

388px-Illustration_Fragaria_vesca0

Die Wald-Erdbeere (Fragaria vesca), verbreitet auch Monatserdbeere genannt, gehört zu den Rosengewächsen (Rosaceae). Sie wächst verbreitet an Waldrändern und auf Lichtungen. Die Wald-Erdbeere dient dem Menschen schon lange als Nahrung, was auch die botanische Artbezeichnung ausdrückt (vesca = essbar). Sie wird außerdem als Heilpflanze verwendet und wurde in der mittelalterlichen Malerei als Symbolpflanze häufig abgebildet.
Die Wald-Erdbeere ist diploid und nicht die Wildform der Gartenerdbeere. Diese ist eine Kreuzung zwischen der Chile-Erdbeere und der Scharlach-Erdbeere, die beide aus Amerika stammen.
Die Wald-Erdbeere ist eine krautige, mehrjährige und wintergrüne Pflanze. Sie wird meist 5 bis 25 cm hoch und ist damit im Wuchs kleiner als die Gartenerdbeere.
Die Wald-Erdbeere ist in ganz Europa und Nordasien beheimatet. Sie wächst bevorzugt in lichten Laub- und Nadelwäldern sowie entlang der Waldränder. Die Wald-Erdbeere bevorzugt sonnige bis absonnige Standorte und benötigt feuchte, aber gut durchlässige, nährstoff- und humusreiche Böden.

(Quelle: Wikipedia)

Der Juni ist da!:yes:
Und damit der Monat der Erdbeeren, da wir über diese bereits einmal einen Eintrag hier hatten, erinnerte ich mich an die Walderdbeeren, wieder einmal ist es so schade,:| daß es kein „Duftinternet“ gibt, ihr Duft ist unbeschreiblich!
Aber da der Mensch ja über Phantasie verfügt, wird es euch nicht schwerfallen, den Duft ins Gedächtnis zu rufen!
Walderdbeeren gehören zu meinen Kindheitserinnerungen, wie herrlich war es, im Sommer in Höxter mit dem Vater beim spazierengehen die „süßen Früchtchen“ zu pflücken und den Schatz in einem kleinen Eimerchen behutsam nach Hause zu tragen, wo sie als Nachtisch verzehrt wurden.

In der germanischen Mythologie wird die Walderdbeere der Göttin Freya zugeschrieben. Sie war die Schutzherrin der Ehe und Mutterschaft. Der Sage nach soll sie tote Kinder in Erdbeeren versteckt haben, um sie so unentdeckt mit nach Walhall, dem Ruheort gefallener, tapferer Kämpfer, mitnehmen zu können.
Die christliche Religion übernahm dieses Bild für Maria, die der Legende nach einmal im Jahr vom Himmel auf die Erde herabsteigt, um Erdbeeren für die im Paradies wohnenden Kinder zu pflücken.
In der Kunstgeschichte steht die Erdbeere für Demut und Bescheidenheit, insbesondere auf Mariendarstellungen.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeld, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

352px-Oberrheinischer_Meister_-_Madonna_mit_den_Erdbeeren
(Madonna mit den Erdbeeren, Oberrheinischer Meister, Altmeistersammlung, 1420 – 1430)

Man kann die Blätter der Walderdbeere, die sehr gerbstoffreich sind, als Tee verwenden, zum Gurgeln bei entzündlichen Schleimhäuten oder zum Trinken bei Magen- und Darmstörungen.
Reife Walderdbeeren gehören zu den Vitamin-C-reichsten Früchten.

Da wollen wir mal hoffen, daß es eine gute Erdbeerernte gibt in diesem Jahr, wonach es bis jetzt ja leider noch nicht aussieht, bei dem stetigen Regen im vergangenen Mai!

7024932_5fa4763c18_l

Dabei läßt einem ja ihr bloßer Anblick schon das Wasser im Mund zusammenlaufen!

