Alle meine Entchen

26

Die Enten laufen Schlittschuh
auf ihrem kleinen Teich.
Wo haben sie denn die Schlittschuh her –
sie sind doch gar nicht reich?

Wo haben sie denn die Schlittschuh her?
Woher? Vom Schlittschuhschmied!
Der hat sie ihnen geschenkt, weißt du,
für ein Entenschnatterlied.

(Christian Morgenstern)

animaatjes-eenden-24084

Na, da sehe ich doch schon wieder die Fragezeichen in euren Augen:??::
Enten? Schlittschuhe? Häää?

Ja, da gibt es nun mehrere Gründe für diesen Eintrag!:yes:

Zuerst einmal hab ich euch im Eintrag „Alle meine Schäfchen“ vom
9.1. 2013 einen Cliffhanger beschert, in dem ich trockengeföhnte Enten angekündigt habe!:>>

Zweitens paßt Schlittschuhlaufen hervorragend zur angesagten Wettersituation übers Wochenende: Schnee, S c h n e e !88|:??::no:
In Berlin und Bremen ist er wohl schon angekommen und 90 % vom Restdeutschland soll er dann bis Montag erreicht haben! Neeiiiiin!

Und drittens passen Enten zum Frühling, schließlich brüten sie im Frühling ihre niedlichen Küken aus den Eiern,:yes: und Eier und kleine, flaumige, dottergelbe Küken sind Frühling pur!;D

animaatjes-pasen-05576animaatjes-pasen-74960

Und wir brauchen hier wieder einen

Frühlingsbeschwörungs-Eintrag!

animaatjes-platteland-65411

So, ich denke, nun ist die Entstehungsgeschichte dieses Eintrages erklärt!

Die Ente

Die Familie der Entenvögel (Anatidae) ist die artenreichste aus der Ordnung der Gänsevögel (Anseriformes). Sie umfaßt 47 Gattungen und
150 Arten.

Das Gefieder ist sehr dicht und wird mit dem Sekret der gut entwickelten Bürzeldrüse regelmäßig eingeölt, um es wasserabweisend zu machen.

(Quelle: Wikipedia)

Das mit dem eingeölten Gefieder ist nun sehr wichtig für die Story mit den trockengeföhnten Enten!:yes:
Denn Enten können doch deshalb nicht so naß werden, daß man sie trocken föhnen müßte, oder?:no:

Fangen wir die Geschichte deshalb mal wie ein Märchen an::))
Es war einmal ein kleiner Bauernhof, auf dem ich gearbeitet habe, ihr kennt ihn alle! Der Chef dieses Bauernhofes (und meiner!) bekam eines schönen Frühlingstages von einem befreundeten Bauern ein Entenpärchen geschenkt! Das war eine Freude!:yes:
Enten brauchen Wasser, ein Teich war nicht vorhanden, also grub besagter Chef ein Loch im Garten, holte aus unserem reichen Fundus eine Plastikbadewanne, und ließ sie in dem ausgegrabenen Loch ein!:yes:
Und füllte sie mit Wasser! Und setzte die Enten hinein, die auch fröhlich zu paddeln begannen! Befriedigt von seinem schönen Werk begab sich Cheffe wieder ins Haus!:))
Was er nicht bedacht hatte: Die Plastikwanne war sehr tief, die Enten noch relativ klein, das Wasser ging nicht bis zum Rand!:no:
Ergo: Die Enten paddelten und paddelten, an der glatten Wand der Plastikwanne konnten sie aber aus ihrem „See“ nicht mehr herausfinden, sie rutschten daran immer wieder ab!88|
Der geneigte Leser ahnt es: Als ich sie fand, weil ich mal nach ihnen sehen wollte, waren sie bereits bis zum Hals im Wasser versunken!88|
Ich hab dann nach meinem Kollegen gerufen und wir beide haben sie aus der Wanne gefischt, in der Küche rasch in ein Küchenhandtuch eingewickelt und dann nach oben zum Cheffe getragen!

Und dann haben wir mit Handtücher getrocknet, was das Zeug hält, aber die Federn waren einfach klatschnass und ganz zusammengeklebt, jaaaa, und dann kam uns halt die rettende Idee: Ein Föhn!:>>

Gedacht, getan, Enten festhalten, gut zureden und streicheln und…….trockenföhnen!!!:yes::))
Ihr werdet es kaum glauben, sie haben es genossen, ich glaub, sie haben genau gespürt, daß wir ihnen helfen konnten und wollten!:yes:
Als sie dann ganz trocken waren, haben sie sich glaube ich fast eine halbe Stunde jede einzelne Feder geputzt und, s.o., mit ihrem Sekret aus der Bürzeldrüse wieder gut eingeölt!
Wir haben sie trotzdem einen Tag nicht wieder ins Wasser gelassen, um sicher zu gehen, und vor allem haben wir ihnen dann erst mal einen richtigen kleinen Teich gegraben, aus dem sie auch von alleine wieder herauskommen konnten!:oops::yes:
Von der Aktion gibt es leider keine Fotos, dazu waren wir viel zu aufgeregt, aber mein Chef hat mir zum nächsten Geburtstag dann ein Strickkörbchen geschenkt mit folgendem Inhalt:

