Bei Mimi piept es!

katze_058

Spatz und Katze

„Wo wirst du denn den Winter bleiben?“
sprach zum Spätzchen das Kätzchen.
„Hier und dorten, allerorten,“
sprach gleich wieder das Spätzchen.

„Wo wirst du denn zu Mittag essen?“
sprach zum Spätzchen das Kätzchen.
„Auf den Tennen mit den Hennen,“
sprach gleich wieder das Spätzchen.

„Wo wirst du denn die Nachtruh`halten?“
sprach zum Spätzchen das Kätzchen.
„Laß dein Fragen, will`s nicht sagen,“
sprach gleich wieder das Spätzchen.

„Ei, sag mir`s doch, du liebes Spätzchen!“
sprach zum Spätzchen das Kätzchen.
„Willst mich holen – Gott befohlen!“
Fort flog eilig das Spätzchen.

(August Heinrich Hoffmann von Fallersleben)

mimi

Hi, Folks, da bin ich mal wieder, Mimi, der Co-Autor,:yes: meldet sich mal wieder zum ….ääähhh??:??: jaaa, bloggen heißt das, genau!
Habe heute einen wunderbar entspannten herbstgoldenen Sonntagnachmittag auf meinem geliebten Balkon in meinem noch geliebteren Blumenkasten verbracht,:yes: mir die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und gepennt!
Es war herrlich!;D

zJ1ifRdDsvS-DLjvLmP0cXQ9-w2xOCzC4iwPikIiick,cnanFfuryxmNDMkxIh0byduXTkH4BM2YFem06StiTbs

Tja, da war ich aber nun heute abend ganz ausgeschlafen, hihihi, und mir war langweilig,:yes: und da habe ich meinen Dosenöffner nun so lange genervt, bis er mich an den PC gelassen hat!:>> Und mir das schöne Gedicht oben rausgekramt hat, das paßt nämlich so fein zu meinem Abenteuer, von dem ich euch noch gar nicht berichtet habe,:no: und warum der Titel heißt:
Bei Mimi piept es!:))

Das war nämlich am letzten Wochenende, und das war so:
Wir haben fein geschlafen, mein Dosenöffner und ich,:zz: ich hatte schon ein paar mal geblinzelt,:yawn: ob er noch nicht wach wird, es war ja schon hell draußen, und ich hab mich geräkelt und gegähnt:yawn: und gerade beschlossen, ihn „liebevoll“ mittels Landung mit ausgefahrenen Krallen auf seinem Bett zu wecken,;D da piepte es! Nein, es war mitnichten der Wecker,:no: der piept nicht, der rumpelt,:yes: es flatterte auch irgendwas vor meiner Nase rum, ich guck ganz erschreckt genauer hin und was seh ich?:??:
Das hier:
vogel_028

Da hatte doch ein Vögelein den Weg durch das Schlafzimmerfenster gefunden,:yes: trotz runtergezogenem Rollo, jaaaaaa, da wurde aber die Jägerin in mir wach, ein Vogel in meinem Jagdrevier, lecker fliegendes Essen (boooaaah ja, ihr habt Essen auf Rädern!), den mußte ich haben,:yes: mit Knurren und Miauen ging ich auf die Jagd!
Davon wurde natürlich der Dosenöffner wach, ohje, Konkurrenz für mein Futter!??:??: Weit gefehlt, mein Frauchen schoß aus dem Bett, und regte sich fürchterlich auf,:## ich dachte eben erst, jaja, schon gut, müssen wir jetzt gucken, wer ihn als erster kriegt, und vielleicht teilst du ihn ja dann auch mit mir,:yes: oder ich mit dir,:yes: aber neeeiiiiin, sie wollte ihn für sich gaaanz alleine,>:-( dabei hatte ich ihn doch als erste entdeckt,:yes: daß ging nur pausenlos: „Nein, Mimi, nicht, Mimi, die arme kleine Meise, geh raus, geh doch raus, komm, kriegst ein Leckerli, nur geh raus (pffff, Leckerli, bei so einer Beute!)“, ich hab natürlich meine Jagdbemühungen nur noch verstärkt,:yes: Frauchen zog völlig hektisch das Rollo hoch (so blöd, ich kann auch im Dunkeln jagen!) das hatte dann fast das hier zur Folge:

