Mai

41

Komm, lieber Mai und mache
die Bäume wieder grün,
und laß uns an dem Bache
die kleinen Veilchen blühn!
Wie möchten wir so gerne
ein Blümchen wieder sehn.
Ach, lieber Mai, wie gerne
einmal spazieren gehn.

Zwar Wintertage haben
wohl auch der Freuden viel,
man kann im Schnee frisch traben
und treibt manch Abendspiel.
Baut Häuserchen von Karten,
spielt Blindekuh und Pfand.
Auch gibt`s wohl Schlittenfahrten
aufs liebe freie Land.

Doch wenn die Vöglein singen,
und wir dann froh und flink
auf grünem Rasen springen,
das ist ein ander Ding.
Jetzt muß mein Steckenpferdchen
dort in dem Winkel stehn.
Denn draußen in dem Gärtchen
kann man vor Schmutz nicht gehn.

Am meisten aber dauert
mich Lottchens Herzeleid,
das arme Mädchen lauert
recht auf die Blumenzeit.
Umsonst hol ich ihr Spielchen
zum Zeitvertreib herbei,
sie sitzt in ihrem Stühlchen
wie`s Hühnchen auf dem Ei.

Ach, wenns doch erst gelinder
und grüner draußen wär!
Komm, lieber Mai, wir Kinder,
wir bitten gar zu sehr!
Oh, komm und bring vor allem
uns viele Veilchen mit,
bring auch viel Nachtigallen
und schöne Kuckucks mit.

(Christian Adolph Overbeck, 1755-1821, vertont von W.A. Mozart 1791)

78310cwx8vpgbua

Der Mai (lat. Maius/Majus) ist der fünfte Monat des Jahres im Gregorianischen Kalender. Er hat 31 Tage.

Im vorjulianischen römischen Kalender war der Maius der dritte Monat, im julianischen Kalender der fünfte, jeweils mit 31 Tagen.

Im katholischen Kirchenjahr ist der Mai besonders der Verehrung der Gottesmutter Maria gewidmet (Maiandachten), weshalb er in diesem Umfeld auch als Marienmond bezeichnet wird.
Karl der Große führte im 8. Jahrhundert den Namen Wonnemond ein (eigentlich althochdeutsch „wunnimanot“ = Weidemonat), der darauf hinweist, daß man in diesem Monat das Vieh wieder auf die Weide treiben konnte.

(Quelle: Wikipedia)

animaatjes-platteland-53713

Gärtner nennen diesen Monat auch den Blumen- oder Blütenmonat.
Überall wird der Frühling und die Sonne begrüßt, „Alles neu macht der Mai“ und es waren deshalb eine Reihe von Übergangs- und Anfangsbräuche üblich.

Maibutter nennt man die erste Frühlingsbutter, die reichlich mit feingewiegten grünen Kräutern verrührt wird.

Am 1. Mai gab es die Sitte des Maibuschen oder Maien, diese Sitte ist früher sehr ernst genommen worden, die jungen Burschen steckten den Mädchen einen Maibuschen an die Tür oder den Fensterladen, das war ein Zeichen von Zuneigung. Bekam ein Mädchen nur einen dürren Stecken oder das kahle Gerippe eines Weihnachtsbaumes oder einen Besen, so war das der Schandmaien.
Geärgert haben sich die Mädchen aber auch, wenn sie einen Kirschzweig bekamen, denn das galt als Symbol für Klatschsucht, während Weißdorn bedeutete, daß dieses Mädchen sich um jeden Preis einen Mann angeln will.

Der Maibaum fürs Dorf ist stattlicher, meist eine hohe Fichte, deren Stamm abgeschält wird, so daß nur oben eine kleine Krone bleibt. Diese Krone wurde reich geschmückt, mit einem Kranz, mit Bändern und bunten Eiern.
Der Maireigen, der unter dem Maibaum getanzt wurde, war entweder ein Rundtanz oder ein Kettentanz.(Anm. d. Redaktion: Vielleicht kennt ihr das noch aus der Schulzeit: „Wir wollen den Zaun binden, so binden wir den Zaun! Unsere….hübsch und fein, soll in den Zaun gebunden sein.“)

Es gibt unzählige Bräuche zur Feier des 1. Mai!