Foto1064Foto1063

Beides hab ich heute noch, es gehört halt zu meinen schönsten Erinnerungen!:D

Und natürlich hab ich, wie bei fast allen Tieren, noch eine Menge entsprechender Untensilien:

Foto1059
Entenpapa

Foto1057
Entenmama mit 1 Kind

Foto1056
die ganze Familie

Foto1060
eine Pastetenform

Foto1069
Puddingform

Foto1068
und natürlich die obligatorischen „Quietsche-Entchen“ oder Badeentchen, (Loriot: „Die Ente bleibt draußen!“ aus „Herren im Bad“)
Die vorderste Ente ist noch aus meinen Kindertagen!

Und nun kommt die erneute Frühlingsbeschwörung, diesmal mit Enten!:yes: (Wen das wundert!)

Wir und auch die Enten wollen das hier nicht mehr:no:

dawn

wir wollen das hier:yes:

gathering20storm

und das:yes:

naturesurroundsmeFoto1053

Frühling!!!

animaatjes-eenden-36915marcheanemone04032509vs

Ich hoffe sooooo sehr, er läßt sich wieder locken!:yes: Und der blöde Winter gibt nur ein kurzes Gastspiel und macht sich dann hoffentlich endgültig auf den Weg in sein ureigenstes Reich am Polarkreis! Und bleibt da bis mindestens Dezember 2013!:wave:

„Frühling, Frühling, wird es nun bald!“

Ein hübsches kleines Video passend zum Thema Frühling und Enten hab ich auch noch gefunden:

Kann doch eigentlich nix mehr schiefgehen, oder?!

Habt alle einen feinen Sonntag, ob mit oder ohne Schnee, „es muß doch Frühling werden!“

:wave:

8 Gedanken zu “Alle meine Entchen

  1. Meine liebe Monika,

    ich freue mich seeehr,den Sonntag so fröhlich bei dir beginnen zu können!Da ist das Wetter draußen erst einmal egal,obwohl es bei uns n o c h ganz freundlich aussleht.
    Du hast mir wieder einen „Launeheber“ beschert,schon wenn ich das erste Entchen mit seinem tollen Hüftschwung sehe,muss ich lachen-ein kleiner „Elvis“ :))!
    Es ist eine liebe kleine Geschichte von eueren geföhnten Entchen,die mich schmunzeln lässt,und an die man auch nach vielen Jahren noch gern denkt-das glaub ich dir!
    Enten sind liebenswerte Kerlchen und gehören einfach zum Frühling dazu.Wenn der Frühling heute deinen feinen Eintrag mit den wunderschönen Bildchen und deinen fröhlichen Entchen allen sieht,und das wird er ganz bestimmt,wird er wohl Erbarmen mit uns haben!
    Ganz besonders süß ist das Strickkörbchen mit dem so knuffigen Entlein,und Rosilein hat große Freude an deinen rosa Entchen ;)!

    Herzlichen Dank auch für das hübsche Gedicht und das oberniedliche Video!

    Nun m u s s es einfach werden mit dem Frühling,der Winter schaut nur nochmal kurz um die Ecke zum Abschied.

    Habe du auch einen feinen Sonntag mit Mimilein und seid liebst gegrüßt von Brigitte und Rosilein.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ach, das ist aber schön, daß ich mal wieder für gute Laune sorgen konnte, draußen ist es ja wieder trüb und grau. Und kalt! Seufz!
      Das Elvis-Entchen fand ich auch so knuffig!

      Ja, an unsere geföhnten Entchen denke ich auch immer wieder gerne zurück, das sind alles ganz liebe und schöne Erinnerungen!

      Hier hat sich der Winter von meiner Frühlingsbeschwörung noch nicht so dolle beeindrucken lassen, er versucht mit aller Macht, wieder die „Macht zu ergreifen“, boooaaaah, das braucht man doch wirklich nicht mehr. Geschneit hat es aber noch nicht, ich bin mal gespannt.

      Fein ist das Strickkörbchen, nicht wahr, freu ich mich heute immer noch drüber!

      An dem Video hatte ich auch so einen Spaß, es war ein Zufall beim Gedichtesuchen, das ich es entdeckt habe, und mir gefiel auch die Vertonung so gut, richtig lustig!

      Wir wünschen euch auch einen feinen Sonntag, trotz miesem Wetter, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  2. Moin moin,

    ist ja niedlich:) Alles!!!

    Besonders das kleine Gedichtchen:)

    Danke Monika,

    ich gehe jetzt gleich zu meinen Eisbären in den Zoo am Meer, bzw. ich fahre mit dem Zug dorthin.

    Ich will mal wen sehen, der sich über den Schnee freut:))

    Habt einen schönen Tag, du und Mimi:wave:

    wünschen euch Buddy und Brigitte

    Gefällt mir

    • Moin moin, liebe Brigitte,
      ich freu mich, daß es dir gefällt!
      Das Gedicht ist wirklich lustig, nicht wahr, es überrascht mich immer selber, was man da gerade bei den „bekannten“ Dichtern so alles finden kann!