katze_006

zwischenzeitlich machte der Vogel das hier oben auf dem Schlafzimmerschrank, auf m e i n e m Schlafzimmerschrank:

vogel_018
ich wollte hinterher
katze_097
und der Depp fliegt gegen die Fensterscheibe, da hab ich mich so erschreckt, und bin dann blöderweise raus aus dem Schlafzimmer, ach, Fehler, zack, war die Türe zu und ich draußen!>:-( So ein Mist, jetzt hat Frauchen ihn, und ich geh leer aus!:`(
Nach einer Weile kam mein Frauchen dann auch aus dem Schlafzimmer, und hatte die Meise in der Hand, ja, und nun??? :??:
Ist sie mit ihm ins Wohnzimmer, und hat mich auch da ausgesperrt, und ich hörte dann die Baklontüre, grummel, sie teilt ihn nicht,:no: dachte ich. Dann ging die Türe wieder auf, ich bin sofort zur Balkontür gelaufen, aber die war zu, und die kleine Meise lag da draußen regungslos auf der Bank, auf einem kleinen Handtuch, war ich sehr ratlos, was wollte Frauchen denn nun damit machen, verwahren bis zum Mittagessen?:??:
Nein, Frauchen hat sich dann neben mich gesetzt und mir erzählt, daß ich doch sooo leckeres Fütterchen immer kriegen würde,:yes: und daß ich doch nicht eine arme kleine Meise jagen müßte,:no: und die wäre jetzt halt zweimal gegen die Fensterscheibe geflogen, und nun müsse man erst mal sehen, ob sie sich wieder erholt und dann wieder wegfliegen kann, und, ehrlich, mein Frauchen sah so traurig dabei aus,:'( ok, hab ich gedacht, ich muß da jetzt nicht drauf bestehen, und hab so um ihre Beine rumgeschmeichelt, ich bin doch halt ein kleines Raubtier, ich kann doch nix dafür,:no: wenn ich dann jagen will, aber Frauchen war auch gar nicht böse, sie kennt ihre Mimi ja,:yes: ich bin ja doch eigentlich eine gaaaanz liebe (außer bei Menschen anzicken und Frauchens Beine unter der Bettdecke jagen, hihihi!):>> und dann ist doch zur allergrößten Freude meines geliebten Dosenöffners die kleine Meise wirklich wieder geflogen, hat sich dann auf das Gerüst vor dem Balkon gesetzt und hat noch mal das gemacht vogel_018 da hat Frauchen sich sooo gefreut:D und ich mich ein bissel geschämt,:oops: brauch ich aber glaub ich nicht, oder?!

Das war vielleicht ein Abenteuer!;D

Wir beide haben dann noch ein bissel geschmust
katze_094 und dann gab es das hier katze_016 und dann war meine Welt wieder in Ordnung und die von Frauchen auch!:yes:

So, Folks, das mußte ich euch unbedingt erzählen,:yes: jetzt bin ich ratschkaputt, ich gehn nun pennen,:zz: wünsche euch allen auch eine gute Nacht, habt eine feine neue Woche,:yes: mit noch mehr schönem Herbstwetter, und ich sag dann mal bis zum nächsten Mal
eure Mimi.

mond_30

:wave:

10 Gedanken zu “Bei Mimi piept es!

  1. Meine liebe Mimi,

    na,dass hat sich ja wieder gelohnt,dass du an den PC durftest!Erst der feine Nachmittag auf dem Balkon-ein bloggendes Kätzchen braucht solche schöpferischen Pausen-und dann solch ein aufregendes Erlebnis schildern.Wenn das nichts ist!
    Ich habe deine und natürlich auch Frauchens Aufregung total nachempfunden beim Lesen,ein richtiger kleiner „Kurzkrimi“,mit Humor gewürzt und Gott sei Dank mit gutem Ausgang für alle Beteiligten.
    Das Gedicht,liebe Mimi,hast du fein ausgesucht und die niedlichen Vöglein und das Fensterbild sind allerliebst.Und deine Fotos und die anderen Kätzchenbilder ebenso.Eine 1 mit *! Das macht Lust auf mehr.Du m u s s t einfach in die Zunft der Nachwuchs-Schriftsteller aufgenommen werden!
    Und schämen brauchst du dich auf keinen Fall,das liegt ja alles so in dir drin.
    Vielen Dank fürs Teilen eueres Abenteuers und
    großen Dank ans Frauchen fürs Vögelchen retten!
    Ich kann sehr gut verstehen,dass dann euere Welt wieder in Ordnung war!

