Wie Hund und Katze

hund_www-clipart-kiste-de_059

Hund und Katze

Miezel, eine schlaue Katze,
Molly, ein begabter Hund,
wohnhaft an demselben Platze,
haßten sich aus Herzensgrund.

Schon der Ausdruck ihrer Mienen,
bei gesträubter Haarfrisur,
zeigt es deutlich: Zwischen ihnen
ist von Liebe keine Spur.

Doch wenn Miezel in dem Baume,
wo sie meistens hin entwich,
friedlich dasitzt, wie im Traume,
dann ist Molly außer sich.

Beide lebten in der Scheune
die gefüllt mit frischem Heu.
Alle beide haben Kleine,
Molly zwei und Miezel drei.

Einst zur Jagd ging Miezel wieder
auf das Feld. Da geht es bumm.
Der Herr Förster schoß sie nieder.
Ihre Lebenszeit ist um.

Oh, wie jämmerlich miauen
die drei Kinderchen daheim.
Molly eilt, sie zu beschauen,
und ihr Herz geht aus dem Leim.

Und sie trägt sie kurz entschlossen
zu der eignen Lagerstatt,
wo sie nunmehr fünf Genossen
an der Brust zu Gaste hat.

Mensch mit traurigem Gesichte,
sprich nicht nur von Leid und Streit.
Selbst in Brehms Naturgeschichte
findet sich Barmherzigkeit.

(Wilhelm Busch)

mimi

Hallo, Folks, hier meldet sich nun mal wieder der Co-Autor in ganz eigener Sache.:yes:
Aus aktuellem Anlaß (hallo, Buddy,);D möchte ich heute aus meiner Sicht mal erklären, warum die Verständigung zwischen Hund und Katze nicht ganz spannungsfrei abläuft.:??:

Wir sprechen beide eine unterschiedliche Sprache, nämlich die Körpersprache, die führt zu Mißverständnissen!:yes:

hund_www-clipart-kiste-de_063

Wenn ein Hund freundlich mit seinem Schwanz wedelt, dann heißt das bei mir „Vorsicht, Gefahr!“, weil das bei mir so ist, ich bin nämlich sauer oder genervt, wenn ich meinen Schwanz heftig bewege.:yes:
Auch das „Pföteln“, was bei einem Hund spielen wollen oder besänftigen heißt, ist bei mir eine Verteidigungsbereitschaft,>:-( es sei denn, ich stubse meinen Dosenöffner mit der Pfote ohne Krallen vorsichtig an, dann will ich was haben, Steicheleinheiten oder Leckerli, hihihi!:))
Der Hund hat einen Jagdtrieb, und wenn wir Katzen so durch die Gegend flitzen, dann lösen wir den aus.:(
Wenn ein Hund angestürmt kommt, um zu spielen, dann sehen wir Katzen das als Angriff und werden, je nach Stimmung oder Örtlichkeit, entweder ausweichen oder sofort angreifen, dann machen wir vorher den berühmten Katzenbuckel, um größer und gefährlicher auszusehen, und der Schwanz wird gaaaanz buschig, dann sind wir echt auf Angriff gebürstet und es ist höchste Vorsicht geboten.>:-[:##
Hunde haben sehr liebe, treue Augen, die mag sogar ich, aber Vorsicht, einer Katze direkt in die Augen zu schauen, bedeutet für uns eine Drohung. Und angelegte Ohren bedeuten Furcht oder Agression.

Aber wir Mietzekatzen sind ja nun nicht ständig auf Krawall gebürstet,:no: ganz im Gegenteil, eigentlich sind wir liebe kleine Bonsai-Raubkatzen!:>>
Und wenn wir mit den Augen blinzeln oder sie halb schließen, dann ist das wie bei euch Menschen ein Lächeln.;) Das könnt ihr dann auch imitieren, und ich werde es erwidern,:yes: vorausgesetzt, ich mag euch!:>>
Aber Blinzeln von euch ist ein guter Weg, mich gewogen zu stimmen, hihihi!:yes::yes::yes:

