Türchen 7

6759461_e4f45e72fc_m6759713_a6a7be5aef_m6759456_188743a6d3_m

MiBuRo A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6839

Weihnachten

Die eisige Straße mit Schienengeleisen,
die Häusermasse in steinernen Reih’n,
der Schnee in Haufen, geisterweißen,
und der Tag, der blasse, mit kurzem Schein.

Der Kirchtüre Flügel sich stumm bewegen,
die Menschen wie Schatten zur Türspalte gehn;
bekreuzen die Brust, kaum daß sie sich regen,
als grüßen sie jemand, den sie nur sehn.

Ein Kindlein aus Wachs, auf Moos und Watten,
umgeben von Mutter und Hirten und Stall,
umgeben vom Kommen und Gehen der Schatten,
liegt da wie im Mittelpunkte des All.

Und Puppen als Könige, aus goldnen Papieren,
und Mohren bei Palmen, aus Federn gedreht,
sie kamen auf kleinen und hölzernen Tieren,
knien tausend und tausend Jahr im Gebet.

Sie neigen sich vor den brennenden Kerzen;
als ob im Arm jedem ein Kindlein schlief,
siehst du sie atmen mit behutsamen Herzen
und lauschen, ob das Kind sie beim Namen rief.

(Max Dauthendey)

Xmas105

Hach, wie ich mich da immer drauf freue, auf die Fragezeichen in euren Augen!:??:
Was ist das nun für ein Türchen Nr. 7? In der Girlande oben noch mal der Nikolaus mit seinem Schlitten, und im Gedicht schon die Krippe?

Des Rätsels Lösung ist ganz einfach:
Es gibt soviele Bräuche zum Nikolaustag, daß man sie gar nicht in einem einzigen Türchen unterbringen kann, und da kam mir gestern nacht die Idee, eine Art Fortsetzung daraus zu machen!

9162

Denn es gibt noch einen wunderschönen Brauch, den ich euch nun hier noch vorstellen möchte!

Der Aufbau der Krippe hat vielerorts mit dem Nikolaustag begonnen. In Schlesien und im Schwarzwald sind in den Kirchen und in den Privathäusern die großen Weihnachtskrippen aufgebaut worden, die oft mit erheblicher Kunstfertigkeit von Krippenschnitzern so hergestellt worden sind, daß einzelne Figuren und Teile beweglich waren und daß Glockengeläut und Posaunenschall ertönten. Vor allem im Riesengebirge und in Schlesien haben die Krippen das ganze Dorf und seine Umgebung dargestellt oder eine bestimmte Familie, oft auch einen Teil des Dorfes und das darunterliegende Bergwerk. Auf jeden Fall wurden die Krippenlandschaften während der Adventszeit gebaut, vergrößert, oder repariert und frisch gestrichen.
Das Christkind legten Jungfrauen und Klosterschwestern erst am Heiligen Abend in die Krippe.
In vielen Familien ist es heute noch Sitte, die Krippe im Lauf der Adventswochen und -tagen aufzustellen: Zuerst nur den Stall mit Moos und Bäumen, dann ein Tier nach dem anderen, Schafe und Tiere des Waldes, dann die Hirten mit ihren Hunden. Zum Schluß wird die heilige Familie dazugestellt und am Heiligen Abend Ochs und Esel, das Christkind und der Engel mit dem Friedensspruchband. Dem Weihnachtsevangelium folgend stellt man in katholischen Gegenden die Heiligen Drei Könige mit ihren Rössern und Kamelen erst am 6. Januar dazu, am Tag ihres Erscheinens.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeldt, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

Xmas027

Ich hab mir gedacht, da Türchen 7 ja direkt vorm Wochenende liegt, habt ihr vielleicht alle Lust und Zeit, auch mal nach euren Krippen zu sehen, ob alles noch heil und vollständig ist!:yes:

Ich hab meine heute schon einmal wieder vom Schrank geholt

Foto2244

sie ist selbstgebaut, unter fachkundiger Anleitung eines gelernten Zimmermanns mit einem Faible für Fachwerk und profunder Sachkenntnis davon, ich war mal zu einer Stadtbesichtigung in Soest mit ihm, seither bin ich über alle Fachwerkhäuser Soests und ihrer unterschiedlichen Bauweise bestens informiert!88|:))

