Türchen 12

6759461_e4f45e72fc_m6759713_a6a7be5aef_m6759456_188743a6d3_m

MiBuRo A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6759455_36f0fba86c_m63kerst9

Lied im Advent

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
daß er leuchte uns sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier !
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen !

(Matthias Claudius)

Wir gehen schon auf den 3. Advent zu, und ich möchte euch daher jetzt doch endlich auch mal meinen Adventskranz zeigen!:oops:
Ich bin in diesem Jahr eine „Klüngelfutt“,:)) das war ein liebevoller Ausdruck meines Vaters, wenn ich nicht so richtig in die Gänge kommen konnte mit irgendwas!
Aber nun, was lange währt, wird endlich gezeigt, und da auch dieses Türchen ein kleines wieder wird, könnt ihr gleich in Bildern schwelgen!
Diesmal hats aber nichts mit meiner „Verfassung“ zu tun,:no: aber das sonstige „Nachteulchen“ muß gleich schlafen gehen, weil heute Morgen um 5.00 Uhr der Wecker klingelt, wir haben in unserer Kirche wieder unsere „Advents-Frühschichten“, eine kleine Andacht rings um den Altar mit stimmungsvollem Kerzenlicht, beginnt um 6.00 Uhr in der Kirche, und wird anschließend mit einem gemeinsamen Frühstück in der Unterkirche fortgesetzt! Soooo schön!

Mein Adventskranz!

Foto2299Foto2302Foto2303Foto2304Foto2305Foto2309Foto2306Foto2311Foto2310

Klassisch in rot und grün wieder dieses Jahr!

Es gibt noch eine kleine, wunderschöne Geschichte vom Adventskranz, und dann sag ich gute Nacht!:yawn:

Vier Kerzen brannten am Adventskranz so still, daß man hörte,
wie die Kerzen zu reden begannen.
Die erste Kerze seufzte und sagte:
„Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden!“
Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte:
„Ich heiße Glauben, aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von GOTT nichts wissen.
Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne.“
Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort:
„Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite, sie sehen nur sich selbst, und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen.“
Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte:
„Aber – aber, ihr sollt doch brennen und nicht ausgelöscht sein!“
Und fast fing es an zu weinen.
Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte:
„Hab keine Angst! So lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung!“

Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an!

(Verfasser unbekannt)

Habt alle einen schönen Donnerstag!

:wave:

Werbung

14 Gedanken zu “Türchen 12

  1. Meine liebe Monika,

    sogar während ich hier relativ früh schreibe,ist deine heimelige „Frühschicht“ schon wieder vorbei,und hat dir sicher viel Freude gebracht.
    Dein Adventskranz ist wunderschön,vorallem gefällt mir dieses dunkle satte Rot.
    Die kleine Geschichte ist sehr aktuell.In manchen Verhältnissen ist es sogar schwer,das Hoffnungslicht nicht verlöschen zu lassen,aber auch ich werde mir dafür Mühe geben.
    „Tochter Zion“ hab ich all die Jahre auch immer gern in unserem Chor gesungen,im kommenden Jahr dann hoffentlich-da isse wieder,die Hoffnung- auch wieder.
    Ich wünsche dir und Mimilein auch einen schönen Donnerstag.

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, das ist richtig, da war meine Frühschicht schon wieder vorbei, und gefrühstückt hatten wir auch schon lecker!
      Genau in dieses satte Rot hab ich mich auch verliebt, wie schön, daß es dir auch gefällt!
      Ich hab die kleine Geschichte schon nicht ohne Grund mit eingestellt! Und ich muß dir schon auch recht geben, es ist nicht immer so einfach, daß nicht auch noch das Hoffnungslicht verlöscht, und in solchen Momenten bin ich immer sehr dankbar für Menschen, die das merken und mir dabei helfen, es nicht „auszupusten“, und du hast hier auch Menschen, die dir dabei helfen möchten, das Lichtchen der Hoffnung anzulassen und irgendwann auch wieder mit diesem Licht die anderen zu entzünden! Alles braucht seine Zeit! Aber zumindest hier bist du nicht alleine!