    Von Herzen wünsche ich dir und deinem lieben Frauchen auch eine sonnige neue Herbstwoche-aber erst einmal einen wunderschönen Montag!

    Liebste Grüße an euch Beide von Brigitte.

    Gefällt mir

    • Hallo, liebe Brigitte,
      ja, das hab ich gut gemacht mit dem PC, nicht wahr?
      Wow, schöpferische Pause, das hast du aber fein gesagt, hihihi, jetzt bin ich ganz stolz!
      Und erst einmal danke für deinen sooo lieben Kommentar.
      Hach, ich bin „the best crimi-autor ever“, grins, das war schon richtig spannend! Danke für die 1 mit *, werde mich ganz sicher hier auch weiterhin zu Wort melden, und jaaa, Schriftsteller wäre bestimmt ein feiner Beruf für eine Katze!
      Danke dir, daß du sagst ich brauch mich nicht schämen, wir Katzen sind halt so, wenn sich irgendwo etwas bewegt, müssen wir einfach da hinterher!
      Aber ich bin auch froh, daß Frauchen das Vögelchen retten konnte!

      Ich soll dir von Frauchen liebe Grüße ausrichten, und wir wünschen dir auch eine wunderschöne sonnige neue Herbstwoche, sei herzlichst gegrüßt von
      deiner Mimi und dem Frauchen.

      Gefällt mir

  2. Moin moin Mimi,

    na das war vielleicht eine Geschichte.Mannomann88|
    Du hattest sie ja schon Buddy erzählt und der ist heute noch baff;)

    Aber wir finden es gut, dass Frauchen das Vögelchen gerettet hat:yes:
    Denk bloß mal, mit dir wollte ein riesiger Katzenjäger „spielen“, das würde dir doch gewiss auch nicht gefallen, oder.;)

    So ist aber ja alles gutgegangen und wir freuen uns über den guten Ausgang und die feine Geschichte und das tolle Gedicht.

    Sag deinem Frauchen DANKE und dir wünschen wir einen schönen Tag.Wenn´s geht auf dem Balkon:yes:

    Dem Frauchen natürlich auch einen schönen Tag gewunschen:wave:

    Liebe Grüße von Buddy und Brigitte

    Gefällt mir

    • Nabend, liebe Brigitte und lieber Buddy,
      freu mich sehr, daß ihr die Geschichte auch fein und spannend fandet, ja, ich glaub, Frauchen hatte sie bei euch schon erwähnt, hihihi, ich wollte aber doch auch noch selber davon berichten.

      Ich finde es ja eigentlich auch richtig gut, daß Frauchen das kleine Vögelchen gerettet hat, und so wie du es jetzt schreibst mit dem riesigen Katzenjäger, so hab ich das noch nicht gesehen, da hast du aber sowas von recht, d a s würde mir überhaupt nicht gefallen, nenene!!!

      Frauchen richte ich den Dank gerne aus, grüß du mir vor allem Buddy ganz lieb!
      Auf dem Balkon waren wir heute auch wieder, bloß morgen wird es nix, das arme Frauchen mußte ihn heute abend wieder einmal komplett abräumen, nu wird nämlich morgen die Decke gestrichen, aber dann ist hoffentlich endlich Feierabend, denn vorne haben sie schon angefangen, das Gerüst abzubauen, juuuuchhuuuuu! endlich meinen Balkon wieder für mich und Frauchen und ohne „Knast-Atmosphäre“!
      Wir wünschen euch einen schönen Abend und einen guten neuen wunderschönen Herbsttag, liebe Grüße
      von Mimi und Monika.

      Gefällt mir

  3. Hmm, ein derartiges Schauspiel spielt sich bei dann und wann auch mal ab. Allerdings kommen die Vögel nicht von alleine in meine Wohnung, sondern werden lebendig von der Jagd mitgebracht.