Ich hab mal versucht, Detailaufnahmen zu machen

Foto2246Foto2247Foto2248Foto2249

und bei der Begutachtung ist aufgefallen, daß das innen hängende kleine Laternchen einen neuen Trafo braucht und der Stern von Bethlehem wieder angeklebt werden muß!
Da war es ja gut, daß ich auf diesen Brauch gestoßen bin, so hab ich Zeit, alles wieder fein zu machen!:yes:

Erinnert ihr euch noch an die Filme „Don Camillo und Peppone“? Und an die Szene, in der Peppone Don Camillo beim restaurieren und neu bemalen der Krippenfiguren geholfen hat? Das war so herrlich!:))

In unserer Kirche wird die Krippe auch bereits ab dem 1. Advent aufgebaut, allerdings in wechselnden Szenen, von der Verkündigung des Engels über die Herbergssuche bis zur Geburt im Stall wird immer wieder neu eingestellt!

Ich hab euch neulich beim Eintrag Türchen 4 zum Barbaratag ja schon von meinen Krippenbesichtigungstouren mit meinem Vater in Kindertagen erzählt, eben vor allem auch zu der Kirche St. Barbara in der Nähe meines Elternhauses, ich hab wahrhaftig noch ein Bild dieser Krippe gefunden:

Foto2243
(Kirche St. Barbara, Mülheim-Dümpten, Krippe)

Und lange, bevor eine Spielzeugfirma auf die Idee gekommen ist, mit ihren Figuren eine Krippe herzustellen, habe ich sie, als mein Sohn noch klein war, aus dem reichhaltigen Zubehör, daß er davon besaß, selber aufgebaut, es war alles vorhanden, Schafe, Hirtenhunde, Pferde, Kamele, Ochs und Esel, und auch die Figuren samt dem kleinen Jesuskind ließen sich aus dem vorhandenen Fundus herstellen! Leider gibt es auch dazu kein vorhandenes Fotomaterial!:no:

Es gibt eine Fülle von verschiedenen Krippen,

http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtskrippe

besonders schön sind ja die ganz großen,

wir haben mal eine im Passauer Dom bewundert, soooo schön,
oder die erzgebirgischen mit der Darstellung eines ganzen Bergwerks

http://www.kripperl.at/Krippe2.php?Kid=157

Unter diesen Krippen sind es vor allem die mechanischen, die so herrlich sind

und da hab ich nun zum Abschluß dieses Eintrages ein Schmankerl für euch gefunden, guckt mal

Dann wünsche ich euch viel Spaß beim Begutachten und evtl. Instandsetzen eurer Krippen!;D
Und einen schönen Samstag wünsche ich euch auch!

:wave:

8 Gedanken zu “Türchen 7

  1. Meine liebe Monika,

    das Krippenaufstellen ist ein sehr schöner Brauch,er führt an den Ursprung und Sinn des Weihnachtsfestes zurück.
    Ich besitze auch eine Krippe,habe aber dieses Jahr bis auf ein kleines Adventsgesteck keinen Weihnachtsschmuck aufgestellt.
    Die Krippe in der Kirche von St. Barbara gefällt mir sehr.
    Und deine fachmännisch hergestellte ist einfach wunderschön,ja,da hast du noch „Restaurierungsarbeiten“ dran zu machen.
    Ich kann es mir gut vorstellen,wie du für deinen Sohn liebevoll eine Krippe gestaltet hast,und ihr euch beide dran erfreut habt.
    Habe wieder herzlichen Dank für dieses feine Türchen,das romantische Gedicht,die stimmungsvollen Bildchen,gelungenen Fotos und die vielen Links-inklusive „Schmankerl“!
    Ich wünsche dir und Mimilein und allen hier auch einen schönen Sonnabend.