7024926_b42fe6e2a0_l
Das sind sog. „Wandtatoos“, macht sich herrlich in der Küche oder auf dem Balkon, morgens beim Kaffee schon der Ausblick auf leckere Erdbeeren!;D

Da ich sie euch und mir aber nicht nur zum Angucken gönne, sondern auch real zum verspeisen, hab ich mal mein kleines Erdbeer-Elfchen gebeten, beim Wettergott ein gutes Wort für eine reiche Ernte einzulegen!:yes:

7024934_91886d48fe_l

7024933_e112b3c5fc_l

Sie hat es mir fest versprochen!:yes:

Nach dem hundertjährigen Kalender sieht das Wetter für den Juni so aus:

1. – 3. Juni es ist sehr rauh und kalt
4. – 5. Juni fällt kalter Regen
6. – 8. Juni wechselt warmer Regen mit Sonnenschein
9. – 10. Juni es ist schön
11. – 15. Juni schwül mit gelegentlichem Regen
16. Juni Donner und Platzregen
17. – 20. Juni es ist schwül warm und feucht, aber auch sonnig
21. – 25. Juni regnet es
26. – 27. Juni herrlich schön
28. Juni Gewitter kommt auf
29. Juni wieder sehr schön
30. Juni trübe

Na, die Aussichten stimmen einem nun ja auch nicht gerade fröhlich und hoffnungsvoll, da muß das Elfchen aber noch sehr bitten!:)) Oder es läuft wie beim Mai, da war eigentlich schön angesagt und es wurde schlecht, wenn das jetzt beim Juni auch umgekehrt wie angesagt ist, isses prima!:>>

Lassen wir uns also überraschen, was der Juni so wettertechnisch für uns bereit hält!

Was er sicherlich auch wieder bereithalten wird, sind meine Lieblingsblumen, die Rosen!

Foto1668Foto1670

Und mit diesen rosigen Aussichten entlasse ich euch nun in den neuen Monat!

Mimi, euer Co-Autor, wünscht sich nur eines für den neuen, kommenden Monat: Balkonien!

Foto3291
mit Sonne im Brotkasten

Foto3285
kuscheligem Schattenplätzchen

Foto3289
und putzen im geklauten Liegestuhl, hihihi!:))

Sie meldet sich auch noch mal kurz zu Wort, sie hat euch noch etwas zu zeigen!

Hi, Folks,
lange nichts mehr von mir gehört, aber für den neuen Monat muß ich mich doch mal wieder bei euch melden!
Ich hoffe doch sooooo sehr, daß der Juni ein schönerer Balkonien-Monat wird als der Mai, den hab ich ja fast ausnahmslos beim Dosenöffner auf dem Bett verbracht und vor mich hingegrummelt,>:-( weil es ständig regnete!:##
Aber, wie sagt ihr Menschen immer so schön: Neuer Monat, neues Glück!

Und dann hab ich auch noch was in ganz eigener Sache für euch, ihr erinnert euch doch sicher noch alle an meinen Eintrag mit meiner feinen höchsteigenen Freundesliste, nicht wahr?

http://midomo.blog.de/2014/02/24/mimis-freundesliste-17811138/

Das liebe Julchen ist ja nun leider vor einiger Zeit über die Regenbogenbrücke gegangen, aber sie hat ihrem Frauchen und dem lieben Barny wieder ein neues Familienmitglied ans Herz gelegt, sozusagen als ihr ganz persönlicher Nachlaß, und daß ist die liebe Nelly, die ich hier nun gerne vorstellen möchte, sie hatte mir eine Freundschaftsanfrage geschickt, die ich mit großer Freude angenommen habe!:yes:

Das ist Nelly

Nelly444

neues Mitglied des Rudels von Sabine und neues Mitglied meiner Freundesliste!
Herzlichst willkommen, liebe Nelly!

Ich wünsche euch allen einen feinen Juni mit ganz viel Balkonien und anderen Außenfreuden
eure Mimi.

:wave:

Ja, ihr Lieben alle, und diesem Wunsch von Mimi schließe ich mich natürlich gerne an, habt einen feinen neuen Monat! Und erst einmal einen wunderschönen Sonntag!

:wave:

11 Gedanken zu “Erdbeeren und Rosen – der Juni!

  1. Wir sagen ein von Herzen kommendes DANKESCHÖN!
    Bald wird Nelly auch noch näher vorgestellt (ganz so ängstlich wie auf dem Foto zu sehen ist sie inzwischen nicht mehr), mir fehlt nur momentan ein bisschen die Zeit.