    Bislang gelang es mir auch, diese zu retten und wieder fliegen zu lassen ….

    Gefällt mir

    • Hallo, herzele4,
      willkommen im Blögchen von mir und meinem Dosenöffner, und danke für deinen lieben Kommentar.
      Ja, dann kennst du ja auch die „Katzenseelen“, aber ich freu mich trotzdem, daß du die Vögelchen auch immer wieder fliegen lassen konntest.
      Liebe Grüße senden dir
      Mimi und Frauchen Monika.

      Gefällt mir

  4. Hallo an die liebe Mimi und den allerliebsten Dosenöffner midomo,

    ich weis zwar, wie aufregend es ist, was ihr beide und die Meise da erlebt habt, aber ich musste gerade wirklich mal wieder ganz herzhaft schmunzeln, und habe euch bildlich vor mir gesehen.

    Du, Mimi, hast super reagiert, und bist deinem Jagdtrieb gefolgt und hast dich ja glücklicher Weise aussperren lassen! Vor allem bekommst du ja sicher genug Futter, um nicht die Vögelchen futtern zu müssen, also sei nicht traurig, es ist auch was schönes, den Vögeln nur zuzusehen, und sie zwitschen zu hören. Genieß du diesen tollen Herbst schön brav in der Sonne auf dem Balkon, und lass deinen Dosenöffner ausschlafen!!

    Und dir liebe Monika, möchte ich sagen, dass du es gut gemacht hast, die meise zu retten!! Ich bin froh, dass sie nach diesem Schreck wieder losgeflogen ist, und Mimi wird es dir sicher nicht mehr übel nehmen. Meine Monster verstehen mich auch nie, dass ich ihre Beute freilasse (wenn ich es schaffe), aber sie nehmen es mir auch nicht zu lange übel.

    Ich wünsche euch beiden alles Gute
    und sende euch herzliche Grüße und nen Knuffer.

    Conchi

    Gefällt mir

    • Liebe Conchi,
      sooo lieben Dank für deinen feinen Kommentar!
      Oh, ja, das war auch aufregend, für mich, die Meise und den Dosenöffner, aber so bildlich vorgestellt ist das schon lustig, finde ich auch!
      Ja, ich bin halt ein kleines Raubtier, und wenn was flattert oder hüpft, muß ich da hinterher, aber du hast schon recht, erstens kriege ich wirklich genug und seeeehr leckeres Futter hier und zweitens ist es auch wirklich lustig, die kleinen Flattermänner draußen am Balkon zu beobachten!
      Und Dosenöffner ausschlafen lasse ich eigentlich immer, ich penn ja selbst viel zu gerne, hihihi! Und da nun endlich der Balkon fix und fertig ist, und das Gerüst hinten schon abgebaut, konnte ich den Balkon und die Sonne heute nachmittag auch noch richtig schön genießen.

      Mein Dosenöffner läßt ausrichten, er freut sich sehr, daß das Meislein gerettet ist, und nein, ich nehme es ihr auf keinen Fall übel, siehst du, genau wie deine, die tun das ja auch nicht!
      Grüß deine lieben Fellnasen mal von mir!
      Der Knuffer ist angekommen und geht lieb zurück, wir wünschen dir einen feinen Abend und einen schönen neuen Tag morgen, liebe Grüße
      Mimi und Monika.

