Türchen 18

animaatjes-kerst-katten-22495animaatjes-kerst_dieren-47000animaatjes-kerstcadeaus-85497

MiBuRo A d v e n t s k a l e n d e r

Türchen 6269

Vom Christkind

Denkt euch – ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rot gefrorenem Näschen.
Die kleinen Hände taten ihm weh;
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und polterte hinter ihm her –
was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihr Naseweise, ihr Schelmenpack –
meint ihr, er wäre offen der Sack?
Zugebunden bis obenhin!
Doch war gewiß etwas schönes darin:
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen!

(Anna Ritter)

2802

Das Christkind ist eine vor allem in Österreich, der Schweiz, in katholischen Regionen Deutschlands sowie in der Region um Nürnberg verbreitete Symbolfigur des Weihnachtsfestes. Der Erzählung nach kommt das Christkind zu Weihnachten und bringt ohne gesehen zu werden die Weihnachtsgeschenke. Es wird häufig als blondgelocktes Kind mit Flügeln und Heiligenschein dargestellt.
Umgangssprachlich wird das Christkind häufig mit dem Christuskind, der Darstellung des neugeborenen Christus, gleichgesetzt.

(Quelle: Wikipedia)

16

Bei uns ist es auch Tradition, daß das Christkind zur Bescherung kommt. Und es ist tatsächlich trotz aller redlichen Bemühungen von meinem Sohn nie gesehen worden! Er war aber trotzdem davon überzeugt, daß das Christkind die Geschenke bringt, schließlich war der Wunschzettel, der jedes Jahr geschrieben und auf dem Balkon abgelegt wurde, am nächsten Morgen verschwunden, das konnte doch nur das Christkind gewesen sein!

Ich hab auch fest an das Christkind geglaubt, und als es mir dämmerte, daß es wohl sich doch anders verhielt, hab ich meinen Eltern nichts davon gesagt, daß ich nun wüßte, daß sie es wären, ich glaub, es hat wohl noch 2 Jahre gedauert, bis ich dann mit der Wahrheit herausgerückt bin. Ich dachte, sie wären traurig, wenn ich nicht mehr daran glauben würde!

8549

Es war ein bissel vorweihnachtlich stressig heute, daher fällt der Eintrag ausnahmsweise mal ein bissel kürzer aus!

Aber Türchen habe ich natürlich noch für euch! Zum Mitsingen!

Habt alle einen schönen Dienstag in dieser letzten Adventswoche!
Möglichst ohne Streß!

:wave:

Werbung

6 Gedanken zu “Türchen 18

  1. Hallo liebe Monika,

    du sollst dir doch keinen Stress machen:no:
    Das geht aber gar nicht:no:

    Fein, dein Eingangsgedicht:D

    Ja, bei uns ist das Christkind nicht die Hauptperson, das ist bei uns
    der Weihnachtsmann;)

    Allerdings habe ich in meiner Zeit in Aachen natürlich auch vom Christkind gehört und alles was du heute in deinem Adventskalender erzählst, ist natürlich wieder sehr interessant.

    Ob Christkind oder Weihnachtsmann, für die Kinder ist es einfach schön und spannend und macht ihnen und somit auch den Großen Freude:D

    Mir ist heute gar nicht weihnachtlich zu Mute.:no: Es regnet und regnet und ist auch noch warm dazu.Hoffentlich wird es noch ein wenig weihnachtlicher, was die Temperaturen angeht.

    Der Buddy und ich wünschen dir einen guten Tag, OHNE Stress und das Frauchen sagt DANKE!

    Liebe Grüße
    Brigitte

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Brigitte,
      es sollte auch eigentlich gar kein Streß werden, aber ich hab zwischendurch ein bissel geklüngelt, und dann setzt man sich ja manchmal selber unter Druck, und dann macht sich das selbständig! Aber ich gelobe Besserung, hihihi!