Die täglichen Maiandachten beginnen in katholischen Gegenden am 1. Mai, die Kommunionkinder des entsprechenden Jahres nehmen daran noch einmal in ihrem Feststaat teil.

Der zweite Sonntag im Mai ist Muttertag! In Deutschland ist es üblich, der Mutter an diesem Tag alle Wünsche zu erfüllen, ihr das Frühstück ans Bett zu bringen, ihr ein Gedicht zu machen, ein Bild zu malen oder einen Kuchen zu backen. Die Nelke ist das Symbol des Tages.

muttert00060

Im Mai werden die ersten Matjesheringe angelandet, und in Norddeutschland ist es üblich, den Tag mit einem Matjesessen zu feiern.

Pfingsten liegt meist im Monat Mai, die Bezeichnung stammt vom Wort pentecostes, das die Römer von den Griechen übernommen hatten und „der fünfzigste Tag“ bedeutet, nämlich der fünzigste Tag nach Ostern.

Auch das Fronleichnamsfest liegt meist im Mai, es wird am Donnerstag nach Trinitatis (das ist der 1. Sonntag nach Pfingsten) gefeiert.
Es ist das Erinnerungsfest für die Einsetzung des allerheiligsten Altarsakramentes.

Der 4. Mai ist der Tag des heiligen Florian, Schutzpatron gegen Wasser- und Feuergefahr.

Der 12. bis 15. Mai ist den Heiligen Pankratius, Servatius, Bonifatius und der Kalten Sophie geweiht, die auch unter dem Namen Eisheilige bekannt sind. Vor den Eisheiligen wird im Garten nicht gesät und gepflanzt, in vielen Gegenden wird das Vieh erst nach den Eisheiligen auf die Sommerweide gebracht.

Der 16. Mai ist der Tag des heiligen Johannes Nepomuk, der bekannteste Brückenheilige, er ist der Patron von Böhmen, sein Grab im Prager Dom ist Wallfahrtsort, er ist der Schutzheilige der Brücken und wird als Helfer in Wassernot angerufen.

Der 25. Mai ist der Tag des heiligen Urban, er ist der Heilige des Weinbaus.

(Quelle: Sybil Gräfin Schönfeldt, Das große Ravensburger Buch der Feste und Bräuche)

Das Wetter nach dem Hundertjährigen Kalender:

1. – 9. Mai herrlich schönes Wetter
10. – 13. Mai es regnet
14. – 15. Mai wieder schöne Tage
16. Mai Regen
17. – 22. Mai kalt
23. Mai es hagelt mehrfach und sehr kalt
24. Mai nochmal Reif und Frost
25. – 27. Mai es regnet stark
28. – 29. Mai kalt
30. – 31. Mai wieder schön warm

Tja, also, ich hab mal gerechnet, damit ist die Hälfte vom Mai eigentlich schön, das sind doch ganz tolle Aussichten, oder?:yes:

So wie ich den November nicht mag, so sehr liebe ich den Mai!:yes:
Ist es doch der Monat, in dem der Frühling endgültig seinen Einzug gehalten hat, in denen die Natur wieder grün ist und die Blumen wieder blühen!

Vor allem die Maiglöckchen:yes:

may1a

die Lieblingsblumen meiner Mutter! Und meine auch! Als Kind hatte ich einen kleinen Maialtar, mit einer kleinen Marienstatue, und davor standen den ganzen Monat über Maiglöckchen!

blo102

Die Aktivitäten verlagern sich im Monat Mai mehr und mehr nach draußen, bei schönem Wetter kann man evtl. das erste Picknick draußen in der freien Natur machen!

