Hundstage!

sonne_13

Dunst ist die Welle,
Staub ist die Quelle!
Stumm sind die Wälder,
Feuermann tanzt über die Felder!

Nimm dich in Acht!
Eh du erwacht,
holt dich die Mutter
heim in die Nacht!

(Theodor Storm in „Die Regentrude“)

Tja, so ist das mit dem Wünschen, wir wollten Sommer, wir haben Sommer, tropische Temperaturen,:yes: das sind die sog. Hundstage!:>>

Als Hundstage werden umgangssprachlich in Europa die heißen Tage im Sommer, in der Zeit vom 23. Juli bis zum 23. August bezeichnet.

Verantwortlich für die Namensgebung ist das Sternbild Großer Hund (Canis Major). Der Stern Muliphein stellt den Kopfanfang des Sternbildes dar, ist aber so lichtschwach, daß er erst bei voller Dunkelheit zu sehen ist. Sirius erscheint als hellster Stern bereits in der Morgendämmerung. Mit Aludra ist es dann vollständig aufgegangen. Vom Aufgang des Sternbildes Großer Hund bis zur Sichtbarkeit als Gesamteinheit vergehen 30 bis 31 Tage, woher sich deshalb die Bezeichnung Tage vom großen Hund (Hundstage) ableitet.

(Quelle: Wikipedia)

hund_www-clipart-kiste-de_212

Ein feine Erklärung, ändert aber nix an der Tatsache:

ES IST ZU HEISS!!!88|

Also werden wir wohl vom obigen Gedicht Gebrauch machen müssen, das ist nämlich das Sprüchlein, mit der man die Regentrude weckt, so enthalten in der gleichnamigen Novelle von Theodor Storm.:yes:

Kurze Inhaltsangabe:
Es ist ein grausam heißer Sommer Mitte des 18. Jahrhunderts im Norden Deutschlands. Alles verdorrt und das Vieh verdurstet. Lediglich der Wiesenbauer hat noch tiefergelegene Wiesen, die noch Feuchtigkeit besitzen, und seine Heuernte ist reichlich.
Seine Nachbarin, Mutter Stine, hat die Wiesen höher belegen, sie sind vertrocknet, und sie bittet den Wiesenbauern um die Stundung eines ihr bewilligten Kredites. Er fordert dafür ihre Ländereien als Pfand, die er einst gegen sein nun ertragreiches sumpfiges Tiefland tauschte.
Mutter Stines Sohn Andrees und die Tochter des Wiesenbauers, Maren, sind ineinander verliebt, was dem Wiesenbauer ein Dorn im Auge ist, da Andrees nicht wohlhabend genug ist.
Mutter Stine erwähnt im Gespräch mit dem Wiesenbauer bezüglich des heißen Sommers seufzend, die Regentrude müsse wohl eingeschlafen sein.
Der Wiesenbauer lacht über diese Geschichte und hält sie für „Gefasel“, erklärt aber übermütig, wenn es Mutter Stine gelinge, „binnen heut und vierundzwanzig Stunden“ Regen herbeizuschaffen, daß dann Andrees seine Tochter Maren heiraten könne.

Langer Rede kurzer Sinn: Natürlich gelingt es Maren mit Hilfe von Mutter Stine (die sich an das Sprüchlein noch erinnert, mit dessen Hilfe man die Regentrude weckt) und ihrem Schatz Andrees, dem „Feuermann“ abzulauschen, wo die Regentrude wohnt und sie zu wecken!
Es regnet und natürlich dürfen die beiden dann heiraten!:yes:;D

regen_02

Ich liebe die Geschichte der Regentrude, und beim Stöbern im Internetz habe ich eine sehr schöne Bedeutung bei Wikipedia gefunden:

Das Märchen Die Regentrude verweist auf die vorchristlichen Naturreligionen im norddeutschen Raum. Wie auch bei Frau Holle wird hier das Bild einer archaischen Naturgöttin gezeichnet, die im Zuge der Christianisierung dämonisiert wurde und aus dem Gedächtnis der Menschen getilgt werden sollte.
(Quelle: Wikipedia)

Es geht also um Werte wie Naturverbundenheit und Respekt vor der Schöpfung, der Mensch stört mit seinem kurzsichtig nur auf Profit und Wirtschaftlichkeit ausgerichteten Handeln empfindlich das Gleichgewicht in der Natur, die beiden jungen Menschen in der Geschichte zeigen, daß nicht Egozentrik, sondern allein der sich mit der Natur verbindende und sie respektierende Mensch für den Erhalt des Lebens sorgt.