      Das Gedichtchen ist mir beim Weihnachtsbücher durchsehen in die Hände gefallen, ich hab noch von Björns Kinderzeit her so niedliche kleine Bücher mit Weihnachtsgeschichten und Gedichten, und gerade das Gedicht hat natürlich auch wieder Erinnerungen geweckt, hab ich als Kind soooo geliebt!

      Ob Christkind oder Weihnachtsmann ist ja auch ein bissel regional bedingt, und eigentlich isses ja auch egal, die Hauptsache dabei ist das heimelige und spannende für die Kinder, meine Schwägerin hat in der Vorweihnachtszeit manchmal mit Mehl „Schnee-Fußspuren“ in den Hausflur gemalt, da waren die Kinder immer total aufgeregt, der Weihnachtsmann war im Haus! Und für uns Erwachsene war es so herrlich, sich an der Freude der Kinder zu freuen!

      Ich hatte heute auch keinen Weihnachtsstimmungstag, das Wetter ist hier auch so scheußlich, und ich hoffe auch sehr, das sich das noch ändert!

      Danke für eure lieben Wünsche, ich denke, morgen ist es wieder ruhiger, schlaft schön, gute Nacht, einen schönen neuen Tag und liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Meine liebe Monika,

    lieben herzlichen Dank für Türchen Nr.18!
    Wie sagt man so schön?-„In der Kürze liegt die Würze“! Fein isser trotzdem wieder,dein Eintrag.
    Das Gedicht gefällt mir auch schon immer,es ist lustig und die Bildchen sind zauberhaft.
    In unserer Region kam auch der Weihnachtsmann,aber mir fehlt da leider etwas die Erinnerung,wie lang ich daran glaubte.Ich weiß nur noch,dass meine Schwestern und ich Wunschzettel schrieben.
    Und sehr gern denke ich natürlich daran,wenn der Weihnachtsmann zu den Kindern im Kindergarten kam.
    Diese Aufregung!
    Nun bin ich ganz heiser,so inbrünstig hab ich diese drei schönen alten Weihnachtslieder mitgeschmettert :))!
    Diese LP,die du als Link eingestellt hast,besitze ich noch aus alten Zeiten,die gab es bei uns im Osten.Und ich höre sie auch noch gern.

    Hier ist das Wetter genauso novemberhaft,vom Schnee gibts nur noch schmutzige Reste.

    Herzlichen Dank nochmal für die feine Bereicherung des heutigen Tages.Ja,möge er für dich ruhiger verlaufen-das wünsch ich dir und Mimilein!

    Liebste Grüße von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      wie schön, daß dir auch der kurze Eintrag gefallen hat!
      Ja, das Gedichten hab ich beim Sichten von Weihnachtsbüchern aus Björns Kindertagen wiedergefunden, ich finde es auch so schön!

      Oh, ja, das glaub ich dir gerne, daß es eine wunderschöne Zeit mit deinen Kindergartenkindern war, die Freude und die Aufregung ist doch immer riesengroß, das macht auch den Erwachsenen dann soooo einen Spaß!

      Na, das hat ja geklappt, mit dem Singen, hihihi, wenn du nun sogar heiser bist davon!
      Das ist ja ein feiner Zufall, daß du gerade diese LP noch besitzt, ich fand sowohl das Bild als auch die Art des Singens wunderschön!

      Das Wetter hier ist weiterhin novembermäßig grau und fies, hoffentlich wird das noch besser bis zum Fest!

      Viel ruhiger war der Tag heute leider nicht, egal, da muß man durch! Das Jahresende nähert sich, da gibt es dann ja auch immer so viele administrative Dinge, die noch erledigt werden müssen!

      Ich wünsche dir von Herzen einen schönen Abend und schick dir liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  3. Liebe Monika,

    ich bin ganz verwundert, wie viele ich von Deinen süßen Weihnahtsgedichten jetzt beim Lesen wieder erkenne. Sie bringen so schöne Erinnerungen aus der Kindheit mit ihrem kindlichen Glauben an das Christkind hervor.