BlackberryCobbler

Dazu paßt dann die erste Maibowle,:yes: für die man frischen Waldmeister braucht! Man bekommt ihn auch heute noch auf dem Markt, oder man kennt ein feines Plätzchen im Wald, an dem man ihn pflücken kann!:yes: Er darf noch nicht blühen,:no: man wäscht ihn und bündelt ihn zu einem Sträußchen, daß man in ein Bowlengefäß hängt und mit einem guten Weißwein übergießt, die Stengel sollten nicht eingetaucht werden!:no: Das läßt man mehrere Stunden ziehen, nimmt den Waldmeister heraus und gießt mit einer Flasche Sekt auf! Läcka!:)) Falls man keinen Waldmeister auftreiben kann, tut es auch ein guter Waldmeistersirup, aber mit dem frischen ist es doch leckerer!:yes:

Auch die Kinder freuen sich, daß sie nun wieder draußen spielen können, oder Blumen pflücken, vielleicht für die Mama zum Muttertag!:yes: Meine Mama bekam, als ich noch klein war, immer einen ganz großen Strauß der von mir so geliebten Butterblumen zum Muttertag, mein Papa ist immer mit mir losgezogen, pflücken!;D

animaatjes-platteland-05277animaatjes-platteland-11809

Die Fülle an Blumen im Mai ist wirklich eine reine Freude, ich liebe zum Beispiel auch den Flieder so sehr, und seinen herrlichen Duft!:yes: Wenn man ihn pflückt und in die Vase stellt, sind im Laub mitunter kleine Raupen, ich hab vor Jahren mal eine darin entdeckt, und sie mit frischem Laub vom Fliederbaum in ein kleines Behältnis mit Luftlöchern getan, sie hat sich eifrig durch das Laub gefressen, das ich ihr immer wieder frisch besorgt habe, und eines Tages hat sie sich verpuppt, und nach wieder einigen Tagen flatterte in dem Behältnis ein wunderschöner Nachtfalter! Den ich dann natürlich wieder freigelassen habe!:yes:

809720qp789lf9vz

Mit diesem wunderschönen Blumenstrauß entlasse ich euch jetzt in den Wonnemonat, ich wünsche euch einen wunderschönen Mai!
Auch in diesem Monat werden einige Feste und Ereignisse noch einen eigenen Eintrag bekommen, aber hier kommt jetzt einer in ganz eigener Sache:;D

Vor einem Jahr, fast genau um diese Uhrzeit
(1.5. 2012, 2.41 Uhr) ist dieses Blögchen entstanden!:yes:
Die schlaflose Nacht:yawn: vor meinem Besuch im Wuppertaler Zoo bei Eisbär-Baby Anori, Mama Vilma und Papa Lars, hat ihn ins Leben gerufen!
Und er begann mit einem Gedicht, und das ist bis heute mein „Markenzeichen“!:>> Seitdem bereichert er mein Leben, aber das wäre alles nichts ohne euch,:no: meine treuen Leser,:yes: die das alles hier mit ihren lieben Kommentaren, Anteilnahme und Unterstützung begleiten, und deshalb zum einjährigen ein gaaaaanz herzliches

D a n k e s c h ö n

an euch für eure Treue! Ihr seid der Motor dieses Blögchens!:yes:

animaatjes-bloemen-78278

Habt einen feinen 1.-Mai-Feiertag!

:wave:

12 Gedanken zu “Mai

  1. Hallo Monika!Herzlichen Glückwunsch zum einjährigen Bestehen deines Blogs.Ja,nun isser da,der Mai,könnte nur ein bißchen wärmer werden.Jetzt gibts kein Halten mehr,ab nach draußen und in den Garten oder auf den Balkon.Habe mir schon ein paar Pflanzen mitgebracht,aber erst mal nur winterharte,und ein bißchen neue Deko.Maibowle habe ich leider nicht,aber ein Sektchen habe ich noch gebunkert.Ich und Alkohol,ich vertrage überhaupt nichts.Man sagt ja immer,Sekt belebt,bei mir nützt es nichts,ich werde davon müde und bekomme schnell Kopfschmerzen.Aber eine schöne Tasse Kaffee,die kann ich immer trinken und am besten mit einem schönen Stück Kuchen dabei,hmmm lecker.Dir noch einen schönen Maifeiertag und viele Grüße auch an Mimi von Claudia aus Gladbeck!