Nun bleibt uns natürlich noch eine Frage: Wer weckt die Regentrude?:??: Oder sollen wir sie noch ein bissel schlafen lassen, weil Sommer ja doch auch schön ist?!:??: Und weil er kurz genug war in diesem „Herbst-Sommer 2012“?!:??: Fragen über Fragen!:))
Trotzdem wäre ich jetzt seeeeehr gerne hier::yes::yes::yes:

wasserfall_13

Egal, da müssen wir nu durch, freuen wir uns also auf morgen, uff……

sonne_12

ich wünsche euch allen, daß ihr gut durch die Hundstage kommt,:yes: und denkt immer dran, Herbst wird es eh von ganz alleine,:>> und dann jammern wir nämlich wieder rum,:oops: „wir wollen Sommer, iiiieeeeeh, isses häßlich draußen!“:`( speichern können wir es leider nicht, also ganz einfach genießen,:yes: mit kaltem Nass von innen und außen kriegen wir das hin , durchhalten!!!!!:))

Mein Co-Autor hat zu dem ganzen nur eine Meinung, schläfrig mit einem Auge blinzelnd::yawn:

mond_31

:wave:

10 Gedanken zu “Hundstage!

  1. Meine liebe Monika,

    das hast du wieder seehr hübsch gemacht,interessante Informationen und die niedlichen Bildchen-vielen Dank!

    Ja,nun müssen wir durch echte Hundstage,aber wir machen das Beste daraus.Aber solch ein Wasserfall wäre nicht schlecht ;-)) !

    Die „Regentrude“ist ein lehrreiches Gleichnis vom Umgang mit der Natur-wie du so schön schriebst.
    Nur leider denken die Wenigsten so!

    Danke für die feine Morgenlektüre.
    Von Herzen einen wunderbaren Sonntag für dich und Mimi-haltets gut aus-und liebste Grüße von Brigitte.

    Auch einen schönen Sonntag für alle Leser hier!

    Gefällt mir

    • Meine liebe Brigitte,
      ach, fein, du bist auch noch nicht weggeschmolzen, hihihi, der Wasserfall wäre jetzt sooooo schön, hier sind nun schon 34 Grad im Schatten!
      Ich freu mich, daß du mit meinem kleinen Eintrag einen schönen Tagesanfang hattest! Lieben Dank!

      Halte bitte auch gut die Hitze aus, der nächste Winter kommt bestimmt, lach! wünsche dir einen wunderschönen Sonntag, liebste Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

  2. Liebe Monika,

    das ist ja ein sehr informativer Eintrag!
    Vielen Dank dafür, ich wusste nie so genau, warum die Tage Hundstage genannt werden, und dass sie sogar einen ganzen Monat lang gehen. Ja, es ist mir auch zu heiß, um in die Stadt zu fahren, oder im Garten zu arbeiten, aber wenn ich rechtzeitig die Rolladen runter mache, bleibt es hier in der Wohnung ganz angenehm. (Zumindest im Gegensatz zu draußen). Gerade lüfte ich noch durch, aber gleich werde ich alles zu machen. Trotz dem ist es schön, dass wir doch noch Sommer bekommen haben. Es ging nur etwas zu schnell, denn der Übergang Frühling und Frühsommer fehlte ja ganz dieses Jahr.

    Du bist ja heute ziemlich früh aufgewacht, und ich dachte, dass ich schon früh dran war um halb acht. ;)

    Ganz liebe Grüße an dich
    sendet dir conchi

    Gefällt mir

    • Liebe Conchi,
      ach, schön, daß dich mein kleiner Eintrag ein bissel „aufgeklärt“ hat, hihihi!
      Es wird auch hier immer heißer, abgekühlt hat es heute nacht gar nicht, und bei 34 Grad im Schatten und 30 Grad! in der Wohnung (ich wohne unter einem Flachdach, juchhuuuu!) wird es langsam unangenehm!
      Aber, wie gesagt, wir wollten ja Sommer, bitte schön, da isser!!! Wie du schon sagst, es fehlen halt die Übergänge.