    Bei mir gab es nur das „Christkind“. Der später bekannt gewordene Weihnachtsmann „Santa Claus“ war amerikanischer Herkunft, aber zu dem Zeitpunkt war mir der Glaube ans Christkind doch irgendwann verloren gegangen. Den Nikolaus hatte ich an seinen Schuhen (!) als unseren Nachbarn erkannt, hielt aber noch eisern am Christkind fest. Ich glaube, bis zu meinem 7. Lebensjahr, weil in dem Jahr ein besonderes Erlebnis meinen Glauben an seine Allmacht und Güte gefestigt hatte.

    Ich hatte vorwitzigerweise ein für Weihnachten bestimmtes Babypüppchen im sonst immer verschlossenen Schrank gefunden und es freudig meiner Mutter gezeigt! Das Püppchen war von meinen Tanten aus Amerika geschickt worden und war das Schönste, was ich je gesehen hatte! Meine gütige und geduldige Mutter legte es mit mir zusammen wieder in den Schrank mit den Worten: Hoffentlich hat das Christikind nicht gesehen, dass Du so vorwitzig warst und es nun wieder wegnimmt. Jeden Tag fragte ich sie, ob sie denn schauen dürfte, ob es noch da ist, was sie natürlich tat. Ich habe dieses Püppchen sogar in mein Abendgebet eingeschlossen – Du kannst Dir die Rührung meiner Mutter darüber sicher gut vorstellen…

    Es war das längste, heiß ersehnteste und schönste Weihnachtsfest meiner Kinderzeit.

    Deine schönen Weihnachtslieder habe ich gestern Nacht auch noch angehört. Mir sind die von Kinderchören sowieso am liebsten, oder von wirklich guten Sängern. Das Christmas Tralala von jedem Schlagerfuzzi vergrämt mich immer.

    Ich freue mich auf´s nächste Türchen, aber mach Dir bitte keinen Stress!
    Liebe Grüße
    Britta-Gudrun

    Gefällt mir

    • Liebe Britta-Gudrun,
      wie schön, daß ich für feine Kindheitserinnerungen sorgen konnte mit meinem Eintrag, das sind doch die schönsten Erinnerungen, die man bewahren kann!

      Welch ein schönes und berührendes Erlebnis schilderst du da, mit dem vorwitzigen Fund der süßen Babypuppe, ich kann mir so sehr vorstellen, wie du dieses Weihnachtsfest sehnlichst erwartet hast, um zu sehen, daß dieses wunderschöne Püppchen dann doch unter dem Gabentisch lag! Und die Rührung deiner Mutter kann ich auch sehr gut nachvollziehen, welche Mutter könnte das nicht!
      Ich hatte mal ein ähnliches Erlebnis, hatte auch im Schrank nach etwas gesucht, und es fiel mir ein Tütchen in die Hände, darin war für eine meiner Püppchen ein wunderschönes rotes Samtkleidchen, ich hab mich so erschrocken, ich wollte ja nicht schnüffeln, es war ja Zufall, und ich habe auch so gebangt, daß es bemerkt worden ist! Es war dann Gott sei Dank auch bei meinen Weihnachtsgaben und die Freude war riesengroß!

      Die Weihnachtslieder mit den Kinderchören oder anderen guten Sängern sind mir auch immer die liebsten, und es ist manchmal gar nicht einfach, da was zu finden, weil da wirklich eher jeder Schlagerfuzzi vertreten ist, als ein wirklich gutes Arrangement!

      Ach, die Türchen machen ja eher nicht den Streß, weil ich mich ja immer so sehr darauf freue, es ist halt das übliche Drum und Dran zum Jahreswechsel und zum Fest, daß schon mal Streß auslösen kann. Manchmal kann man es bei aller Sorgfalt nicht vermeiden!

      Ich wünsche dir einen schönen Abend, mit lieben Grüßen,
      Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..