    Liken

    • Hallo, Claudia,
      ganz lieben Dank für die Glückwünsche! Ein Jahr, wo ist bloß die Zeit geblieben! Das war vor einem Jahr ein sooooo schöner Tag, bei Anori und Vilma und Lars!
      Ja, da hast du recht, so richtig kommt der Mai noch nicht in Fahrt, aber wir sind ja bescheiden geworden, es ist ja schon schön, wenn sich die Sonne zeigt!
      Balkonbepflanzung mache ich tatsächlich noch nicht vor den Eisheiligen, aber Deko kommt jetzt auch raus in den nächsten Tagen.
      Oh, ja, Kaffee kann ich auch jederzeit trinken, sogar nachts, ich schlaf danach trotzdem gut! Und Kuchen ist auch was feines, so um diese Zeit am liebsten Erdbeerkuchen, läcka!
      Ich wünsch dir und den deinen auch einen schönen Feiertag, liebe Grüße
      Monika.

      Liken

  2. Mei o mei,schon wieder Mai :)!

    Meine liebe Monika,

    aufs Neue und trotz der frühen Stunde komme ich sehr gern wieder hierher,um mit dir und den anderen den neuen und sicher schönsten Monat des Jahres zu begrüßen!
    Aber zu allererst meine herzlichsten Glückwünsche zum einjährigen Blögchen-Geburtstag,großen Dank für alles Gewesene,und mir und uns zur Freude-weiter so!

    Ja,den Mai liebt wohl jeder,vorallem nach DIESEM Winter!Dein eingestelltes Lied spricht mir einfach aus der Seele.Ich mag auch dieses sehr „Der Winter ist vergangen,ich seh des Maien Schein.“
    Der Mai ist aber auch ein gefährlicher Monat,weil der Salat schießt und die Bäume ausschlagen ;)!
    Wenn schon nur die Hälfte des Monats schönes Wetter sein wird,werden wir zufrieden sein,aber wir sind ja Optimisten!Bestellt hab ich es jedenfalls vergangene Nacht auf dem Blocksberg :)!

    Besonders berührend finde ich deinen kleinen Maialtar,den du als Kind hattest!Und dein Erlebnis mit der Raupe ist einfach nur großartig!

    Lieben Dank für ALLES,womit du mir/uns heute wieder erfreut hast!

    Mimis neues Maikleidchen ist zauberhaft,so wie es sich für eine kleine Prinzessin gebührt.
    Und Rosilein freut sich,dass sie auch in einem Lied passend zum Monat gewürdigt wird „Der Kuckuck und der Esel,die hatten einen Streit,wer wohl am besten sänge zur schönen Maienzeit“ – na,wer wohl-Rosi hat viiiel Selbstbewußtsein :))!

    So,nun werde ich mal mit der Lupe an meine Tür gehen und nachschauen,ob da irgendein dürres Zweiglein für mich angebracht wurde :)).

    Dir überreiche ich nun symbolisch auch einen wunderschönen Blumenstrauß,wünsche dir und Mimi einen herrlichen Mai und heute einen ebensolchen Feiertag!

    Liebste Grüße von Brigitte und Rosi.

    Liken

    • Meine liebe Brigitte,
      ja, schon wieder Mai, so im Rückblick, die Zeit rennt!
      Hihihi, der frühe Vogel fängt den Wurm, und du bist ja meist die erste hier!
      Danke für deine lieben Glückwünsche, daß das alles wirklich schon ein Jahr her ist, krieg ich irgendwie nicht in den Kopf, das geht immer alles so schnell!
      Ich glaube auch, daß noch kein Mai so herbeigesehnt wurde wie dieser, nach dem unsäglichen Winter in diesem Jahr!
      Na, gut, daß du wenigstens an die Wetterbestellung gedacht hast beim Hexentanz gestern, dann kann das ja nur schön werden!
      Fein, Mimis Kleidchen, nicht wahr, da haben wir lange nach gesucht, wir wollten doch so gerne Maiglöckchen haben!
      Und für Rosi gibt es ein feines Lied zum Mai, das glaub ich, daß sie da strahlt!
      Und, was hast du nun vor der Tür gefunden? Also, ich hab ein Birkenbäumchen, lach, aber auf dem Balkon, und das steht da schon lange, hat sich mal selbst dort ausgesät!

