Meine erste Liebe Teil II

www_clipart-kiste_de_teddy_u_12

Teddy for President

Geboren 1903, lag ich wie Blei in den Regalen,
keiner wollte was für mich zahlen.
Verschwand in der Versenkung.
Doch welch wundersame Lenkung.

Einer meiner vielen Brüder,
fand sich bei Teddy Roosevelt wieder.
„What a lovely little bear!“ rief Amerikas Präsident,
„I`ll call him, Teddy.“ Und so bis heut mich jeder nennt!

(Verfasser unbekannt)

Am 13.5. 2012 hab ich euch meine erste große Liebe vorgestellt,:yes: meinen Teddy Bernhard, der treue Begleiter meiner Kinderzeit!:yes: Und der meines Sohnes! Heute hat er bei mir seinen Altersruhesitz, er wird schließlich zu Weihnachten schon 56 Jahre alt!;D

Wir beide an seinem Geburtstag vor fast 56 Jahren:

mail.google.com teddy 1

Und nun der Trommelwirbel…..was lange währt, heute kann ich euch aktuelle Bildchen von meinem lieben Knuddel zeigen,:yes::yes: in all der Pracht und Schönheit seiner Jahre,:yes: mit dem damals erwähnten von mir selbst gehäkelten Matrosenanzug::>>

cqgCg4dbL_hFTdTphSJ7HjOY2Ip93eEpitJQ9lRaSIc,HhPSDpK0XUb65CfMejf162y40Tz7iEHxv0K1Svkngns

Und er weiß natürlich genau wie Mimi auch wie man post, Seitenansicht seiner Schokoladenseite::))

ejztNfVsaHUGUJvyTtr9AnRtnlnOhobxul1s1sc4Fy8,W3JkwTrQslfJXy-gwgIZeNDXzVYdiCw5hBR2gJsPatE

Und ich hatte euch damals erzählt, daß ich mal Friseur mit ihm gespielt habe,:oops: Bernhard hat sich erst seeeehr geniert,:oops: aber mir zuliebe hat er sich auch so fotografieren lassen:

XhiRGn-zW2Uob-lIPHjrCdbstRGsnU9q5eo5eFshfKIoxihtxcOHxbexsQBAYL1r7Z-5G469C27n3fR33NVSt8,5UGciOIQc1xrM3jvRr1RWgf95oI4jnmcyLacZVCAs70

Und er bittet euch, zu bedenken, wie lange er schon seine Teddy-Bären-Liebe verschenkt,:yes: das ist mitunter auch mit Haarverlust verbunden,:oops: aber die Menschen nennen ihn „abgeliebt“, und auf diesen Ausdruck ist er stolz,:yes: weil er halt mein geliebter Teddy ist!

www_clipart_kiste_de_teddy_060

Er hat mit mir zusammen noch ein Gedicht ausgesucht,:yes: es ist ein ziemlich langes,88| aber er hofft, daß er für 55 Jahre Bärenliebe eure Geduld beim lesen in Anspruch nehmen darf!:yes: Er fand es soooo schön!

Ein armer alter Bär

Auf einem Tisch beim Flohmarkt
da saß der alte Bär.
Sein Fell war arg zerschlissen,
sein Herz war ihm so schwer.

Ihn wollte niemand kaufen,
es fehlte ihm ein Ohr,
die Augen waren trüb,
er kam sich schäbig vor.

Er träumte viele Jahre,
der arme, alte Bär,
in seiner alten Kiste,
das es doch anders wär.

Er wünscht sich einen Menschen,
der ihm ein Lächeln schenkt,
ein trocknes, warmes Plätzchen,
der gerne an ihn denkt.

Schon mancher Flohmarktgänger,
der hat ihn ausgelacht,
man nannte ihn „Gelumpe“,
hat ihn mit Schmerz bedacht.

Jedoch an diesem Tage,
da kam ein Mensch daher,
der hat ihm zugelächelt,
der Bär gefiel ihm sehr.