    Alles, alles Liebe und einen traumhaften Sonntag wünscht Euch

    Sabine

    Gefällt mir

    • Liebe Sabine,
      büdde schön, sehr gerne geschehen!
      Da hatte Mimi sich ja schon richtig drauf gefreut, Nelly vorzustellen!
      Natürlich freuen wir uns sehr auf mehr von Nelly, aber immer mit der Ruhe, hihihi!

      Wir wünschen auch von Herzen einen wunderschönen Sonntag, Schnurrgruß von Mimi ans Rudel, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Meine liebe Monika,

    ja,nun hat er mit dem Juni begonnen,der meteorologische Sommer.
    Es ist eine gute Idee von dir,die Erdbeeren und die Rosen im heutigen Blögcheneintrag zu würdigen,denn ich finde,es sind beides sehr edle Gewächse!Die Rosen bei den Blumen ja sowieso,und eben die Erdbeeren beim Obst.
    In unserem Garten gab es auch ein großes Erdbeerbeet,und wie freuten wir uns als Kinder,wenn es mit Milch und Zucker angerührte Erdbeeren gab!Inzwischen esse ich sie lieber pur.
    Mancher Gärtner tut auch Mist drauf,aber ich glaube,Schlagsahne ist die bessere Alternative ;)!

    Dein Erdbeerelfchen ist niedliches und schelmisches Kerlchen,dafür geht der Hundertjährige Kalender bestimmt einen Deal ein!
    Bei uns gibt es heute schon mal Sonnenschein.

    Mimilein auf ihrem geliebten Balkonien ist wieder allerliebst,das Wohlfühlen strahlt ihr aus jeder Pore!
    Lieben Dank für die feinen Gedichte,das Naturwissenschaftliche und die wunderbaren Fotos und Bildchen!
    Heute feiern ja auch die Kinder ihren besonderen Tag,für uns sind ja auch unsere felligen Familienmitglieder ein bissel wie unsere Kinder!

    Liebe Mimi,

    eine ganz liebe neue Freundin hast du!Wir heißen Nelly ganz herzlich willkommen,und sie soll sich recht wohl fühlen in ihrem Familienkreis und in deiner vierbeinigen Community!
    Das liebe Julchen freut sich mit im Regenbogenland.

    Ich wünsche dir und deinem lieben Frauchen und allen hier auch einen schönen Juni und eine geruhsamen SONNtag!

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      jawoll, der metereologische Sommer ist da, mal sehen, wie er sich einführt, heute noch nicht von seiner besten Seite, es trübt!
      Freu ich mich doch, daß ich im wahrsten Sinne des Wortes deinen Geschmack getroffen habe mit Erdbeeren und Rosen, zumal ja beide auch noch botanisch verwandt sind!
      Jaaa, genauso gab es die Erdbeeren bei mir auch, mit Milch und Zucker, oder mit Vanillepudding, also, ich mag sie heute noch in allen Variationen, hihihi, aber pur und am besten noch selbstgepflückt vom Feld, das ist schon ein besonderer Genuß!
      Ääääh, ja….Mist? Da würde ich auch die Schlagsahne favorisieren, lach!

      Da möchte ich aber auch ganz herzlich drum bitten, daß der Juni mit meinem Erdbeer-Elfchen diesen Deal eingeht, wehe nicht, Mimi steht schon in den Startlöchern, noch einen verregneten Monat wird sie sich nicht ohne Fauch-Kommentar gefallen lassen!
      Na, bei euch hat es ja sogar schon geklappt, und wenn ich hier die gerade beginnenden Zeichen richtig deute, scheint sich die Sonne so langsam durchzukämpfen, ich bin gespannt!
      Ja, Mimi und ihr Balkonien, das ist Wohlfühlfaktor pur, hoffentlich hat sie da auch wirklich mal wieder ganz viel von in diesem Sommer, wir sehnen uns doch alle nach Sonne und Wärme!
      Das mit dem Kindertag mußte ich gerade erst mal gockeln, nach den Infos dort gibt es da wohl sehr unterschiedliche Termine für! Ich finde aber das Datum des 1. Juni für einen Kindertag besonders schön, da kann man doch meist wunderschön draußen was veranstalten.
      Unsere felligen Familienmitglieder sind durchaus ein bissel wie Kinder, und auch sie haben ja meist einmal im Jahr einen besonderen Tag, Mimi ihren z.B. am 8. August, Weltkatzentag, hihihi!

