Johannistag

18

Johanniswürmchen

Was tanzen so goldige Sternchen
umher in funkelnder Pracht?
Sind Käfer mit ihren Laternchen,
die fliegen spazieren bei Nacht.

Wenn einer begegnet dem andern,
dann grüßen sie sich, wie man tut,
erzählen sich was und wandern
dann weiter wohlgemut.

Und kehrt der Morgen wieder,
sucht jeder eilig sein Haus,
doch eh er sich leget nieder,
löscht er sein Laternchen aus.

(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

24. Juni Johannistag
Dieser Tag wurde von der Kirche zur Feier der Geburt Johannes des Täufers bestimmt, weil auf diese Weise der Mittsommertag, das uralte Fest der Germanen, der Kelten und Sklaven eine christliche Deutung bekam.
An den Täufer erinnert die Sitte, in der Nacht vom 24. in Flüssen und Teichen schweigend zu baden.
In der Vorstellung der Alten ist der Johannistag mit so viel Zaubermacht erfüllt gewesen, weil die Sonne am höchsten steht, am meisten Macht besitzt und daher dem Feuerzauber die größte Wirksamkeit verleiht. Wer in dieser Nacht durch das Johannesfeuer springt, überwindet Unheil und reinigt sich von Krankheit, und wenn alle Paare um das Feuer herumtanzen, ist der Abwehrzauber noch wirksamer.
Es werden Kräuter gesammelt, die in der Johannisnacht besonders heilkräftig sind, wie Kamille, Thymian, Beifuß, Johanniskraut, Bärlapp und Beifuß.
Daraus wurden zusammen mit Rittersporn, Rosen, Kornblumen, Klatschmohn, Lilien und Eichenlaub Sträuße gemacht und Kränze gewunden, diese müssen manchmal aus siebenerlei, manchmal aus drei mal drei, also aus neunerlei Kräutern und Pflanzen bestehen.
Dicke Blumensträuße oder Kränze aus neunerlei Blumen und Kräutern, sog. Johannis-Quäste, kamen in Schweden in den Stall, um das Vieh zu schützen. In Mitteldeutschland hat man Johanniskränze übers Dach geworfen, um das Haus vor Unwettern zu schützen.
Mittsommerfeste werden mitunter bis zum Johannistag gefeiert!
Die Frauen haben tradionell „Holunderküchlein“ gebacken (die Blütendolde des Holunders in Pfannkuchenteig ausgebacken), weil Holunderblüten an diesem Tag gepflückt als besonders heilkräftig galten. Deshalb heißt der Johannistag auch oft „Holdertag“.

Die Johannisbeeren werden reif.
Und mit dem Johannistag endet die Rhababer- und Spargelernte.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeldt, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

animaatjes-platteland-11809

Einen Eintrag zu Mittsommer hatten wir in diesem Blögchen bereits im letzten Jahr, nun also der Johannistag!:yes:
Der allerdings mit seinen Bräuchen sehr dem Mittsommertag ähnelt, mitunter gehen Mittsommerfeste bis zum Johannistag!88|
Daher „vermischt“ sich dieser Eintrag ein wenig, ich möchte euch nämlich unbedingt noch etwas hier einstellen, daß ich bezüglich Mittsommer gefunden habe,

einmal Carl Larsson – gården, wunderschöne Bilder eines wunderschönen Gartens, und

die Bilder von Carl Larsson, die so herrlich zu Schweden und Mittsommer und somit auch dem Johannistag passen!:yes:

Und dann hab ich noch so ein lustiges Lied gefunden,:D daß man in Schweden zum Mittsommertag singt und tanzt, guckt mal

Text, Übersetzung und Erklärung findet ihr hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Sm%C3%A5_grodorna

apoezie_(23)

Zum Mittsommerfest und natürlich auch zum Johannistag gehört natürlich auch das gemeinsame Essen, Heringe, neue Kartoffeln, Kräutersaucen und Salate, Erdbeeren mit Sahne und sicher auch Lachs, über den sich diese beiden hier

thisbeautifulworld
auch sehr freuen!