      Das ist ein wunderschönes Lied, nicht wahr, und siehst du, da ist eine kleine Hoffnung wieder, nächstes Jahr dann wieder mit dem Chor!

      Ich wünsche dir auch einen schönen Donnerstag mit einem Schnurrer von Mimilein, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    die Geschichte von den vier Kerzen ist sehr berührend, und ich hoffe insbesondere für BrigitteP, dass sich das Fünkchen Hoffnung entzünden möge.

    Dein Adventskranz in dieser schwebenden Halterung gefällt mir gut. Er erinnert mich an unseren in knallrot. Ohne Kerzen ist er auch absolut brandsicher!

    Die Frühschicht für Nachteulen ist eine echte Herausforderung – ein schöner Brauch, aber nichts für mich. Umso mehr bewundere ich dich für dein Engagement in der morgendlich kalten Kirche.
    Alle Termine vor 10h sind mir ein Gräuel und dazu stehe ich auch.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag mit und ohne Klüngeln – der Ausdruck deines Vaters gefällt mir.
    Liebe Grüße von Django auf dem Sofa und mir noch im Morgenmantel!
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ich fand die Geschichte auch sehr berührend und schön, und ich hoffe auch sehr, daß BrigitteP das Hoffnungslichtchen anlassen kann, vielleicht sind wir hier ja wenigstens eine kleine Hilfe dabei!

      Diese Halterung hab ich schon Jahrzehnte, das ist rotes Holz und oben drauf ist ein Stern, ich hab schon öfter auch mal andere Kränze zu Advent gemacht, aber ich komme immer wieder auf diesen zurück, so kann man ihn auch so fein unten vor den Kamin stellen, sieht hübsch aus!

      Jau, ohne Kerzen absolut brandsicher, aber du wirst lachen, das ist dieser Kranz auch mit den Kerzen, denn ich finde sie so schön, ich hab sie fast genauso lange wie den Ständer, ich zünde sie nicht an, das ist mir zu schade!

      Das ist eine Herausforderung für mich, oh, ja, aber das ist jedes Jahr so schön, es findet zweimal im Jahr statt, einmal vor Weihnachten zu den Adventstagen, und einmal vor Ostern in der entsprechenden Fastenzeit! Normalerweise liebe ich auch keine Termine vor 10.00 Uhr, hihihi, aber da mache ich eine Ausnahme, es ist ja auch nur einmal in der Woche!

      Ich danke dir und wünsche dir auch einen schönen Tag, mal sehen, daß ich ihn diesmal nicht „verklüngel“, der Ausdruck ist lustig, nicht wahr?!