      Für Mimi muß ich nun hier mal wieder das antworten übernehmen, sie ist gerade mal raus, testen, ob das bissel Sonne schon für den Brotkasten reicht. Sie freut sich sehr über deinen lieben Kommentar, und über den Willkommensgruß für Nelly!

      Wir wünschen dir auch einen wunderschönen Sonntag, von Mimi einen Schnurrgruß, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Liebe Monika,
    heute weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll bei deinem umfangreichen Blogeintrag.
    Am meisten liegt mir die Wetterprognose des Hundertjährigen Kalenders auf dem Magen – das wären nämlich schlechte Aussichten für die Mauersegler, die im vergangenen schlechten Sommer so große Brutverluste hatten. Also hoffe ich, dass er sich dieses Mal wirklich irrt, nach seinen falschen Versprechungen für einen sonnigen Mai.

    Hmm, so läka ist die Erdbeerparade und allein die Geschichten dazu sind geradezu sättigend!
    Ich mag auch das Aroma der Wilderdbeeren ganz besonders. Sie wachsen unter meiner Ligusterhecke und werden vor dem Heckenschnitt zu Stärkung erst mal verzehrt.
    Unser neues Rudelmitglied Nelly ist eine ganz Hübsche und hier auf das Herzlichste willkommen!
    Sie hat von der lieben Julchen ein liebevolles Zuhause gerbt und das ist ihr schönstes und ein tröstliches Vermächtnis von jenseits der Regenbogenbrücke !

    Den Eintrag von allen Rudelmitgliedern habe ich gerne nochmal gelesen. Unserer tibetanischen Tempelkatze wünsche ich „Balkonien satt“ für den Sommermonat Juni und uns allen natürlich auch.

    Liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag
    wünscht
    Britta-Gudrun

    PS. Wo ist eigentlich Brigitte abgeblieben?
    @ Brigitte We miss you and Buddy!!!

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      hach, freut mich doch wieder sehr, daß der Eintrag deinen Geschmack getroffen hat!
      Du sagst es, der hundertjährige hat mich auch regelrecht erschrocken, daß wäre wirklich nicht schön, und ich hab genau wie du auch sofort an die Mauersegler gedacht, das war doch letztes Jahr schon so schlimm, da müßte es doch auf jeden Fall in diesem Jahr mal wieder klappen! Ich setze da jetzt einfach mal fest auf mein Erdbeer-Elfchen und seine Verhandlungsstrategien und vor allem auf den Irrtum im Mai, dann wäre es im Juni ein feiner positiver Irrtum! Also, alle fest die Daumen drücken!

      Ich liebe Erdbeeren auch sehr, und du hast sogar die feinen Wilderdbeeren bei dir, kann ich mir gut vorstellen, daß du sie erst einmal erntest, bevor die Arbeit losgeht, hihihi! Läcka!

      Da hat Mimi sich sehr drauf gefreut, daß neue Rudelmitglied vorzustellen, und freut sich jetzt über deinen lieben Willkommensgruß, eine wirklich so hübsche, die liebe Nelly, nicht wahr?!

      Und natürlich dankt die „tibetanische Tempelkatze“ sehr für deine guten Wünsche für Balkonien, hoffentlich gehen sie in Erfüllung, für alle Beteiligten! Fein, daß du gerne nochmal den alten Eintrag gelesen hast!

