Wiehern Heupferde?

animaatjes-bloemen-en-natuur-39278

Das Heupferd, oder der Grashüpfer

Ein Wagen Heu, den Veltens Hand
zu hoch gebäumt und schlecht gespannt,
konnt endlich von den matten Pferden
nicht weiter fortgezogen werden.

Des Fuhrmanns Macht- und Sittenspruch,
ein zehnmal wiederholter Fluch,
war eben, wie der Peitsche Schlagen,
zu schwach bei diesem schweren Wagen.

Ein Heupferd, das bei der Gefahr
zu oberst auf dem Wiesbaum war,
sprang drauf herab und sprach mit Lachen:
„Ich will’s dem Viehe leichter machen.“

Drauf ward der Wagen fortgerückt.
„Ei“, rief das Heupferd ganz entzückt,
„du, Fuhrmann, wirst an mich gedenken;
Fahr fort! Den Dank will ich dir schenken.“

(Christian Fürchtegott Gellert)

animaatjes-platteland-42524

Das grüne Heupferd (Tettigonia viridissima) ist eine der größten in Mitteleuropa vorkommenden Langfühlerschrecken aus der Überfamilie der Laubheuschrecken (Tettigonioidea).
Die Tiere haben eine Körperlänge von 28 bis 36 Millimetern.
Das grüne Heupferd ist im Gegensatz zu anderen Laubheuschrecken ein guter Flieger.
Sowohl die Larven als auch die geschlechtsreifen Grünen Heupferde ernähren sich hauptsächlich räuberisch von Insekten und deren Larven sowie einer Vielzahl von Pflanzen, vorzugsweise krautige und weiche Pflanzen.
Nur die geschlechtsreifen Männchen äußern Gesänge. Der Gesang der Männchen ist ein lautes Schwirren.

(Quelle: Wikipedia)

Hach, ich seh wieder die Fragezeichen in euren Augen!:??:
Heupferde? Wiehern? Wo hat sie das nun wieder her?88|

Die Auflösung ist ein seit mehreren Abenden sich ständig wiederholender Besuch eines niedlichen kleinen, grünen Heupferdes bei mir im Wohnzimmer!:yes:
Aufmerksam geworden darauf bin ich durch Mimi, die, gerade noch friedlich neben mir liegend, plötzlich ihre „Jagdaugen“ bekam, aufsprang und losschoß auf…ja, worauf?:??: Ich konnte es erst gar nicht sehen, aber dann, auf dem Teppich etwas grünes, bewegliches!
Ein Heupferd!:yes:
Ich finde die niedlich, und Mimi sollte es nicht fressen, also schnell das Fangglas geholt (da transportiere ich auch Spinnen wieder mit nach draußen, wenn sie sich hier häuslich niederlassen möchten, und bei Wespen, Bienen und Fliegen funktioniert es auch!:))) schwupps! drübergestülpt, tja, Mimi, Pech gehabt, Frauchen war mal wieder schneller!;D
Und dieses Ereignis wiederholte sich Abend für Abend, ob es immer das gleiche Heupferd war, kann ich natürlich nicht sagen!:no:
Gestern abend nun hab ich es nicht gleich wieder in die Freiheit entlassen, sondern versucht, es in seinem sicheren Glas mal zu fotografieren!

Da meine geliebte Fotoknipse nicht über einen Makrobereich verfügt, sind die Ergebnisse natürlich nicht überwältigend, ich finde sie aber trotzdem so schön, daß ich sie euch nicht vorenthalten möchte!

Foto1902Foto1903Foto1905Foto1906Foto1904
Dieses Bild ist m.E. noch das beste!

Ein Heupferd hat wirklich ein kleines Pferdegesicht,:yes: und wunderschöne Augen, und ganz feine, große Fühler!
Da das alles auf meinen Bildern nun nicht so gut zu sehen ist, stelle ich euch mal einen Link ein, wo man mal richtig sieht, was das für feine Tierchen sind! (Und kein Katzenfutter!:no:)

http://de.wikipedia.org/wiki/Gr%C3%BCnes_Heupferd

Heute abend war es nicht hier, vielleicht hat es ja eine Freundin gefunden und genießt nun selbander die schönen Spätsommernächte!:))

Meine kleine Jägerin und euer lieber Co-Autor genießt diese Spätsommertage (und Nächte!)so:

Foto1900

Und ich verabschiede mich in ein ganz feines Wochenende, es findet die Nachgeburtstags-Feier mit den Kindern statt, und am heutigen Samstag haben sie für mich einen Überraschungstag geplant,:D ich habe keine Ahnung, wo es hingeht, oder was stattfinden wird,:no: ich wurde nur darauf hingewiesen, bequemes Schuhwerk anzuziehen!:)) Und ich freu mich wie Bolle!:yes:

Habt alle ein wunderschönes Spätsommer-Wochenende!