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ich finde auch, daß das ein schöner Brauch ist!
      Die Krippe in der Barbara-Kirche ist wirklich schön, mein Vater und ich sind immer quer durch die Stadt gelaufen, um überall in den Kirchen die Krippchen zu gucken, das war für mich immer eine große Freude!
      Ja, doch, die Krippe aus den Spiezeugfiguren war echt knuffig, kindgerecht halt!
      Ich freu mich, daß dir der Eintrag gefallen hat, hab einen schönen Tag, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Moin moin liebe Monika,

    das ist ja wieder sehr interessant was du heute wieder alles so gefunden und aufgeschrieben hast.

    Deine Krippe ist bestimt wunderschön:)

    Ich habe keine, aber an Krippenspiele in der Schule damals in der Nähe von Aachen kann ich mich erinnern. Ich war der Josef;)

    Maria wurden nur die blondgelockten Mitschülerinnen:yes: ;)

    Das Gedicht ist auch gut ausgesucht und gefällt mir wie immer sehr gut:)

    Hab herzlichen Dank und einen schönen Sonnabend:wave:

    wünschen dir und Mimi die Bees.

    Gefällt mir

    • Moin moin, liebe Brigitte,
      hat auch ein bissel gedauert, bis ich so alles zusammengesucht hatte, hihihi!

      Die Krippe werde ich sicher auch noch mal ablichten, wenn sie richtig steht, dann sind auch die Bilder besser!

      Ja, das hab ich auch als Kind schon nie verstanden, warum die Maria immer blondgelockt sein mußte, das war sie da, wo sie herstammt, bestimmt nicht! Na, aber der Josef ist ja auch eine feine Rolle, nicht wahr?

      Fein, daß dir das Gedicht wieder gefallen hat!

      Habt einen schönen Samstag, hoffentlich hat sich die Wetterlage nun ein bissel normalisiert bei euch, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Hallo Monika!Das Gedicht und die Bilder sind wieder sehr schön.Und Deine Krippe sieht auch schön aus,na dann frohes Schaffen und einrichten.Ich habe auch noch eine größere Krippe,die ein früherer Nachbar von uns selbstgemacht hat.Ich habe sie seid ein paar Jahren nur nicht aufgestellt,da sie sehr viel Platz einnimmt,sie müßte auf einem extratisch stehen,das wirkt am schönsten,aber mal sehen,vielleicht hole ich sie doch noch raus,ist ja eigentlich zu schade sie nicht aufzustellen.Vor ein paar Jahren fing es an mit diesen schönen Porzellantellern zum aufhängen und Porzellanpuppen.Da habe ich auch ein paar von bestellt,unter anderem gab es auch ein dreiteiliges Krippenbild aus Porzellan.Es ist ein dunkler Holzrahmen mit drei einzelnen Tafeln,die dann eingehängt werden.Das habe ich mir damals bestellt.Es hängt an einer kleineren Wand und an beiden Seiten hängen Wandhalter mit jeweils einem Teelicht.Wenn ich sie anmache,hat das eine sehr schöne Wirkung.Ich habe so ein Bild auch nicht nochmal gesehen,ich bin froh,das ich es mir sofort bestellt habe.Das war wirklich mal etwas ausgefallenes.Ich habe aber auch noch eine kleinere Krippe,die ist auch sehr hübsch und passt immer so schön unter den Tannenbaum,da wird sie dann immer gleich mit angestrahlt.Auf dem Weihnachtsmärkten gucke ich auch immer gerne nach Krippen,da sind wirklich oft wunderschöne dabei.Ganz ohne Krippe könnte ich mir Weihnachten gar nicht vorstellen,eine schöne Tradition.Einen gemütlichen Abend Dir und Mimi und viele Grüße von Claudia aus Gladbeck und dem tierischen Anhang!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      fein, daß es dir wieder gefallen hat!
      Ist ja noch ein bissel Zeit zum Einrichten und fertigmachen der Krippe, ich freu mich schon drauf!
      Ja, das ist bei den großen Krippen schon manchmal ein Problem, wo man sie dann hinstellt, meine braucht da auch einen Extraplatz, ich bin auch noch nicht sicher, ob ich sie wieder dahin stelle, wo ich sie letztes Jahr hatte, oder mal gucke, was da noch so geht! Würd ich mich freuen, wenn du deine große jetzt auch wieder aufstellen würdest, hab ich das vielleicht ein bissel angeschubst, hihihi!
      Solche Porzellanteller hab ich noch von meiner Mama, aber leider noch keinen schönen Platz gefunden, wo ich sie hintun könnte, muß ich auch mal gucken!
      Das Krippenbild stelle ich mir wunderschön vor, gerade auch mit der von dir beschriebenen Beleuchtung dafür, das sieht bestimmt ganz toll aus! Das glaube ich dir, daß du froh bist, sie dir bestellt zu haben, wenn du sie dann nirgendwo mehr entdeckt hast!
      Ich hab noch eine kleine „dreidimensionale“ Krippe aus fester Pappa, bunt bemalt, die stammt noch aus meinen Kindertagen, meine Eltern hatten sie auch immer unterm Weihnachtsbaum stehen, und nun ist sie bei mir, das sieht auch immer sehr schön aus!
      Ich guck auf den Weihnachtsmärkten auch immer gerne nach Krippen, auch so nach Zubehör, da gibt es ja unendlich viel!
      Ich muß zu Weihnachten auch mein Krippchen haben, das ist doch so schön und gehört auch irgendwie dazu!
      Wir wünschen auch einen gemütlichen und schönen Abend, Streichler an den tierischen Anhang, viele liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    ja, diesen Brauch kenne ich auch mit dem täglichen Hinzustellen der Krippenfiguren bis zum Weihnachtsfest.
    Die große Krippe in meiner Heimatkirche war stets ein heiß geliebter Anziehungspunkt in meinen Kindertagen.