      Feine Grüße von Django auf dem Sofa und dir im Morgenmantel, hihihi, Mimi schnurrt für Django und ich schick dir liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Hallo Monika!Das Gedicht ist wieder sehr schön,und Deine schönen Adventskränze gefallen mir auch sehr gut.Ich habe auch noch so einen Kranz mit Ständer,habe ihn aber diesmal nicht rausgeholt.Deine Hardangerdecke in Sternenform ist toll,ich habe mir auch mal zwei Hardangerdeckchen vom Basar in unserer Kirche mitgebracht,die lege ich auch immer hin,sie haben so eine schöne Wirkung.Hardangertechnik habe ich nie gelernt,war mir immer zu knibbelig.Ich habe ein paar Jahre Kreuzstichstickereien gemacht,alles mögliche.Passpertoukarten,Bilder (Nutztiere für die Küche),Kühe,Schafe und ein Schweinchen mit Kringelschwanz,Hase und Gans,die hängen immer an der Wand.Dann mal einen Teddybären und ein Pferdekopf,die hängen in meiner Garderobe.Mein Meisterstück war mal ein großes Bild mit einem schönen alten Sprucher fing an Herr,behüte unser Haus,weiter müßte ich nachgucken.Und natürlich auch Weihnachtsstickereien,z.B.BaumanhängerWichtelbilder,die finde ich so niedlich,ein Nußsäckchen,das habe ich dann von Hand zusammengenäht mit einer schönen Borde und Teddybärmotiv(Weihnachtsmann).Den habe ich schon hingehängt.Gobelinbilder habe ich auch gerne gestickt,aber heute hätte ich teilweise die Nerven nicht,da gerade Kreuzstich sehr knibbelig ist,naja,und die Gelenke tun dann auch weh.Deshalb schone ich die Sachen immer sehr,ich glaube nicht,das ich mich dazu nochmal aufraffen würde und die Geduld nochmal hätte.Leider haben viele junge Leute so gar keinen Sinn mehr für Handarbeiten,sie wissen gar nicht,wieviel Arbeit darin steckt und wieviel Freude es auch machen kann.Habe gestern ganz vergessen,ich habe mir auf dem Weihnachtsmarkt meine ersten Ohrringe aus Bernstein geleistet.Es sind kleine Herzchen mit silbernem Hänger,ganz niedlich und sie waren wirklich nicht teuer,irgendwann gucke ich nochmal nach einem Kettenanhänger.Ich bin auch nicht so ein großer Schmuckträger,aber manchmal hole ich dann mal dies mal das wieder hervor,man muß es ja auch tragen.Wenn ich aber im Haus oder im Garten wusel,ist mir dann zu schade.Ich hoffe,Du hattest viel Freude an Deinem Kirchentag mit Frühstück,hat Dir bestimmt gut getan und ist ja auch schön wegen der Gemeinschaft.Das ist bei uns in der Kirche nicht mehr so,die Gemeinde bricht mehr und mehr auseinander,daran ist aber am meisten die Kirche selber schuld.Aber ein großer Kirchgänger bin ich sowieso nicht.Dann ruhe Dich erstmal schön aus und hole ein bißchen Schlaf nach.Viele Grüße von Claudia aus Gladbeck und dem tierischen Anhang!Streichler für Mimi inbegriffen!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      ich freu mich, daß du es wieder schön fandest!
      Ich hab gerade auf den Bildern mal genauer geguckt, ja, du hast recht, auf den Bildern sieht das wie Hardanger-Stickerei aus, es ist aber Filethäkeln, und ich kann stolz verkünden, selbst gemacht, hihihi!
      Hardanger-Stickerei hab ich auch noch nicht gemacht, Kreuzstich aber auch schon öfter mal, aber ich bin nicht so ganz der Stickfan, ich stricke oder häkele lieber! Aber ich finde diese Kreuzsticharbeiten wunderschön, gerade auch die, die du nun so schön beschrieben hast, aus der Küche und der Garderobe, das sind so Motive, die mir auch gefallen würden! Was ich auch immer sehr bewundere, ist Gobelin-Stickerei, aber dazu fehlt mir ehrlich die Geduld! Aber was du da alles beschreibst, trifft durchaus meinen Geschmack und ich kann es mir so richtig fein vorstellen, gerade auch die hübschen Weihnachtssachen jetzt alle wieder!
      Und ja, das mit den Gelenken kenne ich auch, und die Augen werden im Alter ja auch nicht besser für solche Knibbelarbeiten, hihihi, naja, aber Stricken und Häkeln geht noch, und nähen ab und zu, das reicht auch!
      Ach, manchmal hab ich den Eindruck, manche jungen Leute entdecken es gerade wieder neu für sich, was ich sehr schön finde, es macht doch wirklich soviel Freude, auf dem Stoffmarkt z.B. trifft man viele Junge wieder an, die sich für nähen interessieren, und dann gibt es ja immer wieder so „in-Sachen“, wie jetzt diese lustigen gehäkelten Mützen, oder eine zeitlang mal Strickteile zum filzen, aus Wolle, die man in der Waschmaschine filzen kann, das finde ich auch toll! Also, ist vielleicht doch noch nicht Hopfen und Malz verloren, daß die jungen Leute sich da auch mal wieder für begeistern könnten!

