Ich glaub, mich knutscht ein Elch!

animaatjes-zweden-39063

Ostpreußenlied

Land der dunklen Wälder
und kristallnen Seen.
Über weite Felder
lichte Wunder gehn.

Starke Bauern schreiten
hinter Pferd und Pflug,
über Ackerbreiten
streicht der Vogelzug.

Tag hat angefangen
über Haff und Moor.
Licht ist aufgegangen
steigt im Ost empor.

Heimat, wohlgeborgen
zwischen Strand und Strom,
blühe heut und morgen
unterm Friedensdom.

Und die Meere rauschen
den Choral der Zeit,
Elche stehn und lauschen
in die Ewigkeit.

(Text: Erich Hannighofer)
(Musik: Herbert Brust)

Der Elch (Alces alces) ist die größte heute vorkommende Art der Hirsche in Nordeuropa, Nordasien und Nordamerika.
Er gehört zur Ordnung der Paarhufer mit der Unterordnung Wiederkäuer aus der Familie der Hirsche.
Er kann bis zu 2,30 m Schulterhöhe erreichen und wiegt bis zu 800 kg.

Er besitzt einen kurzen, massigen Rumpf und relativ lange Gliedmaßen. Der Brustkorb ist stark entwickelt und die Schulterpartie muskulös. Die Wirbel der Brustwirbelsäule tragen verlängerte Dornfortsätze. Dort setzen die Muskeln und Bänder an, die das Gewicht des Geweihes tragen.
Hier entsteht ein erhöhter Widerrist, der typische Elchbuckel.
Charakteristisch für den Elch ist auch seine breite und überhängende Oberlippe und der Kinnbart.
Die Hufe sind immer etwas gespreizt, auf weichem Grund gehen sie besonders weit auseinander, dabei spannt sich die Schwimmhaut, die das Einsinken im Schnee oder morastigem Boden vermindert.

Das Geweih erreicht eine Spannweite von max. 2 Metern. Es besteht aus Stangen und Schaufeln und wird jedes Jahr im Zeitraum Januar und Februar abgeworfen.

Die Nahrung der Elche besteht aus jungen Baumtrieben und Wasserpflanzen, Elche sind die einzigen Hirsche, die unter Wasser äsen können.
Elche sind tagaktiv.

Im Herbst beginnt die Brunftzeit.
Die Tragzeit beträgt etwa 8 Monate, meist wird ein Kalb geboren, Zwillinge sind aber keine Seltenheit. Das Kalb bleibt mindestens 1 Jahr bei der Mutter, es wird vertrieben, sobald eine neue Geburt ansteht.
Die max. Lebensdauer der Elche beträgt 27 Jahre, in freier Wildbahn werden selten 15 Jahre überschritten.

Darstellung von Elchen, Elchköpfen oder Elchschaufeln sind seit langer Zeit volkstümliche Symbole für Ostpreußen.
Das Brandzeichen des ostpreußischen Gestüts Trakehnen zeigt 2 Elchschaufeln.

Der Elch wird nicht domestiziert, handaufgezogene Elche werden aber sehr zahm.

Andere Namen für den Elch sind Elen oder Elk.

(Quelle: Wikipedia)

animaatjes-zweden-59475

Der Elch als Krafttier:
Der Elch als Krafttier ist ein Symbol für Kraft, Weisheit und Gerechtigkeit.
Er steht seit jeher für die Verbindung von Himmel und Erde, mit dem Geweih als Verbindung zur Anderswelt und mit dem Beinen fest auf der Erde.
Er hat seinen Platz im Norden des Medizinrades, den teilt er sich mit dem Rentier, das ist die Zeit des langen Schnees vom 22. November bis zum 21. Dezember.
Der Elch ist der Rune Algiz zugeordnet. Sie schützt vor Angriffen und Unglück.

Foto0383

Tja, ihr habt es bestimmt schon alle vermißt: Die berühmte Frage „Wie kommt sie nun bloß auf….Elche?“:??:

Weil ich vor einiger Zeit bei BrigitteE ein sooo schönes Foto von einem Elch aus dem Wildpark Lüneburger Heide gesehen habe,:yes: und weil wir heute hier ein Blögchen-Geburtstagskind begrüßen dürfen::yes:

Liebe BrigitteE

Foto0327

meine kleine Elchfamilie und ich möchten dir auch hier in meinem Blögchen ganz herzlich zu deinem heutigen Geburtstag gratulieren, alles Liebe und Gute für dich, Gesundheit, Glück, Zufriedenheit, gaaaanz viel Spaß mit deinem Sonnenschein Buddy und einen wunderschönen Tag im Kreise deiner Lieben!:yes:
Und weil du halt auch ein Norden-Fan bist, Elche nun mal im Norden zuhause sind und du sie so sehr magst!:yes:

So sehr, wie ich den Norden mag, mag ich auch seine Tiere sehr gern, Elche, Wölfe, Rentiere, Eisbären und Bären!