Noch etwas Wunderschönes beginnt um die Zeit des Johannistages, die Johanniskäfer oder Glühwürmchen beginnen mit ihrer Schwarmzeit und leuchten durch die lauen Sommernächte!

http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtk%C3%A4fer

Ich habe dieses wunderbare Erlebnis einmal im Garten meiner Freundin gehabt, es war ein zauberhaftes Schauspiel, unzählige Leuchtkäferchen flogen durch die Nacht, das hat etwas mystisches, märchenhaftes!

Mit einem Sommergedicht von Th. Storm möchte ich den Eintrag hier nun beenden, ich hoffe, es hat euch wieder Freude gemacht!;D

Sommermittag

Nun ist es still um Hof und Scheuer,
und in der Mühle ruht der Stein;
der Birnenbaum mit blanken Blättern
steht regungslos im Sonnenschein.

Die Bienen summen so verschlafen;
und in der offnen Bodenluk‘,
benebelt von dem Duft des Heues,
im grauen Röcklein nickt der Puk.

Der Müller schnarcht und das Gesinde,
und nur die Tochter wacht im Haus;
die lachet still und zieht sich heimlich
fürsichtig die Pantoffeln aus.

Sie geht und weckt den Müllerburschen,
der kaum den schweren Augen traut:
„Nun küsse mich, verliebter Junge;
Doch sauber, sauber! nicht zu laut.“

(Theodor Storm)

Ich wünsche euch eine gute neue Woche!:yes: Vielleicht seht ihr ja auch Glühwürmchen! Die leuchten dann in etwa so, wie meine kleinen Laternchen auf dem Balkon, die sich im Sonnenlicht aufladen!

Foto1446

:wave:

19 Gedanken zu “Johannistag

  1. Meine liebe Monika,

    mit dir durch das ganze Jahr,so fein und zuverlässig immer-und heute begehen wir nun den Johannistag hier in deinem schönen Blögchen.
    Es ist schon ein besonderer Tag im Jahreskreis, kennzeichnet er doch die Jahresmitte.Es ist auch gleichzeitig die Sonnenwende.
    Johannisbeeren wuchsen auch in unserem Garten,geschmeckt haben uns Kindern die roten immer besser als die schwarzen.Aber es wurde uns immer gesagt,die schwarzen seien viel gesünder.
    Mit dem leckeren Essen an diesem Tag kann ich mich auch sehr anfreunden!
    Glühwürmchen konnte ich bis jetzt nur einmal in freier Natur beobachten und ja-es hatte etwas unvergleichlich zauberhaftes an sich!
    Die hübschen kleinen Laternchen auf deinem Balkon
    sehen wirklich fast wie Johanniskäferchen aus.
    Habe vielen Dank für alle Informationen zu diesem Tag und für die allerliebsten Bildchen wieder dazu,da hab ich immer meine Freude daran!Und an den passenden Gedichten natürlich auch.
    Fantastisch ist auch,was sich hinter deinen Links verbirgt-wunderschöne Bilder,Carl Larsson mag ich sowieso!
    Das lustige Lied macht gleich am Morgen fröhlich,man möchte es sofort mitsingen.Schmunzeln mußte ich nun doch darüber,dass es verknüpft ist mit dem Tanz unterm Weihnachtsbaum.Genau vor einem halben Jahr öffneten wir das letzte Türchen in deinem feinen Adventskalender,und genau in einem halben Jahr ist wieder Heiligabend :))!
    Aber daran denken wir heute noch laaange nicht!
    Wir genießen den Mittsommer in vollen Zügen und nehmen deinen wunderbaren Eintrag mit in den Tag!