      Danke für den wunderschönen symbolischen Blumenstrauß, hab einen schönen Feiertag, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Liken

  3. Liebe Monika!

    Alles Gute zum „Einjährigen“, und mach fein weiter so! Gerade habe ich mit Genuss Dein Maiblögchen gelesen. Wer da nicht auf der Stelle gesund wird, ist selber schuld! Nun wünsche ich Dir und Deinem Maikätzchen noch einen wunderbar sonnigen Tag und huste Euch allerherzlichste Grüße.

    Auf baldiges Wiederlesen,
    Sabine

    Liken

    • Liebe Sabine,
      danke dir sehr für deine lieben Glückwünsche zu meinem einjährigen hier!
      Und ich freu mich, daß dir der Eintrag Freude gemacht hat, und sogar zu deiner Genesung beiträgt, das ist toll, und ich wünsche dir nun erst mal von Herzen weiter ganz gute Besserung!

      Hab einen schönen Feiertag, liebe Grüße
      Monika und das Maikätzchen!

      Liken

  4. Moin moin liebe Monika,

    dann zuerst mal: Herzlichen Glückwunsch zum Einjahrigen.

    Dein Blog ist sehr schön und keinesfalls ein ‚Blögchen‘;)

    Deine Gedichte liebe ich, aber das weißt du ja:yes:

    Oh ja, wer mag den Mai wohl nicht?Kann mir niemanden vorstellen.

    Ich liebe genau wie du die Butterblumen(gestern auf dem Weg nach HH fotografiert)

    mein Eau de Toilette ist ein bekanntes, das nach Maiglöckchen duftet und Flieder, wer liebt ihn wohl nicht.

    Matjes, den neuen, gibt es noch nicht.Der kommt in einer großen Zeremonie erst später,

    http://www.bremen-freizeit.de/bremen/stadt/bremensien/cne105-matjes.php

    aber ‚richtigen‘ Spargel gab es, sehr lecker:)

    Dann gibt es noch etwas zum 1.Mai in meiner Heimat Mecklenburg.Dort wird eine Maiköniging gekürt und 1937 war es meine Mama.die vierte von links ist meine Mama

    Ich hab eigentlich auch einen Eintrag zum 1.Mai machen wollen, aber ich wusste ja, auf dich kann man sich verlassen:)

    Vielen Dank für deine ausführliche Würdiung des Wonnemonats Mai!

    Wie immer habe ich mich sehr gefreut.

    Liebe Grüße und einen schönen Resttag wünschen dir und Mimi

    Buddy und Brigitte

    P.S. wir haben Wetter wie Speck:D

    Liken

    • Moin moin, liebe Brigitte,
      ganz lieben Dank für die Glückwünsche, ich kann es gar nicht glauben, daß wahrhaftig schon wieder ein Jahr dabei rum ist! Irgendwie war es doch gestern, oder?! „Eins, zwei, drei im Sauseschritt, eilt die Zeit, wir eilen mit!“ (Wilhelm Busch)
      Danke fürs liebe Kompliment, „Blögchen“ ist so ein Kosename von mir, weil es ja mal so angefangen hat, hihihi!
      Ich kann mir auch niemanden vorstellen, der den Mai nicht mag, auch wenn der Namensursprung ein anderer war, er ist doch ein „Wonnemonat“ im Sinne von wonnig!
      Ach, wie schön, da hast du Butterblümchen fotografiert gestern, herrlich, dankeschön!

      Danke für den Link zu den Matjes, das ist ja klasse mit der Zeremonie, ich freu mich schon wieder auf frischen Matjes, ich liiieeebe ihn!
      Genau wie frischen Spargel, und jaaaa, den gibt es hier heute auch!

      Oh, Brigitte, danke für das wunderschöne Bild von deiner Mama als Maikönigin, so ein lebensfrohes Bild mit all den jungen Mädchen drauf, das sind herrliche Erinnerungen, nicht wahr, ich hab von meiner Mama auch noch so schöne Bilder aus ihrer Jugendzeit!
      Von meinem Papa auch, auf einem Bild hatte meine Mama den Vermerk auf die Rückseite geschrieben „auch ich war ein Jüngling im lockigen Haar!“, muß ich immer so drüber lachen!

      Ja, meine Monatseinträge haben ja schon so ein bissel Tradition, aber ab nächsten Monat muß ich mir was einfallen lassen, sonst ist das ab da wie bei ARD und ZDF, hihihi, ständige Wiederholungen!