Elche haben so etwas knuffiges, vor allem ihr herrliches Muffel-Maul, das ist so schön, wenn man es streichelt!:)) Vor einigen Jahren hatten wir in unserem Tiergehege hier noch Elche, sie waren sehr zutraulich, daher weiß ich, wie sich das Maul anfühlt!:yes:

Der erste Elch, der bei uns einzog, war der mittelgroße auf dem Foto oben, wir nannten ihn Erik, zu der Zeit hatten wir noch ein Wohnmobil, und Erik war unser Fahrten-Tier! Er war immer mit dabei und saß auf dem Amaturenbrett, da hat Björn immer für gesorgt! Als weitgereister Elch war er sogar schon am Lago Maggiore!;D
Den großen Elch haben wir „adoptiert“, er sollte eigentlich in den Müll,88| das ging ja wohl mal gar nicht!:no: So kam Torben dazu!
Der kleine Elch heißt Bo, den hab ich von meiner Freundin zu einem Weihnachtsfest bekommen.:yes:

Foto0333

Und auf diesem Foto ist nun links unten mein „Türstopper-Elch“ dabei, den hab ich lange, bevor unser Zauberbärchen da war, Knut getauft, auch er ein Weihnachtsgeschenk meiner Freundin.:yes:

Aber meine Elchfamilie ist noch größer, hihihi!:>>

Foto0334
Zwei Kantenelche,

Foto0338Foto0339
den kleinen hab ich von Mama geerbt, sie mochte Elche auch so gern!

Ihr erinnert euch sicher alle an mein feines Buch der Feste und Bräuche, aus dem ich schon des öfteren Einträge eingestellt habe, für dieses Buch hab ich ein feines Lesezeichen:

Foto0347Foto0349

Es elcht bei mir!:))

Die Liebe zu Elchen wurde sogar vererbt, guckt mal:

Foto0358

Das war in Gutach im Schwarzwald, das Bild ist unscharf,:oops: weil ich es von einem Foto abfotografiert habe!

Ich bringe aber nicht nur den hohen Norden mit Elchen in Verbindung, sondern auch, siehe das Gedicht/Lied oben, mit Ostpreußen, dem Kurischen Haff/Kurische Nehrung, angeregt vor allem von meinem schon öfter erwähnten Lieblingslehrer, der aus dieser Gegend stammte! Wie oft hat er uns davon erzählt, und sein Lieblingsgedicht war „Die Frauen von Nidden“ von Agnes Miegel, das kann ich heute noch auswendig.:yes: Und auch dort gibt es Elche!

Und eben im hohen Norden, z.B. in Schweden!

animaatjes-zweden-60408
(Postkarte aus Schweden)

Eigentlich sollten jetzt hier noch zwei wunderschöne Videos rein, beide von Elchen, aber seit geraumer Zeit versuche ich, bei Youtube reinzukommen, keine Chance,:no: das tut mir jetzt so leid,:'( ich hatte mich da so drauf gefreut! Ich stell den Eintrag jetzt einfach so ein, und falls es morgen wieder geht, schieb ich die Videos nach!:yes:

Ich hoffe, mein Ausflug zu und mit Elchen hat euch Freude gemacht, der lieben BrigitteE wünsche ich noch einen feinen Burzeltag,:yes: und teilt alle die Woche gut!

:wave:

www-clipart-kiste-de_up-update_010

Da sind sie:

Was lange währt, wird endlich gut, nun hab ich es doch noch geschafft!
Ich hoffe, sie machen euch Freude!

10 Gedanken zu “Ich glaub, mich knutscht ein Elch!

  1. Meine liebe Monika,

    ja,das dachte ich jetzt auch-mich knutscht ein Elch!
    Und ich hätte nichts dagegen und würde ihn wiederknutschen,denn ich kann mir das liebe „Muffel-Maul“ gut vorstellen!
    Ich bin gleich sooo begeistert,hab mich noch garnicht bedankt bei dir für diesen lustigen Eintrag heute,da hat schlechte Laune überhaupt keine Chance am frühen Morgen!

    Bei uns in der Gegend wurde vor ein paar Jahren auch mal über längere Zeit ein Elch in den Wäldern beobachtet.Aber ich glaube ,er verkraftete den ganzen Stress der Zivilisation nicht und wurde eines Tages tot aufgefunden.Das tat mir sehr leid!
    Sein Foto war öfters in der Zeitung.