      Gefällt mir

  5. Oh, liebe Mimi, hier spricht Torty von den Silberdistels, das war ja ein aufregendes Abenteuer. Stell Dir vor, ich habe neulich Jagdglück gehabt und brachte eine Blaumeise mit nach Hause. Ganz stolz habe ich sie vor die mit großen Augen staunende Silberdistel gelegt. Dabei hatte ich vor lauter Stolz so gar nicht mehr daran gedacht, dass Meisen ja fliegen können. Kaum hatte ich mein Mitbringsel abgelegt, flog es auf. Ich natürlich wieder hinterher. Aber was war das? Nicht die Blaumeise wurde von mir gefangen, sondern ich von der Silberdistel. Ich zappelte und schrie. Aber was hat die Silberdistel gemacht? Mich ausgesperrt. Ich durfte nicht weiter mitjagen. Wie Dein Frauchen, auch mein Mensch wollte die Meise ganz für sich allein. Dabei hatte ich sie doch zuerst. Naja, egal, so ein Mensch will eben auch mal zeigen, dass er Vögel fangen kann. Ich dachte dann noch, nachdem die Silberdistel stolz berichtete, sie könne auch Meisen fangen, wir hätten nun ein leckeres Mittagsmahl, von dem mir ja die Hälfte zustand. Doch was musste ich hören? Die Silberdistel erzählte stolz, dass sie die kleine Meise vor die Haustür getragen hätte und das Vögelchen mit einem freudigen Träller aus ihrer Hand auf den Baum vor unserem Haus geflogen wäre. Naja, die Silberdistel schaute so glücklich, dass ich ihr nicht böse sein konnte, dass sie unsere Beute hat einfach wieder fliegen lassen. Menschen sind schon komisch, oder? Dabei weiß ich genau, dass sie manchmal auch gern Vögel essen.
    Liebe Schnurrgrüße schickt Dir, liebe Mimi, die Torty und von der Silberdistel soll ich liebe Grüße an Dein Frauchen ausrichten und ein Dankeschön für den Link zu diesem Eurem aufregenden Abenteuer 😸

    Gefällt 1 Person

    • Hallo, liebe Torty, hach, das freut mich jetzt aber sehr, daß du dich hier meldest!
      Oooh, ja, das war damals schon ein Abenteuer, das kann ich dir schnurren!
      Wow, da hast du neulich erst noch so ein tolles Jagdglück gehabt mit einer Blaumeise, das glaub ich dir, daß deine Silberdistel da gestaunt hat, aber herrjeh, das ist echt immer doof, nicht wahr, wenn man so gar nicht daran denkt, daß diese Beute fliegen kann, ärgerlich, wenn sie einem dann doch wieder durch die Lappen geht, und noch ärgerlicher, wenn du beim nachjagen dann zur Beute deiner Silberdistel geworden bist, die dich einfach festhielt, na, sowas!!! Da isses dir ja echt wie mir ergangen, ich wurde ja auch ausgesperrt und mein Mensch jagte die feine Meise ganz alleine für sich, ich war auch soooo vergrätzt, schließlich war das doch meine Meise, ich hatte sie doch zuerst gesehen, menno!!! Ja, klar, so ähnlich hab ich dann draußen vor der Schlafzimmertüre auch gedacht, na, Menschen sind ja nicht so die geborenen Jäger, dann laß sie doch mal zeigen, was sie kann. Und hatte mich genau wie du auf ein lecker Mittagessen gefreut, na, aber ebenfalls wie bei dir, Pustekuchen, mein Dosenöffner rauschte auch ganz glücklich mit dem Vögelchen in der Hand an mir vorbei raus auf Balkonien, und war dann eben auch ganz selig, als die kleine Meise nach einer Weile sich wieder aufgerappelt hatte und weggeflogen ist, und ehrlich, ich bin dann auch immer ganz gerührt, wenn ich meinen Dosenöffner so glücklich sehe, dann pfeif ich halt auf den Jagderfolg, denn so ein glücklicher Dosenöffner ist schon was feines, nicht wahr, aber pssssstttt…..nicht verraten, wir machen sie sonst bestimmt eitel, hihihihi! Aber da hast du echt recht, liebe Torty, Menschen sind wirklich ziemlich komisch, mein Dosenöffner ißt eben auch Vögel, wenn auch viel größere, da krieg ich dann auch immer was von ab, aber kleine Vögel jagen ist verboten, na, sie sind halt doch merkwürdige Kreaturen, unsere Dosenöffner, hihihihi!
      Ich hab mich echt sehr über deinen Kommentar gefreut, liebe Torty, und schick dir ganz liebe Schnurrgrüße zurück mit einem lieben Gruß von meinem Frauchen an dein Silberdistel-Frauchen, grüß mir auch den Rest der Katzengang, und Frauchen sagt, büddeschön, sehr gerne mit dem Link, wir haben uns so gefreut!
      Habt alle noch einen feinen Nachmittag, nochmals liebe Schnurrgrüße
      deine Mimi.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.