      Komm gut durch die Hitze, ganz liebe Grüße
      Monika.

      Gefällt mir

      • Liebe Monika,

        ja, das war sehr interessant zu erfahren. :)
        Hier ist es auch erst heute Morgen abgekühlt, und ich bin froh, dass ich nicht mehr unter dem dach wohne, wie früher. Denn das war unerträglich in so einem Wetter, da konnte man nicht tun, außer nackt auf dem Bett liegen. Aber hier diese Wohnung bleibt ganz angenehm, wenn ich rechtzeitig die Rollanden runter mache, und wenn ich nicht so Lustlos wäre, wäre das ein ideales Wetter, um im kalten Keller zu arbeiten. ;)

        Den Sommer mag ich schon gerne, aber es fehlten wirklich die Übergänge und man kann sich gar nicht daran gewöhnen.

        Danke dir, du auch, und lass es dir so gut gehen, wie möglich.

        LG an dich
        conchi

        Gefällt mir

  3. Hallo liebe Monika,

    wie immer bin ich ganz hin und weg von deinem feinen Eintrag.
    Du verstehst es, alles so gut zu erzählen und zu erklären:D
    Das ist ganz große Klasse.
    Der kleine, etwas“unheimliche“Vers von Theodore und die Geschichte dazu sind das Tüpfelchen auf dem „i“.

    Vielen Dank und die vielen kleinen Illustrationen passen so gut:D

    Heute habe ich mich entschlossen, nicht nach draußen zu gehen und Buddy sollen auch nur „das was muss“;) erledigen.Es ist einfach zuuuuuuuu heiß.

    Ich hoffe, du und Mimi kommt unter dem Flachdach klar.Immer schön die Beine ins kalte Wasser, dit hilft.
    Kannst du das mit Mimi überhaupt machen?
    Buddy habe ich gestern die Duschwanne volllaufen lassen und ihn dann reingestellt.Geht aber auch nur mit Festhalten;)

    Ja nu, da müssen wir nun durch.Ich persönlich liebe ja doch mehr die Arktis;) :))und werde auch nur meckern, wenn es wieder pausenlos regnet:yes:

    Tschüssi:wave:

    und liebe Grüße von Brigitte und Buddy

    Gefällt mir

    • Huhu, liebe Brigitte,
      ich danke dir, fein, daß es dir gefallen hat, ich hab da solchen Spaß dran!
      Und das dir der Theodore wieder gefallen hat, freu, freu!
      Ja, ich war vorhin versuchsweise mal auf dem Balkon, oh Himmel, Türe schnell wieder zu, daß ist zuuuuviel!
      Aus dem Flachdach wird ja nu ein Spitzdach, lach, das fällt einem nach dreißig Jahren ein, aber immerhin, man ist ja lernfähig!
      Mimi macht das bei der Hitze eigentlich sehr richtig, sie haut sich irgendwo hin, wo es ein bissel kühler ist, und pennt, das heißt, sie bewegt sich nicht. Ich biete ihr bei solcher Hitze schon mal ein Plätzchen mit einer Decke an, unter die ich Kühlakkus lege, da haut sie sich dann manchmal hin und findet es zum schnurren. Aber schnurren bei Hitze auch weniger, ist zu anstrengend, hihihi!
      Buddy steht da wohl mehr auf „Fließwasser“, so wie die Weser, aber wenn ihr bis da gelatscht seid, seid ihr ja schon völlig kaputt, das hat ja keinen Sinn.

      Ach, eigentlich mag ich Sommer ganz gerne, allerdings auch einen richtigen knackigen Winter, aber das jetzt ist definitiv zuuuuu viiiiieel!
      Ich glaub, ich gewöhn mir das Meckern auch ab, sehen wir ja, was wir jetzt davon haben, hihihi!

      Haltet euch kühl und aufrecht, liebe Grüße
      Mimi und Monika.

      Gefällt mir

  4. Vielen Dank für die Erklärung des Begriffs Hunstage. Diesen Begriff kannte ich noch gar nicht. :)

    Ein sehr schön geschriebener und informativer Post. Es hat großes vergnügen breitet diesen zu lesen. Danke sehr. :)

    Lg Beti

    Gefällt mir

  5. Pingback: In geheimer Mission | mimisdosenoeffner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.