      Oh, du gehst Eisbären besuchen, wie fein, jaaaa, die werden sich auf jeden Fall über den Schnee freuen, und das gönne ich ihnen auch ganz herzlich! Sie können dann gerne den hier angesagten noch mit dazu bekommen, schade, daß man das nicht einfach so zu ihnen hinbeamen kann, lach, dann hätten sie bald meterweise Schnee!
      Ich ruf dir jedenfalls ganz viel Spaß hinterher!

      Habt einen feinen Sonntag, liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  3. Liebe Monika,

    in Abwandlung des Liedes: Wer hat die schönsten Schäfchen, kann man bei Dir singen…die schönsten Entchen hat Monika – herzallerliebste Figuren sind das.
    Bei Deiner wunderbaren Entengeschichte vom Bauernhof kann man Deine Vorliebe für die putzigen Federträger aber auch gut verstehen. Das Video ist zu niedlich und davon gibt es zuhauf. Dabei ist zu beobachten, wie gehorsam die kleinen Federbällchen sind. Die Entensprache erscheint mir sehr ausdrucksreich zu sein.
    Schau Dir dazu mal das Video unter Deinem Link rechts an „Ente führt Küken“, wo eine Ente ihre Küken vor einem großen Raben beschützt und wie die Kleinen wie auf Kommando warten, bis die Gefahr vorbei ist – zu schön.

    Vergiss bitte Deine Beschwörungsformel nicht zu wiederholen, auch wenn hier noch weit und breit kein Schnee liegt.

    Einen schönen Restsonntag wünschen
    Britta-Gudrun und Django

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      wie ich mich wieder über deinen lieben Kommentar freue! Danke!
      Ja, meine geföhnten Enten ist eine von unzähligen Geschichten über unseren feinen Bauernhof, und es zählt zu meinen allerliebsten Erinnerungen! Das war soooo eine schöne Zeit!

      Das Video fand ich auch sooo niedlich, und ich war auch sehr erstaunt über die gut funktionierende „Entensprache“ und die gehorsamen kleinen Federbällchen, die die Mama voll und aufmerksam im Blick hatten!
      Ich hab mir das andere Video angeschaut, wie ist das süüüüß, der Rabe hat ja wohl null Chance, zum Glück, so gut wie Mama ihre Kleinen beschützt, und wie gehorsam sie auf Kommando in Wartestellung gehen, herrlich!

      Wenn es sein muß, wird die Frühlingsbeschwörungsformel jetzt jeden Tag hier eingestellt, mal sehen, wer den längeren Atem hat, hihihi! Hier liegt zwar auch noch kein Schnee, aber er wurde ja auch für hier angekündigt!

      Wir wünschen dir auch einen feinen Restsonntag mit lieben Grüßen an Django von Mimi und liebe Grüße an dich
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  4. Liebe Monika,

    da hast du ja einen ganz tollen Eintrag über die Enten geschrieben, und auch wieder sehr schöne Bilder dazu eingestellt. Ich bin jetzt wirklich etwas überrascht, dass ich durch Zufall gestern mein entenbild eingestellt habe, und du hier über die Enten geschrieben hast. Besonders toll finde ich die Rettung von den Entchen, und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du dieses Erlebnis niemals vergessen wirst. Ich finde es super, dass ihr die Tiere gerettet habt, und werde auch glaich in den Garten gehen, um den armen Vögelchen neues Futter zu geben. Wir sind ja so schlimm eingeschneit hier, und die armen Vögel hat der Wintereinbrauch völlig überwältigt. Sie sind eigentlich alle schon Nester am bauen, beim Flyrten und nun müssen sie leider wieder frieren, und ums Überleben kämpfen.

    Ich danke dir für diesen schönen Eintrag, der mir den Tag etwas erhellt hat, und auch die lieben Kommentare in meinem Blog.

    Ganz herzliche Grüße an dich
    und einen schönen Tag wünsche ich dir.
    Conchi

    Gefällt mir

    • Liebe Conchi,
      danke für deinen lieben Kommentar, ja, das ist ein feiner Zufall, du hast so ein wunderschönes Entenbild bei dir eingestellt und mir kam die Idee für den Eintrag über meine Entchen!

      Oh, ja, die Rettungsaktion unserer Entchen zählt zu meinen schönsten Erinnerungen, das war eine so herrliche Zeit damals.
      Beim Vogelfutter hat es hier auch wieder Nachschub gegeben, du hast so recht, ich hab es neulich auch schon beobachtet, daß sie mit Nestbau anfangen, und nun wieder so ein Schietwetter, sie tun mir richtig leid! Und bei dir ist es ja wohl noch heftiger als hier, falls hier nicht noch was runterkommt, ist es zur Zeit nicht so dolle!

      Ich freu mich, daß ich dir den Tag erhellen konnte, und büdde schön, hihihi, sehr gerne geschehen!

      Ich wünsche dir auch noch einen schönen Resttag mit ganz herzlichen und lieben Grüßen
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.