WreathFruit

:wave:

10 Gedanken zu “Wiehern Heupferde?

  1. Meine liebe Monika,

    das ist wieder einmal mehr ein besonderer Eintrag nach „Art des Hauses Monika“ :).
    Und ich freu mich,dass du diesem kleinen grünen Gesellen diese Aufmerksamkeit widmest!
    Ich hatte auch schon öfters Besuch von ihnen,wahrscheinlich weil ich eine große Birke vor meinem Fenster habe-und kann nur bestätigen-ja,sie wiehern-gaaaanz leise :)!
    Aber bevor ich sie das nächste Mal in die Freiheit entlasse,werde ich sie auch mal genauer betrachten-„schau mir in die Augen,Kleines!“
    Das hab ich nämlich bis jetzt noch nicht getan,nur gesehen,dass sie feine lange Fühler haben.
    Mimileins Interesse für die kleine Heuschrecke kann ich mir gut vorstellen,aber sie muß sie wirklich nicht zum Fressen gern haben,da hat sie andere feine Sachen.Behaglich liegt sie da auf ihren Fließen!
    Ich danke dir sehr für die niedliche kleine Geschichte,das lustige Gedicht,das Wissenswerte mit dem interessanten Link und die gelungenen Fotos.Gut kann man Frau oder Herrn Heuschreck erkennen :)!
    Dann wünsche ich dir von Herzen einen wunderschönen Überraschungstag und eine unvergeßliche Nachgeburtstagsfeier mit deinen Kindern!
    Und ein tolles Wochenende,auch der lieben Mimilein.

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      hihihi, nach „Art des Hauses Monika“ hört sich fein an, dankeschön!
      Ich glaub auch, daß sie ganz leise wiehern, lach, und wie schön, daß du solche Besuche auch bekommst und dich daran freust!
      Ja, guck sie dir mal ganz genau an, sie sind wirklich wunderhübsch, und sie haben ehrlich ein kleines Pferdegesicht!
      So sehe ich das auch, wer wie Mimi so lecker Freßchen hat, braucht nicht auch noch liebe kleine Heupferde, hihihi!
      Die Fliesen waren bei der Hitze neulich so schön kühl, da hat sie dann immer sehr gerne drauf gelegen!
      Gut, das konnte man nun nicht erkennen, ob es sich um Frau oder Herrn Heuschreck gehandelt hat, lach!

      Es war ein traumhaftes Wochenende, lieben Dank für deine lieben Wünsche, und die absolute Krönung war der Samstag, mein Überraschungstag entpuppte sich als ein Zoobesuch in Duisburg und der Überreichung einer feinen Jahreskarte für selbigen, freu, freu, du glaubst gar nicht, wie!!!

      Hab einen schönen Sonntagabend und komm gut wieder in die neue Woche, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      P.S.: Fotos und Bericht aus Duisburg folgen noch hier! Freu, freu!

      Gefällt mir

  2. Huhu liebe Monika,

    wiehernde Heupferdchen:))

    Das ist eine lustige Vorstellung.

    Fein, dass du alles nach draußen beförderst.

    Mach ich auch, außer bei Fliegen und Mücken:oops:

    Ich denke, du hattest bisher einen tollen Tag und es geht ja weiter:)

    Liebe Grüße auch an den Nachwuchs;)

    Brigitte

    Gefällt mir

    • Huhu, liebe Brigitte,
      das fiel mir so ein, weil sie halt vom Gesichtchen her wirklich wie ein Pferdchen aussehen, und da kam mir die Idee mit dem Wiehern!

      Ja, bei mir kommt das Getier immer wieder fein nach draußen, hab extra ein Glas hier stehen, mit dem man sie fein einfangen kann! Mücken bilden da allerdings auch eine Ausnahme, aber sowohl um sie wie auch um Fliegen muß ich mir nicht so den Kopp machen, hihihi, dafür hab ich eine kleine flinke Jägerin hier! Und die darf sie auch haben!

      Es war ein sooooo tolles Wochenende, ich schrieb es ja schon bei dir im Blog, ich bin noch gar nicht richtig wieder „hier“!

      Ich hoffe, ihr hattet auch ein schönes Wochenende, habt noch einen feinen Abend, und kommt gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Liebe Monika,

    ja, so kommt man in die Presse bei Monika, einfach dort einziehen und schon ist man auf der Titelseite – mit und ohne wiehern!
    Eine hübsche Geschichte wissenschaftlich serviert.
    Katzen lieben das Gewusel der Insekten ganz besonders. Meine Miezi war Expertin für Motten und Falter.
    Die Eiablage eines Heupferdes habe ich einmal in meinem Gartenbeet beobachten können, das hat richtig lange gedauert. Ob daraus etwas geschlüpft ist, habe ich aber nie erfahren.

    Nun bin ich gespannt, wozu festes Schuhwerk auf der Geburtstagsfeier vonnöten war….
    Einen schönen Sonntag, auch von Django geschnurrt,
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      da hat das Heupferd bestimmt nicht mit gerechnet, daß es es mal ins Internetz schafft, hihihi!
      Ich freu mich, daß dir die kleine Geschichte wieder gefallen hat!
      Mimi „liebt“ auch alles, was da kreucht und fleucht, und die Fliegen und Mücken überlasse ich ihr auch immer gerne, hihihi, aber alles andere wird, wenn ich denn dann schneller sein kann, wieder nach draußen befördert.
      Hattest du also auch so eine Expertin in Sachen Mottenfang, da ist Mimi auch immer sehr hinterher! Aber die großen Nachtfalter versuche ich dann doch auch immer vor ihr in Sicherheit zu bringen!
      Das ist ja ganz toll, das du mal die Eiablage eines Heupferdes beobachten konntest, ich denke schon, daß das Schlüpfen geklappt hat!