      Also, die sehen bestimmt ganz wunderschön aus, deine neuen Bernstein-Ohrringe, fein, daß du sie dir gegönnt hast, das muß man auch mal!
      Ich bin auch kein großer Schmuckträger, aber manchmal hab ich da dann auch mal wieder Lust drauf, oder halt zu Fest- und Feierlichkeiten!
      Im Haus ist es mir aber auch meist zu schade!

      Jau, unsere Frühschicht war wieder fein, gerade so die Gemeinschaft ist schon was wirklich schönes, es ist ja schon so, es bricht ja eigentlich überall weg, und die Kirchen tragen ganz sicher ihre Mitschuld daran! Ich bin auch kein „Jeden-Sonntag-in-die-Kirche-Renner“, aber der Kontakt und Bezug zur Gemeinde nicht nur an den berühmten „hohen“ Festtagen ist schon noch da!
      Schlaf ist nachgeholt, hihihi, Streichler ist ausgeführt, geht lieb zurück an den tierischen Anhang, lach, viele liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Moin moin liebe Monika,

    spät aber doch möchte ich mich wieder für dein Kalendertürchen bedanken.

    Einen feinen Kranz hast du:)

    Das Gedicht gefällt mir und auch die kleine Erzählung:yes:

    Und schon bin ich wieder weg, weil sehr müde.

    Ich war in Hannover im Erlebniszoo, aber der Hauptgrund für den kleinen Ausflug war der hier;)

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend:wave:

    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

  5. Hallo Monika!Bevor ich es vergesse und der Geburtstag vorbei,Happy Birthday lieber Lars zu Deinem 20.Geburtstag,alles Gute mit Deiner süßen Vilma und genieße die schöne Zeit mit ihr.Du bist der beste,schönste und liebste Bär,den ich je gesehen habe,außer natürlich Dein Sohn Knut.Und unsere kleine Prinzessin Anori,die Dich übrigens sehr gut vertritt.Schade,das Du so weit weg bist,aber die Gedanken sind bei Dir und angestoßen habe ich heute auch wie vor 2 Jahren in Wuppertal an Deinem Gehege im strömenden Regen.Alles Gute Papa Lars.Das mußte ich noch schnell loswerden.Dir Monika und Mimi noch einen gemütlichen Abend und eine geruhsame Nacht,hihihi.Viele Grüße von Claudia aus Gladbeck und dem tierischen Anhang!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      jetzt hab ich mich so gefreut, daß du hier noch an den Geburtstag von Lars erinnerst, bevor er nun bald abgelaufen ist, ich wollte das eigentlich gestern nacht noch unter den Eintrag setzen und hab es vergessen, ich Töffel, da hab ich nun durch deinen lieben Geburtstagswunsch an Lars hier jetzt doch noch die Gelegenheit dazu, freu, freu!

      Lieber Lars, auch in meinem Blögchen herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, du bist ein prima Papa und ein ganz toller Eisbär, und ich wünsche dir alles Liebe und Gute in Rostock und wieder mit Vilma! Und ich werde nie vergessen, wie ich im Mai 2012 dein Töchterchen bewundert habe und Gelegenheit hatte, ein bissel mit dir zu „plaudern“!

      Damit, Claudia, ist damals dieses Blögchen entstanden, wenn du noch mal gucken möchtest

      http://midomo.blog.de/2012/05/11/lars-laesst-gruessen-13665901/

      http://midomo.blog.de/2012/05/01/lars-family-13607647/

      Nochmals danke und ganz viele liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  6. Hallo Monika!Dann war es ja richtig,das ich es nochmal geschrieben habe,schön,das es Dir wohl ganz gelegen kam,aber Lars ist so ein toller Bär,das hat er auch verdient.Danke für die Links,war sehr interresant.Good Night und Gruß von Claudia aus Gladbeck!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      jaaaa, goldrichtig, nochmal lieben Dank!

      Und das wollte ich vorhin schon machen, aber ich war beim nächsten Türchen dran, aber nun geht es, für alle hier noch mal Lars in Wuppertal Mai 2012!

      Und extra noch mal für dich, hihihi!

      Good Night and best wish, giggel,
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..