Nach endlos langem handeln,
dem Bär schien`s ewiglich,
hat er ihn mitgenommen,
nach Hause, mit zu sich.

Dort wurd der Bär gereinigt,
sein Öhrchen wurd ersetzt,
er wurd nie mehr gepeinigt,
war er auch abgewetzt.

In einer Sofaecke,
schön mollig, trocken, warm,
hat er ein festes Plätzchen,
vorbei ist aller Gram.

Wovon er viele Jahre
vergeblich hat geträumt,
das hat ein Menschenlächeln,
ein Herz ihm eingeräumt.

Und auch nach vielen Jahren
hat keiner es bereut –
der Bär hat ein Zuhause,
der Mensch hat einen Freund.

(Verfasser unbekannt)

Ich hab meinem Bernhard das Gedichtchen vorgelesen, und wir mußten beide mit den Augen blinzeln.:'(

Als ich das letzte Mal von meinem kleinen „Lebensgefährten“ erzählte, habt ihr mir zu meiner großen Freude berichtet, daß auch ihr noch eure Knuddels besitzt und in Ehren haltet.:yes: Und da ich nun hier endlich und heißersehnt Bilder von meinem von heute zeigen konnte, sollen noch zwei zu Ehren kommen, die beim ersten Eintrag schon dabei waren:

5155843_d95da92718_s
(Bild von Brigitte, BrigitteE)

Falls die Galerie noch einer bereichern möchte, nur zu!;D
Dann mach ich hier demnächst einen Eintrag „Die Ahnengalerie der Teddybären“!:))

Wir verabschieden uns jetzt, Teddy Bernhard hat seinen angestammten Platz auf dem Sofa wieder eingenommen und wir sagen tschüß!

www_clipart_kiste_de_teddy_073

:wave:

7 Gedanken zu “Meine erste Liebe Teil II

  1. Meine liebe Monika,

    wie ich mich freue!Sooo ein schöner Eintrag über Bernhard und die lieben Teddys überhaupt.Ja,sie sind wirklich gute Freunde in Kindertagen,geduldige Zuhörer für große und kleine Sorgen.Auch ich besitze meinen Peter noch.Er ist genauso alt wie Bernhard und ebenso „abgeliebt“.Leider fehlen mir die technischen Voraussetzungen,um ein Bild von ihm zu zeigen.
    Du trägst soo einen schicken Matrosenanzug,lieber Bernhard-du weißt schon:“Traumschiffkapitän“!
    Und was die Haare betrifft-einen schönen Kerl entstellt NICHTS!!!
    BrigitteE’s Knuddels sind auch allerliebst!

    Das Gedicht ist für Teddyfreunde echt traurig-zum Glück mit Happy-End.
    Mir ging es neulich auch so.Auf einem Trödelmarkt saß ein kleines übriggebliebenes Teddymädchen,die find ich sowieso immer besonders niedlich in ihren Kleidchen.Und nun vervollständigt sie meine Plüschtier-Rasselbande ;-)).

    Habe gaanz herzlichen Dank,meine liebe Monika,für den feinen Eintrag,die niedlichen Bildchen und die tollen Fotos!

    Liebste Grüße an Dich und Mimi und Bernhard
    von Brigitte.

    Liken

    • Meine liebe Brigitte,
      Wie schön, daß du dich über den Eintrag von unseren lieben Knuddels gefreut hast!
      Ja, darum sag ich immer „Lebnsgefährten“, sie haben uns wirklich treu durch Freud und Leid begleitet, und für ein Kinderherz war es immer so schön, einen geduldigen Zuhörer für alle kleinen Sorgen und Freuden zu haben.
      Das Gedicht hat mir auch soooo gut gefallen, wie oft geht man halt auch an wirklich wertvollen Dingen achtlos vorüber. Und wie schön, daß deine Rasselbande jetzt ein kleines Teddy-Mädchen dazu bekommen hat!
      Liebste Grüße an dich und deine Rasselbande von mir und meiner, hihihi, habt einen feinen Tag
      Monika und Mimi.