      Das feste Schuhwerk war für etwas sooooooo Schönes vonnöten, der Überraschungstag von den Kindern war ein Zoobesuch in meinem Heimatzoo Duisburg mit der gleichzeiten Überreichung einer Jahreskarte für selbigen, ich hab mich gar nicht mehr eingekriegt vor Freude, und der Zootag war sooooo wunderschön, das Wetter hat auch gehalten und es hat erst auf dem Rückweg geregnet, und ich bin immer noch ganz hin und weg! Und ich hab ganz viele Fotos, die jetzt gesichtet und hochgeladen werden möchten, und dann kommt natürlich auch noch ein Eintrag hier davon, freu ich mich schon wie Bolle drauf!

      Mimi hat zwei Tage Streicheleinheiten und Leckerlis von drei Menschen gleichzeitig genossen, aber die „Hausherrin“ spielen und immer mal wieder bissel zicken, das gehört für sie dazu!Sie ist halt bissel eifersüchtig!
      Und schnurrt natürlich auch wieder einen lieben Gruß an Django!
      Ich hoffe, du hattest auch ein schönes Wochenende, komm gut wieder in die neue Woche, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    da haben die lieben Kinder aber so richtig ins Schwarze getroffen mit ihrem Tages-und Jahresgeschenk.
    Nun gibt es bald auch hier Zoogeschichten zu sehen und zu lesen, das ist fein, und die Kamera stellt neue Herausforderungen an Dich. Oh weh, hoffentlich wird Mimi da nicht eifersüchtig als bisheriges Top Model.
    Liebe Grüße und eine gute Nacht,
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      da hast du aber sowas von recht, daß die lieben Kinder damit ins Schwarze getroffen haben, ich hab mich sooooo gefreut!
      Genau, da könnt ihr euch schon mal drauf freuen, hihihi, auf die Zoogeschichten!
      Und das habe ich natürlich schon gemerkt, daß die Kamera neue Herausforderungen an mich stellt, ich hab nämlich vorhin erst mal noch alle meine Bilder hochgeladen, darum isses natürlich jetzt auch wieder so spät, aber ich konnte eh noch nicht schlafen, ich war noch so aufgewühlt von den schönen Tagen!
      Da muß Mimi nicht eifersüchtig werden, sie ist und bleibt mein Top-Modell Nr. 1, und eine Kumpeline für sie hab ich im Zoo auch fotografiert, lach! Vielleicht gefällt sie Django ja auch, wenn sie demnächst ins Blögchen kommt, hihihi! Aber dann könnte das mit der Eifersucht bei Mimi doch noch hinkommen, ich lach mich kaputt!

      Gute Nacht und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  5. Liebe Monika!

    Danke für Deine aufmunternden Worte. Beim Schreiben habe ich wirklich kaum nachgedacht, mir war, als würde Wendy mir den Text diktieren.

    Heute erwarten wir Julchens Untersuchungsergebnisse aus dem Labor. Dann müssen wir mit ihr noch zum Ultraschall, und es steht die OP bevor. Die Zähne müssen in jedem Fall gemacht werden, so ein verkommenes Gebiss habe ich noch bei keinem Hund gesehen. Ob der Tumor entfernt werden kann, hängt davon ab, wie die Befunde ausfallen. Wie unsere Tierärztin richtig sagte, arbeiten wir gerade 10 Jahre Vernachlässigung auf. Wenn alles überstanden ist, können wir der Kleinen hoffentlich noch ein Weilchen ein schönes Leben bereiten.

    Danke auch für den stimmungsvollen Eintrag, und sei nicht böse, wenn ich zurzeit nicht soviel kommentiere. Hab einen feinen Tag und genieße die Zeit mit Deiner Mimikatz.

    Eine herzliche Umarmung sendet Dir
    Sabine

    Gefällt mir

    • Liebe Sabine,
      das war wirklich so ein berührender Text!

      Da sind hier auf jeden Fall alle Pfötchen und Daumen gedrückt für euer Julchen, daß sie das alles gut übersteht, und der Tumor noch entfernt werden kann, ich wünsche ihr so sehr noch eine Weile eine gute und schöne Zeit, in der sie ihr Hundeleben noch so richtig genießen könnte! Sie hat es so verdient!
      Hat sich Barny denn schon an den neuen Zuwachs gewöhnt?
      Ganz lieben Knuddler an alle beide, und nochmals alles Liebe und Gute für Julchen!

      Fein, daß dir der Eintrag gefallen hat, natürlich bin ich dir nicht böse, Julchen ist zur Zeit das allerwichtigste!
      Mimikatz ist knurrig, kein Balkonwetter, hihihi!

      Für dich auch eine herzliche Umarmung, und viel Kraft wünsche ich dir, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.