Die letzte Woche im August

58

Der Apfelbaum

Der Apfelbaum, das ist ein Mann!
Kein andrer gibt so gern wie der.
Im Winter, wenn man schüttelt dran,
da gibt er Schnee die Fülle her.
Im Frühling wirft er Blüten nieder,
im Sommer herbergt er die Finken;
jetzt streckt er seine Zweige nieder,
die voller Frucht zur Erde sinken.
Drum kommt! und schüttelt was ihr könnt,
ich weiß gewiss, dass er’s euch gönnt.

(Robert Reinick)

Vor der Ernte

Nun störet die Ähren im Felde
ein leiser Hauch,
wenn eine sich beugt, so bebet
die andre auch.

Es ist, als ahnten sie alle
der Sichel Schnitt –
die Blumen und fremden Halme
erzittern mit.

(Martin Greif)

Nun ist es soweit::yes: Die letzte Woche im August bricht an!
Und mit dem dann beginnenden September naht der Herbst mit leisen Schritten!
Zeit für ein Kaleidoskop bunter, sommeratmender Bilder der vergangenen Tage, als Dank an einen Sommer, der in diesem Jahr nach einigen Startschwierigkeiten seinen Namen mehr als verdient hat!
Zeit, noch einmal den „Duft des Sommers auf meiner Haut“ (Reinhard Mey) zu spüren, sich mit Wärme und Licht aufzutanken, um für die kommende dunklere Zeit gewappnet zu sein!

Die Sonne hat ihren Zenit überschritten, sie steht wieder tiefer, und ihre Wärme ist nicht mehr so erdrückend heiß wie im Hochsommer, was mir die Freude beschert, daß sie nun wieder den gesamten Balkon erreicht und ich der Neukonstruktion meines Sonnenschirm-Ständers ein Plätzchen sichern konnte!:yes:

Foto1831Foto1833Foto1832
Das gute Stück haben wir 2003 auf Menorca erstanden, um uns am Strand vor der sengenden Sonne zu schützen,88| und es paßt so fein zu meinem Balkon!:yes:
Weil er so ein schönes, maritimes Dekor besitzt!;D
Foto1834

Da natürlich immer noch „Stormzeit“ ist, die Sonne nun aber auch wieder mein Buch erreicht, schirmt er diese fröhlich bunt ab!
Foto1836

Oder läßt zu, daß ich den Himmel ungeblendet beobachten kann
Foto1838Foto1840
„Ich schau den weißen Wolken nach und fange an zu träumen…“;)

„Es grünt so grün…“
Foto1839
Der Oregano links im Hintergrund blüht, und mein guter alter Thymian im Vordergrund hat kräftig zugelegt in diesem Sommer!:yes:

Nochmal mediterran, fast schon „klassisch-griechisch“!:))
Foto1508

Na, und nun wird hier jemand ein wenig ungeduldig!

Hi, Folks,
Foto1835
ich bins, euer Co-Autor, eure Mimi, bei einem Balkon-Eintrag darf ich doch nicht fehlen, ich mach es aber kurz,:yes: ich bin nämlich müde,:yawn: vom Aufenthalt in der frischen Luft in meinem Katzenparadies, daher gibt es heute nur zwei feine Bildchen von mir, mich putzend (s.o.!)

und
Foto1837
pennend! Bis denne!:wave:

Tja, das war nun eine kurze Stipvisite seitens eures Co-Autors!:))

Und ich möchte euch natürlich nicht die Früchte meines Erntens vorenthalten, dieser Sommer ist verschwenderisch, und bei dieser feinen Blüte
Foto1722
freuen sich bereits jetzt die Vögelchen aufs Ernten, nämlich der Sonnenblumenkerne!:D

Ich habe dagegen das hier voller Freude geerntet
Foto1841
herrliche Äpfel, die darauf warten, von mir verarbeitet zu werden zu feinem Apfel-Gelee und anderen leckeren Sachen!:yes:

Und die mit den roten Bäckchen
Foto1842
werden selbstverständlich von Hand gefuttert!:>>

Diese hier
Foto1844
sind bereits verarbeitet, zu soooo leckerem Brombeer-Gelee!