    Das Gedicht ist wieder sehr schön und deine Informationen über diese imposanten Tierchen sehr interessant!
    Die beiden Videos finde ich allerliebst-die Kälbchen sind so süüüß!

    Deine knuffigen Plüschkerlchen hast du herzerwärmend in Szene gesetzt-eben wieder ganz nach Art „des Hauses Monika“.Das ist wirklich eine Boy-Group voller Charme-Bolzen!

    Rosilein möchte nun auch solch ein Geweih tragen.
    Sie denkt,das sind die Antennen für den Zoo-Rundfunk :)) !

    Wunderschön sind deine Fotos wieder alle-und der Eintrag überhaupt-hast den „Elchtest“ hervorragend bestanden!

    Mich erfreute das jetzt alles wieder prächtig, und ich wünsche dir und Mimilein von Herzen einen angenehmen Tag!

    Liebste Grüße von Brigitte und Rosi.

    Liebe BrigitteE.,

    von mir natürlich auch die allerherzlichsten Glückwünsche zu deinem Geburtstag und alles erdenkliche Gute!Vorallem weiterhin viel Freude an Buddylein!
    Und einen wunderschönen Tag!

    Mit lieben Grüßen Brigitte und Rosi.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ach, wie schön, da konnte ich für gute Laune am frühen Morgen sorgen, das ist fein!

      Ach, das ist sooo traurig mit dem Elch, so nahe an der „Zivilisation“ ist für die Tiere immer gar nicht gut!

      Das Gedicht bzw. Lied kann ich auch immer noch auswendig, das haben wir in der Schule mit unserem Lehrer so oft gesungen, da bleibt das halt hängen!

      Die Videos sind fein, nicht wahr, darum wollte ich sie ja auch unbedingt noch rein haben! Ich hatte auch so sehr meine Freude daran!

      Ja, meine Elch-Boy-Group ist schon knuffig, hihihi, fein, das sie dir Freude gemacht haben!

      Über Rosi und ihren Geweih-Wunsch hab ich mich jetzt kaputtgelacht, jaaaa, wer weiß, vielleicht würde das ja klappen mit dem Zoo-Rundfunk! Ich stell mir Rosi gerade mit einem Elch-Geweih vor, herrlich!

      Wir wünschen dir auch einen feinen Tag, es ist wieder grau draußen, aber der Schnee ist noch da, liebste Grüße
      Monika und Mimi.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    da hast du aber wieder ein Fleißkärtchen verdient:)

    Vielen Dank für deine lieben Geburtstagswünsche.

    Ich hab mich sehr darüber gefreut.:)

    Habt noch einen schönen Abend, du und Mimi!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

    • So, jetzt hatte ich die Muße, deinen Eintrag in Ruhe zu genießen.

      Schön hast du das wieder gemacht:yes:

      Das Lied kann ich auswendig (na fast:oops: ) und habe es ganz häufig gesungen.

      Ich liebe das Land der dunklen Wälder, obwohl ich noch nie dort war.

      Zeigte ich schon mal dieses hier?;)

      Elche sind fantastische Tiere.Riesengroß und Vegetarier;)

      Nochmal einen schönen Abend gewunschen:wave:

      Brigitte

      Gefällt mir

      • Liebe Brigitte,
        freu mich sehr, daß es dir gefallen hat!
        Und du hast Weihnachtselche, ach, sind die niedlich, im Mittelpunkt eines soooo schönen Kranzes, toll! Danke für das feine Bild!
        Elche sind wirklich fantastische Tiere, im Kaisergarten hier hatten sie damals auch ein Junges, soooo niedlich, das ist auch irgendwohin vermittelt worden, leider weiß ich nicht, wo, und auch die erwachsenen Elche sind abgegeben worden, soviel ich weiß, weil man eine artgerechtere Unterbringung wollte und sich hier heute mehr auf einheimische und seltene Haus- und Wildtierrassen spezialisiert hat.

        Ich war auch noch nie im Land der dunklen Wälder, aber ich liebe es auch sehr, wahrscheinlich hat mein Lehrer daran „schuld“, er konnte so herrlich anschaulich von da erzählen. Wie schön, daß du das Lied auch kannst, das freut mich!
        Wer weiß, vielleicht kommen wir beide doch noch mal dahin!

        Wie schön dein Geburtstag heute war, hab ich schon gelesen, hihihi, ich wünsche dir nun eine gute Nacht und einen wunderschönen Tag morgen wieder, bitte einmal Buddy knuddeln, Mimi schnurrt für euch, liebe Grüße
        Monika.