      Dann wünschen wir auch einen hoffentlich sonnigen Sonntag, Schnurrgruß von Mimi an Django, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Hallo Monika!Herrlich,Deine Gedichte und die Bilder,jetzt hast Du mir aber so richtig den Mund wässerig gemacht,oh,lecker Erdbeeren.Und die Rosen sind wunderschön,ich liebe sie ja auch soooo sehr,bei mir sind noch einige Knospen dran am Rosenbogen.Eine Zeit lang wird sie wohl noch blühen,und der Duft ist eine wahre Freude.Dein Erdbeermädchen ist sooo niedlich,ja,und Mimi ist sowieso immer der Hit auf ihrem Balkonien,und sooo fotogen,hihihi.Ich war heute Nachmittag auch unterm Pavillon,aber teilweise war es gar nicht so warm,ich mußte eine Jacke drüberziehen,da geht auf jedem Fall noch was mit der
    Temperatur.Für Sabine freue mich sehr,das sie Nelly jetzt bei sich hat,Nelly wird sich sicher sehr gut einleben,vor allem,da ja schon ein Kumpel da ist,ich freue mich mit Sabine.So ist die Familie wieder komplett,und Jüchen wäre es bestimmt Recht so.Viel Freude mit Nelly und hoffentlich viele schöne Jahre,die Ihr zusammen genießen könnt.Ich wünsche Sabine und ihrem Rudel alles Liebe.Dir und der unwiderstehlichen Mimi noch einen schönen Restsonntag und liebe Grüße von Claudia aus Gladbeck und dem tierischen Anhang!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      wie schön, daß es dir auch wieder gefallen hat, da freu ich mich immer so sehr!
      Hehehe, ja, fein, nicht wahr, da hab ich wohl euch allen den Mund wässrig gemacht, ich liebe Erdbeeren auch sehr! Und Rosen sind wirklich meine Lieblingsblumen, wie schön, daß du noch feine Knospen an deinem Rosenbogen hast, das sieht bestimmt herrlich aus, ich möchte auch gerne wieder eine Rose auf meinem Balkon haben, und hab vorhin mal so im Netz gegockelt, ich suche so eine alte englische Rose mit Duft, am liebsten so nach Zitrone, ich hab richtig geschwelgt, da gibt es ganz wundervolle Sorten, und auch gar nicht so teuer, wie man es erwarten würde, da muß ich doch mal gucken, ob ich irgendwo noch fündig werde, bestellen wäre auch möglich, aber da bin ich bissel skeptisch, ob man dann auch wirkliche Qualität bekommt, wenn man sie im Laden kauft, kann man sie doch sofort sehen! Herrlich, so ein Rosenduft, nicht wahr?
      Mein Erdbeer-Elfchen hab ich letztes Jahr zum beginnenden Sommer von meiner Freundin geschenkt bekommen, da hab ich mich so sehr drüber gefreut! Sie hat schonmal einen Eintrag verziert, letztes Jahr, da kannst du dich vielleicht noch dran erinnern. Sie mußte unbedingt dieses Jahr wieder dabei sein.
      Mimi auf Balkonien ist echt ein klasse Fotomodell, da hab ich selbst immer meine Freude dran.
      Wir waren auch nur zwischendurch mal kurz draußen auf dem Balkon heute, es war noch sehr kühl, und Mimi war auch jedes mal schnell wieder drin. Da muß auf jeden Fall noch mehr draus werden, das reicht noch nicht, hihihi!
      Ich hab mich auch sehr für Sabine gefreut über Nelly, das ist doch so ein liebes Vermächtnis vom Julchen, sie wird sich bestimmt sehr freuen!

      Ich hab gerade mal wieder zum x-ten Mal „Frühstück bei Tiffany“ gesehen, ich liebe diesen Film, und es war wieder sooooo schön.

      Ich wünsche dir auch noch einen feinen Restsonntag, Schnurrgrüße und Streichler an den tierischen Anhang, komm gut in den Montag und die neue Woche, die uns dann hoffentlich endlich mal mit Sonne verwöhnt, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  5. Huhu liebe Monika und liebe Mimi,

    wir wünschen euch ein schönes Pfingstfest:)

    Schwitzt nicht weg oder schwimmt nicht weg.

    Noch kann ich die Wettervorhersage nicht so richtig einschätzen;)

    LG von Brigitte und Buddy:wave:

    Gefällt mir

    • Huhuu liebe Brigitte und lieber Buddy,
      daaaanke, da haben wir uns jetzt aber soooo sehr gefreut!
      Wie schön, ihr beiden, daß ihr mal wieder vorbeiguckt!
      Buddylein, du siehst zum anbeißen aus, laß dich bitte stellvertretend für uns von Frauchen mal wieder ganz lieb pülern!

      Wir wünschen euch auch von Herzen ein wunderschönes Pfingstfest!

      Ja, ich glaub, die zwei Möglichkeiten haben wir für die kommenden Pfingsttage, schmilzen oder wegschwimmen, die Wettervorhersage legt sich da wohl noch nicht so ganz fest, aber bei der gestern schon angefangenen Hitze bleiben ja dann heftige Gewitter leider wieder nicht aus!
      Hoffentlich läuft es überall glimpflich ab!

      Danke nochmals für euren lieben Gruß, guts Nächtle und feine Tage, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.