Damit ihr nochmal was zum drauf freuen habt: Meine geernteten Schätze und ihr Verarbeitungsergebnis kommen nochmal wieder! Bald! Versprochen!
Schließlich ist dies die letzte August-Woche, und dann kommt der September, und der wird ja hier traditionell wie jeder Monat mit einem Eintrag begrüßt!:yes:

Mit allen guten Wünschen für einen schönen Montag und einen guten Start in die neue Woche entlasse ich euch nun in die letzte August-Woche!

:wave:

10 Gedanken zu “Die letzte Woche im August

  1. Meine liebe Monika,

    fast könnte man ein wenig melancholisch werden-die letzte Woche im August ist angebrochen,und bei uns regnet es seit gestern Mittag ununterbrochen-aber zum Glück hab ich nun deinen feinen aufmunternden Eintrag gefunden!Der hilft mir nun gegen den „Herbstblues“,den Regen und den ollen Montag :)!
    Die Bilder von deiner „Sommerresidenz“ Balkon gefallen mir sehr gut,die Neukonstruktion deines Sonnenschirmständers kannst zum Patent anmelden :)!
    Es ist ein wunderschöner Schirm,mit dem du für alle Eventualitäten gerüstet bist,da kann wirklich kommen,was da wolle an Wetterunbilden.Der hält sogar die kommenden Schneestürme auf :))!
    Das Dekor ist sehr hübsch und lädt zum Träumen vom Mittelmeer ein.Deswegen gedeihen deine Kräuter auch so prächtig,und die Sonnenblume ist herrlich!
    Ich freu mich über deine reiche Apfel-und Brombeerernte und darauf,das baldige Verarbeitungsergebnis hier mitzuerleben.
    Liebe Mimilein,du darfst natürlich als Balkongenießerin bei diesem Eintrag nicht fehlen,gehörst einfach dazu.Und euer super Sonnenschirm schützt auch dich.
    Ja,so rast die Zeit,nichts ist so schnell vorbei wie die Sommermonate!
    Ich danke euch Beiden für euere gelungene Sommerverabschiedung,die feinen Fotos,die tollen Gedichte und den Link zu dem schönen Lied und wünsche euch auch eine gute letzte Augustwoche mit einem besonderen persönlichen Höhepunkt!

    Aber erst einmal einen angenehmen Montag und liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, da hast du recht, ein bissel melancholisch könnte man wirklich werden, nichts geht so schnell um wie der Sommer, und zumal er doch noch sehr schön geworden ist in diesem Jahr!
      Ach, das ist ja wohl wieder schlimm, bei euch regnet es schon wieder so anhaltend, da drück ich aber mal die Daumen, das es schnell wieder aufhört! Könnt ihr ja nun gar nicht schon wieder gebrauchen!

      Da freu ich mich dann doppelt, daß ich dich doch mit meinem Eintrag ein bissel aufmuntern konnte!

      Hihihi, ja, die Konstruktion meines Sonnenschirms, da hab ich auch lange drüber nachgedacht, aber so klappt es vorzüglich und kann nach Belieben hin und her geschoben werden!
      Dieses Wort da in dem Satz mit den Wetterunbilden ignorieren wir hier jetzt aber noch mindestens für die nächsten 3 Monate, das ist ein no-go-Wort!
      Ja, das kann sein, vielleicht meinen meine Pflanzen bei dem Sonnenschirm, sie seien am Mittelmeer, das ist gut!
      Ehrlich, ich freu mich selber schon auf das Verarbeitungsergebnis meiner Ernte, real und hier im Blögchen, hihihi!