      Fein, daß du dich gefreut hast, ich mich jetzt auch, wir wünschen ebenfalls noch einen schönen Resttag, mittlerweile haben wir auch Speckwetter, freu, freu, einmal Buddylein pülern bitte und liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Liken

  5. Liebe Monika,

    wie hast Du uns wieder so reich beschenkt mit Deinem Eintrag zum 1. Mai. Mit soviel Vorschusslorbeeren muss das Wetter nun wirklich zu Potte kommen – hier leider immer noch trüb und bedeckt.
    Ich frage mich, was hat BrigitteE, was wir nicht haben – scheinbar liegts am Norden. Ich verlasse bald den Südwesten und ziehe auch Richtung Norden.

    Zu Deinem Jubiläium gratulierte ich auch ganz herzlich – Du bist die weltbeste Gedichtefinderin ever!

    Mit dem Maialtar haben wir wieder etwas Gemeinsames: Bei uns stand er im Schlafzimmer und wurde stets mit frischen Wiesenblumen von mir bestückt. Eines Nachts hatte ich furchtbaren Durst, traute mich aber nicht meine Eltern zu wecken und trank vor Verzweiflung ein Glas Blumenwasser leer – scheinbar war es nicht von Maiglöckchen, sonst wäre es wohl mein letztes „Schlöckchen“ gewesen.
    Meine Maiglöckchen sprießen schon und der noch kleine Fliederbaum wird mich bald mit seinem Duft betören.

    Mit der Kübelbepflanzung warte ich immer bis Mitte Mai nach den Eisheiligen, da bin ich vorsichtig geworden.

    Mit den schönen Klängen zum lieben Mai sage ich „tschö“ und wünsche noch einen schönen Abend.
    Django beehrt mich tagsüber wieder öfters und wurde erfolgreich entfloht!

    Beste Grüße von uns beiden,
    Britta-Gudrun

    Liken

    • Liebe Britta-Gudrun,
      siehst du, das beruht nun auf Gegenseitigkeit, und du beschenkst mich nun wieder mit deinem lieben Kommentar!
      Ja, hier hat sich der Mai heute auch noch nicht von seiner besten Seite gezeigt, eine Strecke lang heute nachmittag war es mal richtig schön, aber dann trübte es vollständig wieder ein!
      Sag Bescheid, wenn du in den Norden „auswanderst“, hihihi, ich komme mit! Irgendwas muß bei BrigitteE anders laufen als bei uns, vielleicht sind die alle artiger?

      Oh, danke für den Glückwunsch und das Kompliment, da freue ich mich wirklich sehr drüber!

      Mein Maialtar stand auch im Schlafzimmer meiner Eltern, wir hatten zu dem Zeitpunkt auch nur 2 Zimmer!
      Ach, du lieber Himmel, oh, ja, das war wirklich Glück und ein großer Schutzengel, daß das Blumenwasser nicht von den Maiglöckchen war, das hätte wirklich dramatisch ausgehen können sonst!

      Die ersten zarten Blätter der Maiglöckchen hab ich auch schon gesichtet, ich muß mal wieder auf den Friedhof, Frühjahrsputz machen, und bei meinem Vater stehen sie geradezu massenhaft, mal sehen, wie weit sie sind!
      Fliederbäume haben wir hier unten im Garten in allen Farben, die Knospen sind alle schon drin, da freue ich mich auch so sehr drauf! Dieser Duft!
      Ich warte mit der Bepflanzung meines Balkons auch immer bis nach den Eisheiligen, das ist mir sicherer.

      Ach, das ist ja klasse, daß Django erfolgreich entfloht worden ist, der Arme, hihihi, und wie schön, daß er wieder öfter auftaucht! Mimi läßt ihn wieder ganz lieb schnurrend grüßen!

      Viele liebe Grüße von uns beiden an euch
      Monika und Mimi.

      Liken

    • Lieber Jens,
      danke schön, da freu ich mich jetzt aber sehr!
      Und lieben Dank für den feinen Lars! Es sieht immer so herrlich aus, wenn Eisbären stehen!
      Liebe Grüße
      Monika.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.