    Ich wünsche dir mit Mimilein auch eine gute neue Woche,aber erst einmal einen angenehmen Johannistag und Montag und sende euch liebste Grüße
    Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ich freu mich, daß du wieder gerne mit auf die Reise durchs Jahr gegangen bist!
      Ja, den Zenit haben wir nun bereits wieder überschritten, es geht wieder abwärts, lach, wollen wir hoffen, daß der Sommer doch noch was zu bieten hat in diesem Jahr!
      Ich glaub, daß mit den schwarzen Johannisbeeren, die soviel gesünder sein sollen als die roten, ist das gleiche Gerücht wie der hohe Eisengehalt in Spinat, hihihi, es werden einfach nur ein paar unterschiedliche Inhaltsstoffe sein! Jedenfalls mochte ich die roten auch immer lieber, und wenn schon die schwarzen, dann als Saft!
      Ja, doch, das leckere Essen würde mir auch zusagen!
      Das Bild von den Laternchen war mal wieder ein Probefoto, aber zu den Glühwürmchen paßte es irgendwie, da ist es dann doch noch zu Ehren gekommen.
      Ich war auch wirklich begeistert von den Bildern, ich mag Carl Larsson sehr gerne, und der Garten seines Hauses, das fand ich auch so schön!
      Das Lied vom Fröschchen ist niedlich, nicht wahr, und ich hab auch schmunzeln müssen, daß man es auch unterm Weihnachtsbaum singt!
      Stimmt, genau heute vor einem halben Jahr war Heiligabend, wow, die Zeit rennt, denn in einem halben Jahr sind wir wieder da, ooooh man!

      Schön, daß du den Eintrag genießen konntest, ich wünsche dir auch eine gute neue Woche, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Hallo, Mimilein!

    Dank der wunderbaren und leicht verständlichen Erklärung Deines Dosenöffners habe ich es geschafft, Euch auf diesem Wege mein gebasteltes Bildchen von Dir zu schicken. Dein Frauchen hatte ja schon bei mir „gekiebitzt“ und findet es schön. Ich hoffe, Dir gefällt es ebenfalls:

    Liebe Monika!

    Vielen Dank für die Hilfe und für Deinen stimmungsvollen Eintrag. Bei der mittsommerlichen Menüauswahl läuft einem ja gleich das Wasser im Munde zusammen. Übrigens mögen nicht nur Bären und Kätzchen gern Fisch, unsere Fellnasen sind auch ganz wild darauf.

    Nun wünsche ich Euch noch einen guten Wochenanfang und sende viele liebe Grüße.

    Auf baldiges Wiederlesen,
    Sabine

    Gefällt mir

    • Liebe Sabine,
      oh, da freu ich mich aber ganz doll, daß der Dosenöffner dir das gut erklären konnte, so kann ich doch auch endlich mein feines Bild hier sehen, wow, das ist aber schön geworden, da freu ich mich aber sehr drüber! Frauchen hatte mir ja schon davon vorgeschwärmt!
      Da sag ich dann mal ganz artig schnurrend danke, liebe Sabine, grüß dein liebes Rudel von mir, lieber Gruß
      Mimi.

      Liebe Sabine,
      da freu ich mich jetzt auch, daß meine Anleitung verständlich war, und das Bild ist wirklich einfach wunderschön! Ich sag auch hier nochmal danke!
      Und ich freu mich, daß dir der Eintrag auch wieder gefallen hat! Ja, das Essen hört sich schon sehr lecker an, nicht wahr?!
      Ach, und deine Fellnasen mögen auch gerne Fisch? Das ist ja wirklich klasse!

      Habt auch einen guten Wochenanfang, viele liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Moin moin liebe Monika,

    einen schönen Eintrag hast du wieder zusammengestellt:) und wie immer weckt er Erinnerungen

    an einen herrlichen Mittsommertag in Schweden

    um den Baum wurde auch eifrigst getanzt;)

    und an Glühwürmchen, die uns einmal in einem Urlaub geholfen haben, einen Berg im Dunklen herabzusteigen.Wir sind leichtsinnigerweise zu spät aufgebrochen:oops:und die Milliarden Glühwürmchen erleuchteten GsD den schmalen Steig.

    Du hast wieder alles so schön zusammengestellt. Es ist eine Freude bei dir zu lesen und sich weiterzubilden.Vielen Dank dafür, liebe Monika.