      Tja, ich meine ja immer, je älter man wird, desto mehr rennt die Zeit, ist aber wahrscheinlich nur subjektiv, aber ich freu mich, daß dir meine Sommerverabschiedung gefallen hat, und wünsche dir auch eine feine letzte Augustwoche und erst mal noch einen schönen Montagabend, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Hallo liebe Monika,

    dein Balkon sieht wirklich sehr gemütlich aus, und der Sonnenschirm gefällt mir auch. Mimi hat ja mal wieder ein tolles Plätzchen ergattert, und deine Sonnenblume blüht sehr schön. Meine blühen momentan auch ganz toll, und die im Garten sind fast 3 m groß. Die Äpfel sehen ja sehr lecker aus, und es freut mich, dass du schönes Gelee gemacht hast.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag
    und einen guten Start in die Woche

    LG an dich
    Conchi

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Conchi,
      fein, daß dir mein Balkon und der Sonnenschirm gefallen, ich hab auch meine Freude dran, gerade, wo dieses Jahr der Sommer ja doch noch gut in die Gänge gekommen ist!
      Hast du auch so schöne Sonnenblumen, die sind wundervoll, nicht wahr, und ich mag sie sehr, sie strahlen so, ooooh, 3 Meter, das ist stolz!

      Ich freu mich schon selbst auf das Apfelgelee, bin mal gespannt, wie es wird, ich werde berichten.

      Hab noch einen schönen Montagabend, viele liebe und herzliche Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

      • Liebe Monika,

        Ja, auf deinem Balkon konntest du sich sicher gut aufhalten in dieser extremen Hitze, weil er ja auch überdacht ist, und dadurch nicht so aufheizt, wie ein offener. Hier bei mir war es teilweise nicht mehr möglich auf den Balkon zu gehen, und an manchen Tagen hatte ich über 60° da draußen. Da hilft auch kein Sonnenschirm mehr, und ich bin an diesen Tagen nun drinnen geblieben.

        Ich habe vor einigen Tagen auch Fotos von den herrlichen Sonneblumen gemacht, und die große, die über alle anderen gewachsen ist, blüht noch nicht. Auf ihre Blüte freue ich mich auch schon.

        Danke dir, den hatte ich.
        Einen schönen Tag auch dir
        und liebe Grüße an dich
        Conchi

        Gefällt mir

        • Liebe Conchi,
          oh, ja, das ist schon schön auf meinem Balkon, weil er halt überdacht ist, und im Hochsommer hält auch das neue Dach noch so gut die Sonne ab, daß ich nicht einmal den Sonnenschirm aufstellen muß!
          Jetzt im Fast-Herbst kommt sie wieder bis hinten rein, da kommt dann wieder der Sonnenschirm zum Einsatz!
          Das kann ich mir gut vorstellen, daß es dir dann wirklich zu heiß war auf deinem Balkon, bei solchen Temperaturen hilft wirklich kein Sonnenschirm mehr!

          Oh, da bin ich aber auch mal sehr gespannt auf deine Sonnenblumenbilder, falls du sie einstelltst! Vor allem auf die große, wenn sie dann blüht!

          Gute Nacht, oder eigentlich schon guten Morgen,hihihi, hab einen schönen Tag, ganz viele liebe Grüße
          Monika.

          Gefällt mir

  3. Liebe Monika,

    endlich komme ich mal wieder rein ins Blögchen, denn das ging in den vergangenen Tagen nur mit Vitamin B von der Lottofee von Blog.de
    Dein heimeliger Balkon ist eine richtige kleine Oase. Etwas mediteran, aber auch die klassische Sonnenblume sorgt für sommerliches Feeling.
    Die nächtlichen Temperaturen sind schon herbstlich frisch, aber tagsüber wärmt die Sonne, wenn sie denn mal da ist.

    Das Wesen des Apfelbaums ist in dem Gedicht sehr treffend beschrieben, und Deine Äpfel kenne ich auch – leider nicht den Namen. Es ist ein hervorragender Apfel zum Überwinterwintern in nicht zu warmen Kellerräumen. Seine leicht rötlichen Bäckchen bekommt er erst im Oktober und so lange sollte er auch am Baum reifen. Etwas säuerlich bleibt er aber auch trotz der späten Reife immer noch und eignet sich daher sehr gut für Apfelkuchen. Dieser Baum stand noch aus Gründerzeiten meines Schwiegerelternhauses in den 50iger Jahren hier in meinem Garten und wurde schweren Herzens vor 3 Jahren entfernt, weil ich nicht mehr Herr über ihn geworden bin. Er trug nur alle zwei Jahre in großen Mengen und die vielen Äpfel dienten meinen Amseln als Winterfutter, nachdem ich etliche Eimer voll auch immer verschenkt hatte – denn die tollen Apfelkuchen konnte nur meine Schwiegermutter backen.