      Liken

  2. Liebe Monika,

    jetzt blinzeln meine Augen auch:yes:

    Was für ein schöner Eintrag:D und die Gedichte erst:D:D:D

    Dein ‚Lebensgefährte‘ hat einen hübschen Anzug an und sogar selbst gehäkelt.Richtig gut siehte er aus und na klar, warum sollte ein Teddy im Alter nicht ein bisschen ‚mit ohne Haar’daherkommen.Ist ja nun mal so;) :))

    Danke für deinen wieder wunderschönen Eintrag und deine Bilder, FEIN!

    Kannst du vielleicht Brigitte aus Plauen erklären, wie das mit den Fotos geht?
    Ist ja ganz easy, wenn man´s kann;)
    Voraussetzung ist natürlich ein Fotoknips, das ist mir klar.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Tag,

    liebe Grüße von Brigitte+Buddy:wave:

    Liken

    • Liebe Brigitte,
      danke für deinen soooo lieben Kommentar!
      Das Gedichtchen ist wirklich rührend, aber zum Glück hat es ja ein Happy-End!
      Jaja, das Alter fordert seinen Tribut, nicht nur bei den lieben Teddys, aber ich sag immer, das ist wie alter Wein, der wird mit den Jahren auch immer besser!
      Ich muß bei Brigitte/Plauen mal nachfragen. Wie sie die Bilder hier einstellen kann, kann ich ihr ja dank deiner Hilfe mittlerweile erklären, aber, vorausgesetzt Fotoknips ist vorhanden, wie die dann auf den PC kommen, ist leider auch mir noch ein Rätsel, da ich ja keine Knipse habe!
      Wäre ja echt schön, so eine Teddy-Galerie, hihihi!

      Euch auch einen schönen Tag gewunschen, lieben Knuddler an Buddy und liebe Grüße
      Monika und Mimi.

      Liken

  3. Liebe Monika,

    ich finde es toll, die alten Teddys zu sehen,
    muss aber gestehen, dass ich keinen mehr habe.
    Bei uns ging es ziemlich wüst zu, und das, was
    die Kindheit überlebt hat, ist bei letzten
    Hochwasser im Keller zerstört worden.

    Das Foto von dir gefällt mir besonders gut,
    ich mag die schwarz-weiß Bilder von früher gerne,
    und du hast richtig süß ausgesehen. :)

    LG an dich
    und alles Liebe zu dir.
    Conchi

    Liken

    • Liebe Conchi,
      wie schade, daß du deinen kleinen „Lebensgefährten“ nicht mehr hast!
      Mein Teddy hat auch einiges mit mir mitgemacht, hihihi!
      Alte Teddys haben wirklich einen unheimlichen Charme, irgendwie sind sie wie ein Fenster, durch das man in die eigene Kindheit sehen kann, liegt wohl an ihren schönen Augen!
      Danke für das liebe Kompliment, aber Vorsicht, das Aussehen täuscht, nach Aussage meiner Mama hatte ich es faustdick hinter den Ohren, kann mich aber leider an nix erinnern, hihihi!
      Ich finde alte schwarz-weiß Fotos auch richtig toll, steckt halt Geschichte drin!

      Danke für den lieben Kommentar und liebe Grüße
      Monika.

      Liken

      • Hallo liebe Monika,

        ja, das finde ich auch schade, aber in der Erinnerung leben all meine Lieben immernoch.

        Da waren wir uns ja wohl ähnlich als Kind, ich war
        auch nicht ohne, aber das ist ja auch gut so. ;)
        Ja, schwarzweiß Fotos haben einen gewissen Charme,
        und da stecken wirklich eine Menge Erinnerungen drin.

        Sehr gerne.
        LG an dich
        Conchi

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.