    In diesem merkwürdigen Jahr mit der Zahl 13 gab es nicht nur 14 Tage verspätet die ersten Matjes(du kennst ja schon unsere Zeremonie hier), weil sie einfach noch zu klein waren88|

    Nein, die Spargelsaison wird um 14 Tage verlängert88|

    So was hab ich ja nun in meinem langen Leben noch nie erlebt.

    Kein wirklich gutes Zeichen, oder?:(

    Dir und Mimi wünschen wir einen schönen Tag. Hoffentlich kann Mimi wieder auf den Balkon:yes:

    Hier könnte sie es nicht:no:

    Liebe Grüße von

    Brigitte und Buddy

    Gefällt mir

    • Moin moin, liebe Brigitte,
      wie schön, daß dir der Eintrag wieder gefallen hat, und Erinnerungen wecken, das ist für mich immer eine große Freude! Darf ich doch dann immer an euren teilhaben!
      Was für einen herrlichen Mittsommertag in Schweden hast du da erlebt, das Bild strahlt soviel Fröhlichkeit aus, schööön!
      Und getanzt wurde auch!
      Das Erlebnis mit den Glühwürmchen ist ja herrlich, da haben euch die Glühwürmchen im wahrsten Sinne des Wortes „heimgeleuchtet!
      Ich freu mich wirklich sehr, daß du gerne bei mir liest!

      Ach, herrjeh, die ersten Matjes gab es also mit 14 Tagen Verspätung, ja, ich erinnere mich, daß du von der Zeremonie hier mal geschrieben hast!
      Dafür wird dann jetzt die Spargelsaison um 14 Tage verlängert, das ist ja kaum zu glauben, nein, das habe ich auch noch nie erlebt, und du hast schon recht, wenn du schreibst, daß das nicht unbedingt ein gutes Zeichen ist! Irgendwie gerät das alles furchtbar durcheinander!

      Nö, Balkonwetter ist hier auch nicht, trüb isses, windig auch, und viel zu kühl für diese Jahreszeit, es möchte ja keiner die Hitzewelle von neulich haben, aber so ein ganz normaler Sommer wäre doch mal wieder schön!

      Habt eine gute neue Woche, bitte einmal Buddylein pülern, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    zunächst melde ich mich zurück von meiner kleinen Reise und vermelde, dass Django meine Abwesenheit dank der Überlebenskost in Form von Hähnchenschenkel gut überstanden hat, die ihm von meiner Nachbarin serviert worden sind.

    Ja, die Zeit der Glühwürmchen fällt nur in sehr laue Sommernächte, die hier urplötzlich nach der Hitze der vergangenen Woche abgerissen sind.
    Nur in Berlin/Potsdam war Traumwetter!!!

    Auch ich hatte, wie BrigitteE schreibt,einmal ein solches Erlebnis mit hunderten von Glühwürmchen im Wald, allerdings nicht beim Verlaufen sondern bei einem nächtlichen Spaziergang mit Anka im nahe gelegenen Forst. Man fühlte sich wie in einem verzauberten Märchenwald!

    Deine Geschichten über die Bräuche zur Mitsommernacht waren wieder absolut spitze – man lernt eben nie aus.

    Was Du vergessen hast, ist der Johannstrieb, der Dir als nicht Gartenbesitzerin vielleicht nicht so bekannt sein mag. Er ist einmal ein neuer Blatttrieb zur Ergänzung vorheriger Fraßschäden und wird auch scherzhaft als gesteigerter Sexualtrieb ab einem gewissen „höheren“ Alter bezeichnet….

    Der Froschtanz gefällt mir auch sehr gut (irgendwie kommt mir die Melodie bekannt vor), ebenso die tollen Gärten und Bilder von Carl Larsson.

    Nun träume ich noch ein wenig von dem wundervollen Konzert der Berliner Philharmoniker in der Waldbühne in Berlin am vergangenen Samstag – ein unvergessliches Erlebnis in einer tropisch lauen Sommernacht.