    Nun schau´n wir mal, was es hier in zwei Tagen zu feiern gibt.

    Liebe Grüße und viel Sonnenschein für noch viele spätsommerliche Balkontage – für Dich und Mimilein wünscht
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      jau, lach, das ist eine schöne Beschreibung, die Lottofee von Blog.de, herrlich!
      Ich freu mich, daß es geklappt hat, ja, das ist im Moment wirklich die reine Glückssache, ich hoffe, das verbessert sich nun kontinuierlich, die Einträge sind zur Zeit ja auch wieder da, wo sie hingehören, hoffen wir mal das Beste!

      Ich sag immer, mein Balkon ist mein schönstes Zimmer, und für Mimi ist es ja ihr kleines Katzenparadies!
      Herbstlich frisch ist es hier abends auch, aber heute scheint auch schon wieder fein die Sonne, und sie hat noch ganz schön Kraft!

      Das ist wirklich ein feiner Apfel, und ich denke die Ernte bei den Freunden wird sich auch bis in den Oktober ziehen, denn er hängt immer noch voll, da kommen bestimmt noch mehr Äpfel nach, und da es ein guter Lagerapfel ist, wird das sicher fein! Ich kann auch nicht sagen, wie er heißt, aber was interessant ist, daß du schreibst, er trägt nur alle zwei Jahre, dann kann ich den Freunden das mal erzählen, die haben ihn mit Erwerb ihres Gartens ja auch so übernommen, ohne zu wissen, was für einer das ist, und sie sagten mir, daß es letztes Jahr fast keine gegeben hätte, das ist also die Erklärung, lieben Dank! Wie schade, daß du ihn entfernen mußtest, aber wenn ich den im Garten meiner Freunde sehe, kann ich mir das schon gut vorstellen, der Fülle wird man wirklich kaum Herr! Und Winterfutter für die Amseln wird auch da auf jeden Fall übrigbleiben!
      Das kenne ich auch, daß irgendjemand so was ganz tolles backen kann, und selber bekommt man es einfach nicht hin, auch nicht mit dem Originalrezept!

      Hihihi, ich weiß es, was es zu feiern gibt!

      Danke für deinen lieben Kommentar und die lieben Wünsche, wir wünschen euch auch noch ganz viele herrliche Spätsommertage, Mimi läßt Django lieb schnurrend grüßen, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Hallo Monika!Ja,man merkt,das es langsam Herbstlich wird.Gegen Abend und Nachts wird es schon ganz schön kalt.Meine Äpfel sind auch langsam soweit,das ich sie ernten kann.Dann freue ich mich schon auf Apfelpfannkuchen und Apfelmus.Wenn ich mir Mimi so anschaue,kann ich nur sagen,Katze müßte man sein,hihihi.Ich habe am Freitag den ganzen Tag im Garten gearbeitet,und Samstag war Streichen angesagt,die kleine Holzhütte.Eigentlich sollte sie schon längst fertig sein,aber dadurch,das wir die Wohnung der Schwiegermutter noch ausräumen mußten,hat sich alles ein wenig verzögert.Ich muß nur noch den Unterbau streichen,und dann können wir sie aufstellen.Am Wochenende war ich platt wie eine Flunder und mußte mich erstmal erholen.Aber Sonntag werde ich mir eine Auszeit nehmen und Vilma und Anori besuchen,da freue ich mich schon drauf,da ich mich mit einer lieben Bekannten im Zoo treffen will.Dann muß ich bald anfangen,die ersten Sträucher nochmal zu schneiden,damit der Garten für den Herbst und Winter fertig ist,es ist noch genug zu tun,aber es muß ja sein.Aber dann kommt ja erst noch Erntedankfest und Halloween,aber dann geht es wieder schnell,und ehe man sich versieht,ist der 1.Advent da.Und schon ist bald wieder 1 Jahr rum.Aber erstmal wollen wir noch den Spätsommer und hoffentlich schönen Herbst genießen.Ich muß jetzt jeden schönen Tag ausnutzen,solange die Nässe noch nicht kommt.Da muß man wirklich aufpassen,das einem die Zeit nicht davon läuft.Aber jeden Tag ein bißchen,dann geht es schon.Man muß sich die Kräfte ja gut einteilen,man ist ja keine 20 mehr,hihihi.Dein Sonnenschirm sieht ja interresant aus,der passt gut zum nordischen Ambiente,echt toll.Ich habe letztens einen Mimistrandkorb aus Keramik entdeckt,den fand ich so niedlich,der mußte natürlich gleich mit.Danke wieder für den schönen Eintrag,einen Streichler für Mimi und liebe Grüße von Claudia aus Gladbeck und dem Tierischen Anhang!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia.
      oh, ja, das merkt man, daß es abends bereits herbstlich wird!
      Hihihi, da freu ich mich auch drauf, auf Apfelkuchen und Apfelpfannekuchen und Apfelmus hab ich gestern schon gemacht, ich hatte Reibekuchen, und dazu dann lecker selbstgemachtes Apfelmus, das war fein! Da wünsche ich dir dann aber mal auch eine feine Ernte und viel Spaß beim Verarbeiten!