        Gefällt mir

  3. Liebe Monika,

    in Abänderung vom schwedischen Knuttag ist Dir ein wunderbarer Elchtag gelungen. Dem Kommentar von BrigitteP schließe ich mich voll an – ein wunderbarer Eintrag!
    Einem lebenden Elch bin ich noch nie nahe gekommen, finde sie aber auch sehr imposant. Im Internet kann man unglaublich schöne Videos von ihnen sehen, weil sie sich oftmals in bewohnte Gebiete trauen. Eines der schönsten war das mit einer Elchmutter und ihren Zwillingen, die sich in einem Garten mit einer Sprinkleranlage amüsierten. Leider wurde es wegen der unterlegten Musik gelöscht.

    Deine Elchsammlung ist wirklich beeindruckend schön – natürlich alle mit nordischen Namen.

    Zu Ostpreußen habe ich gar keine Beziehung, aber das Gedicht gefällt mir sehr gut. Die Frauen von Nidda erinnern mich natürlich an eine Pflichtlektüre in einer Deutschstunde….

    Heute hat mich wohl auch ein Elch geknutscht und mich entgegen meiner sonstigen Gewohnheit früh aufwachen lassen. Django hat´s auch erfreut, weil sein Futter schon so früh serviert wurde.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    wünscht Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      ach, da freu ich mich doch wieder, daß dir mein Eintrag auch gefallen hat!

      Elche sind wirklich wunderschöne Tiere, eigentlich ist es schade, daß wir hier in unserem Tiergehege nun keine mehr haben, aber für die Tiere war es besser, das Areal war doch etwas klein für sie und eine wenigstens annähernd artgerechte Haltung ist doch für die Tiere das wichtigste!

      Das ist immer so ärgerlich, daß so manche schönen Videos wegen der unterlegten Musik gelöscht oder gesperrt werden, aber es gibt wirklich viele feine Videos von Elchen!

      Jau, nordische Namen mußten sein, erstens finde ich sie ohnehin sehr schön, und zweitens kommen Elche ja auch aus dem Norden, hihihi!

      Die Pflichtlektüren in der Deutschstunde, da erinnere ich mich teilweise auch noch mit Schaudern dran, aber „Die Frauen von Nidden“ und die unzähligen Geschichten über Ostpreußen und Pommern von unserem Lieblingslehrer waren dann eher Kür!

      Na, daß Django sich da gefreut hat, daß dich „ein Elch geknutsch hat“ zum frühen Erwachen, kann ich mir lebhaft vorstellen, so früh lecker Fütterchen, hihihi, das Leben kann so schön sein!
      Mimi läßt ihn wieder ganz lieb grüßen!

      Ich bin gewohnheitsgemäß wieder mal spät noch auf, und ich wünsche dir nun ein wunderschönes Wochenende mit lieben Grüßen
      Monika.

      Gefällt mir

  4. Hallo liebe Monika,

    boah, wenn ich die Zeit sehe, in der du munter bist;)

    Mir ist eingefallen, dass ich das Album von meinem ersten Besuch im Wildpark Lüneburger Heide nochmal auf Flickr hochgeladen habe, weil die ursprünglichen Alben ja gelöscht wurden:roll:

    Damals gab es Jungtiere im WP.

    Entzückend:)

    http://www.flickr.com/photos/sjffbb/sets/72157631611268643/detail/

    Und jetzt erst habe ich den Glückwunsch von Britta-Gudrun gesehen.

    Vielen Dank, liebe Britta-Gudrun.

    Der Buddy ist mein Jungbrunnen, ins Gymnastikstudio brauche ich nicht mehr;) :))

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch allen:wave:

    Brigitte

    Gefällt mir

    • Huhu, liebe Brigitte,
      lach, das ist die Zeit, in der ich noch munter bin, ich bin effektiv eine Nachteule, war ich schon immer, und in berufsaktiven Zeiten habe ich wirklich gerne Nachtdienst gemacht, ich fand das gut! Meine Kollegen auch!

      Oh, Brigitte, wenn ich keine Ohren hätte, hätte ich jetzt rundgelacht vor Vergnügen, was ist das ein herrliches und wunderschönes Album, soooo lieben Dank fürs Teilen, ich hab mich gar nicht satt sehen können vor allem an dieser soooooo schönen Elchfamilie, die Kleinen sind so niedlich, selbstverständlich die anderen Kleinen auch, helles Entzücken hatte ich ja auch bei der kleinen Schneeziege, meine Güte, was für ein Niedlichkeitsfaktor!

      Nochmals danke fürs Einstellen dieser wundervollen Bilder, auch dir ein schönes Wochenende gewunschen und bitte einmal Buddy knuddeln, liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.