    Liebe Grüße an Dich & Mimi auch von Django, der mich freudig schnurrend gestern Nacht begrüßt hat,
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      da freu ich mich aber sehr, daß du gut von deiner kleinen Reise zurückgekehrt bist!
      Und das Django die frauchenlose Zeit mit Hilfe von Hähnchenschenkeln und der lieben Nachbarin gut überstanden hat!
      Tja, hier sind die feinen lauen Nächte auch erst mal vorbei, die Hitzewelle wurde nun wieder durch Temperaturen in die andere Richtung abgelöst, es sind nur noch 12 Grad draußen!
      Aber wie herrlich, daß du in Berlin/Potsdam noch so ein Traumwetter hattest!

      Ja, nicht wahr, man fühlt sich wirklich wie in einem Märchen bei den Glühwürmchen, es ist ein zauberhafter Anblick!

      Hihihi, da bin ich meinem Bildungsauftrag ja wieder gerecht geworden, das freut mich!
      Und ganz lieben Dank für die ergänzende Erklärung zum Johannistrieb, von gärtnerischer Seite her war er mir tatsächlich nicht bekannt, von der anderen Seite her schon, lach! Hast du sehr diskret beschrieben, ich lach mich kaputt!

      Mir kommt die Melodie von dem Froschliedchen auch irgendwie bekannt vor, ich bin aber nicht drauf gekommen, woher!

      Ich liebe die Bilder von Carl Larsson, und als ich dazu noch die von seinem Garten fand, hab ich mich sehr gefreut!

      Oh, das war bestimmt ein wundervolles Konzert, da wäre ich gerne dabei gewesen, ich liebe Open-air-Konzerte, und dann noch in lauer Sommernacht, schöööön!
      Meine Kinder wohnen ja in Neuss, da ist jedes Jahr im Sommer die Neusser Klassiknacht, immer mit einem anderen Thema, dieses Jahr ist das

      http://www.deutsche-kammerakademie.de/14-klassiknacht-im-neusser-rosengarten/

      übrigens werden die auf dem Bild abgebildeten Tische, Stühle, Picknickdinge etc. von den Leuten mitgebracht, die da hin kommen, ist das nicht toll?
      Bis jetzt waren die Kinder noch jedes Jahr da, mit Picknickdecke und allem drum und dran!

      Dann träum mal schön von deinem herrlichen Konzert, danke für deinen lieben Kommentar, und ich freu mich so sehr für dich, daß Django dich freudig schnurrend begrüßt hat, siehst du, er weiß schon, wo und bei wem er es fein hat, hihihi, Mimi läßt ihn schnurrend grüßen, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

      • Oh Britta-Gudrun,

        warst du leibhaftig in der Waldbühne?

        Wie schön:D

        Ich hab´s im TV gehört und gesehen.

        Einfach nur herrlich.

        Da freue ich mich aber sehr für dich.

        Ich war zur WM 2006 dort und habe Placido Domingo(für den ich schwärme:oops:) )Anna Netrebko und Rolando Villazon gehört und aus der Ferne;) gesehen.

        Ist das nicht eine einmalig schöne Open Air Bühne?

        Ja, davon musst du noch lange träumen:D

        Am Wochenende bin ich in Schwerin zu den Schweriner Schlossfestspielen.
        Es gibt die Fledermaus, lieber mag ich Opern, aber ich freue mich trotzdem sehr und hoffe auf angenehmeres Wetter als heute:yes:

        Schön, dass du wieder da bist und Django wohlbehalten vorgefunden hast.