      Das geht mir bei Mimi oft so, wenn ich sie angucke, abgewandelt nach dem Lied von Reinhard Mey, „es gibt Tage, da wünscht ich, ich wäre meine Katze!“
      Da hast du am Wochenende auch wieder viel Arbeit gehabt, ja, wenn einem dann was dazwischen kommt, muß man sich immer erst mal wieder aufraffen, nicht wahr! Das wird bestimmt richtig schick, wenn ihr sie jetzt bald aufstellen könnt, die feine Holzhütte!

      Oooh, du fährst wieder zu Vilma und Anori, gaaanz liebe Grüße an die zwei Hübschen, und dir natürlich jetzt schon mal ganz viel Spaß und Freude gewunschen!
      Ich hab auf dem Balkon ja nicht so viel zu tun, wenn Herbst und Winter nahen, aber einiges muß doch auch, es muß dann auch wieder ein Plätzchen für die Südländer gefunden werden, wenn sie dann wieder ins Haus ziehen müssen! Ich möchte auch gerne noch ein paar Astern oder Dahlien pflanzen jetzt für den Herbst und ich liebe Erika, das ist so eine feine Farbe, in der Herbstsonne leuchtet das richtig, mal sehen, wie es in den Gartencentern aussieht, was schönes da ist, und dann werde ich wieder fotografieren und berichten, hihihi!

      Da hast du echt recht, wenn jetzt bald Erntedank und Halloween kommt, kannst du es an den Fingern abzählen, wann wieder 1. Advent ist, die Zeit rennt zu schnell, und ich meine, immer schneller, je älter man wird! Doof das!
      Jaaa, da hast du wohl auch sehr recht, immer schön einteilen die Arbeit, wir sind nicht mehr die jüngsten Hüpper, hihihi!

      Mein Sonnenschirm ist eine feine Erinnerung an Menorca, denn da ist er her, er spendete am Strand Schatten, und nun tut er es hier!
      Ach, das ist aber wirklich niedlich mit dem Strandkorb, da hätte ich auch nicht wiederstehen können, ich hab ganz früher immer mal davon geträumt, mir einen richtigen großen auf den Balkon aufzustellen, aber erstens ist er zu groß (dann müßte man schon einen bauen!) und zweitens auch um einiges zu teuer! Da ist meine Bank auch fein! Und gemütlich!

      Fein, daß dir der Eintrag wieder gefallen hat, Mimi dankt für den lieben Streichler, wir beauftragen dich jetzt mit einem Streichler für den ganzen tierischen Anhang, lach, hast du fein was mit zu tun, schönen Abend und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.