    Deine Krippe hat ein wunderschönes Gehäuse. Daran sieht man wirklich die Fertigkeit eines Schreiners mit vielen schönen Details. Ich freue mich darauf, wenn du sie uns demnächst bewohnt zeigst.

    Deine Verlinkung zu der bewegten Krippe gefällt mir allerdings nicht so gut. Sie lässt einem keine Zeit zur stillen Betrachtung der einzelnen Figuren wie sie beispielsweise auf dem schönen großen Bild möglich ist. Aber es ist auf jeden Fall für jeden Geschmack etwas in deiner Auswahl. Und so soll das ja auch sein, nicht wahr?

    Ich verbringe nun ein geruhsames Adventswochenende und das wünsche ich dir und Mimilein auch.
    Django grüßt heute Abend aus den Katakomben….

    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      das ist ein lieber alter Brauch, bis zum Weihnachtsfest langsam die Krippe aufzubauen und einzuräumen!
      Und die großen Krippen in den Kirchen liebe ich heute noch sehr, ich hab ein Buch hier, in dem alle Krippen hier aus meiner Heimatstadt abgebildet und erklärt sind, das ist so schön!

      Ja, da blitzt der Fachmann durch bei meiner Krippe, für das Dach sind wirklich alle Schindeln einzeln ausgesägt und dann verklebt worden, sieht schon fein aus!
      Bewohnt bekommt ihr sie auf jeden Fall auch noch zu sehen!

      Deshalb hab ich auch extra die großen Bilder eingestellt, weil man da mehr in Ruhe gucken kann, aber das bewegte gefiel mir auch sehr, einfach mal zu sehen, wieviel liebevolle Arbeit dadrin steckt, bis alles so funktioniert, wie es soll! Da war eine Stelle so ziemlich rechts, da liefen ganz viele kleine Schäfchen, das fand ich so niedlich!
      Aber das ist nun wirklich eine Geschmackssache, und so soll das ja auch, da kann man sich das schönste für sich ja raussuchen!

      Da freue ich mich sehr für dich, daß du ein geruhsames Adventswochenende hast, dann genieße es mal schön, danke auch für deine lieben Wünsche, Mimilein schnurrt für den „Katakomben-Django“, hat er sich wieder verkrümelt? Na, er wird schon wieder kommen, wenn es ihm da zu ungemütlich wird!

      Hab einen schönen Adventssamstagabend, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.