        Liebe Grüße
        Brigitte

        Gefällt mir

        • Liebe Brigitte,

          ja, leibhaftig und ganz überwältigt.
          Zu Beginn der 9. Sinfonie hörte man ganz zart sogar zwei Nachtigallen in den Bäumen singen. Ich habe mir das Konzert jetzt schon zweimal in der RRB Mediathek wieder angesehen und gehört. Leider hatte ich das Opernglas vergessen und so bekam ich in der Aufzeichnung dann noch einiges mehr zu sehen.
          Diese Atmosphäre ist wirklich kaum zu beschreiben – 22 Tausend Menschen und eine fast kirchliche Andachtsstimmung – einfach fantastisch.
          Von Berlin selbst habe ich aber kaum etwas gesehen, weil ich auf einer Tagung in Potsdam war.
          Nächstes Jahr mache ich eine Städtetour nach Berlin, yes!
          Noch eine nette Episode von der Tagung am Rande: Als anderntags die Tagung weiterging, wurden ganz viele Bilder von uns allen aus der Waldbühne auf der großen Leinwand gezeigt und was meinst Du – natürlich untermalt mit den Klängen..das ist die Berliner Luft. Das war einfach eine geniale Idee und so ein toller Muntermacher!

          Liebe Grüße
          Britta-Gudrun

          Gefällt mir

          • Liebe Britta-Gudrun,
            oh, das hört sich ganz wunderschön an, das ist ja ein herrliches Erlebnis, das du da hattest, ich war ganz hin und weg von der Nachtigall und der kirchlichen Andachtsstimmung!

            Und was für eine feine Idee mit den Bildern von euch auf der Leinwand, toll!

            Komm gut in die neue Woche, Schnurrgrüße von Mimi an Django, liebe Grüße
            Monika.

            Gefällt mir

  5. Hallo Monika!Was für ein Eintrag,ich habe jetzt so viel über den Johannistag gelernt,danke dafür,sehr interresant.Mitsommernacht in Schweden,das wäre noch was,das stelle ich mir superromantisch vor.Glühwürmchen im Garten habe ich auch schon gesehen,ich finde sie total niedlich,das hat was besonderes.Wo ist denn unser Sommer hin?Ich hoffe,er kommt bald wieder.Bei meiner Schwiegermutter bin ich soweit durch mit sortieren,jetzt mache ich im moment meinen Frühjahrsputz.Solange es noch kühler bleibt muß man das noch ausnutzen,in der Wärme kann man das ja gar nicht aushalten.Mäuschen wünscht sich auch sehnlichst die Sonne wieder.Und LaLuna ist auch wieder da,und so groß.Mußte gleich wieder an Knut denken,man kriegt das gar nicht mehr aus dem Kopf,aber ich denke auch immer gerne an ihn und schwelge in Erinnerungen.Noch einen gemütlichen Tag und liebe Grüße von Claudia aus Gladbeck und Mäuschen natürlich auch an Mimi!

    Gefällt mir

    • Hallo, Claudia,
      hach, danke, da freu ich mich aber, daß dir der Eintrag gefallen hat! Hihihi, bin ich mal wieder meinem Bildungsauftrag nachgekommen!
      Oh, ja, Mittsommernacht in Schweden, da wäre ich dabei, das stelle ich mir auch so romantisch und herrlich vor!
      Tja, wo ist unser Sommer hin, vielleicht ist er in Urlaub gefahren? Ich hoffe auch sehr, daß ihm dann arbeitnehmertechnisch nur so 14 Tage zustehen, und dann ist er hoffentlich wieder hier!

      Jetzt mußte ich lachen, ja, dieses Jahr ist alles spät, du machst also im Sommer deinen Frühjahrsputz, aber du wirst lachen, ich auch! Vorher hatte man doch auch überhaupt keine Lust dazu, und du hattest ja dann auch noch die Räumaktion bei deiner Schwiegermutter, gut, daß du da nun so gut wie durch bist!
      Mimi wünscht sich auch sehnlichst Sonne, sie liegt auf meinem Bett und ist knitsch-knatsch-knatschig! Sie läßt aber Mäuschen lieb grüßen!

      Oh, ja, der Mond war wirklich wieder sehr groß, und du hast recht, da denkt man immer sofort an Knuti, das geht auch nicht mehr aus dem Kopf, aber das ist schon so, man denkt ja auch gerne an ihn und an all die schönen Erinnerungen!

      Ich wünsche dir auch einen schönen gemütlichen Resttag, Mimi dankt für die Grüße, liebe Grüße an dich und Mäuschen
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.