Wer nun aber denkt: „Ach, das ist ja alles furchtbar kompliziert, das kann ja gar nicht klappen zwischen Hund und Katze!“, der irrt sich sehr.:yes:
Schließlich sind wir beide höchst intelligente Tiere, und so sind wir durchaus in der Lage, eine „Fremsprache“ zu lernen.
Am besten geht das natürlich im Welpenalter, wenn man noch klein ist, lernt es sich leichter und schneller, und da versteht man dann nach einiger Zeit die unterschiedlichen Signale und wendet sie auch an, heißt ein Hund verhält sich wie eine Katze und umgekehrt,:yes: natürlich nur für den jeweils anderen Gegenüber! Also, ich wollte damit sagen, ein Hund bleibt ein Hund und eine Katze eine Katze,:crazy::)) sprechen aber jetzt eben zusätzlich eine Fremdsprache, nämlich kätzisch oder hundisch, hihihi! :))
Bei älteren Tieren ist es langwieriger, aber vorausgesetzt, keiner von beiden hat vorher schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht, klappt auch das nach einiger Zeit. Dafür braucht man aber viel Geduld, und natürlich ganz viel Liebe für seine Tiere.:yes:
Fragt mal meinen Dosenöffner, der hat auf dem Gebiet Hund und Katze und Fremdsprache lernen so seine Erfahrungen.:yes: Aber das erzählt er euch selber in einem neuen Eintrag, hehehe, jetzt mach ich hier den Cliffhanger!;D

So, meine lieben Mitdosenöffner und Hundebesitzer, ich hoffe, das kleine „Referat“ hat euch Spaß gemacht und vielleicht ist es sogar von Nutzen für euch, dann würde ich mich riesig freuen und….blinzeln!;D

Tschüß, Folks, bis zum nächsten Mal
eure Mimi.

katze_040hund_www-clipart-kiste-de_212

:wave:

9 Gedanken zu “Wie Hund und Katze

  1. Liebe Mimi,

    da warst du ja wieder gaanz fleißig und hast uns ein interessantes und umfangreiches „Referat“ geschenkt.Und die vielen niedlichen Bildchen-so süüß,habe vielen lieben Dank!Das Gedicht-ganz fein-nimmt ja zum Glück ein gutes Ende,ein treffendes Beispiel für Barmherzigkeit (Menschlichkeit)!
    Ja,die „Völkerverständigung“ ist nicht so einfach.
    Nun freue ich mich schon seehr auf die Fortsetzung!

    Sage bitte auch deinem lieben Co-Autor Monika herzlichsten Dank-und ich bin froh,mit ihr nicht wie „Wie Hund und Katze“ zu sein :-))!

    Dir,liebe Mimi,blinzle ich lieb zu,und an deine Monika sende ich liebste Grüße-
    Brigitte.

    Gefällt mir

    • Liebe Brigitte,
      ach, wie fein, da danke ich dir aber lieb schnurrend für deinen lieben Kommentar, nu bin ich richtig stolz, hihihi!
      Das Gedicht hat mein Dosenöffner ausgesucht, ich fand es auch richtig hübsch, vor allem mit Happy-End, das mag ich gerne!
      Fortsetzung erfolgt dann durch meinen Dosenöffner.
      Ich hab ihm Dank und Grüße ausgerichtet, gehen postwendend an dich zurück, und ich finde es auch seeehr schön, daß ihr euch versteht!
      Ich blinzel lieb zurück und wünsch dir zusammen mit dem Dosenöffner einen schönen Tag, liebe Schnurrgrüße
      deine Mimi.

      Gefällt mir

  2. Ja, Hund und Katze verstehen sich nicht wirklich,
    und meine Katzen haben auch ganz schlimme Angst vor Hunden, und flüchten vor ihnen.

    aber hier in der Straße ist ein roter Kater, der tatsächlich riesen Hunde angreift, wenn sie mit ihren Herrschen an seinem Grundstück vorbei gehen wollen. Und er greift auch die Menschen an, die teilweise nicht an ihm vorbeikommen, weil er sie so angreift. Das finde ich echt krass, aber der Kater ist zu mir sehr lieb, nachdem ich ihm mal gezeigt habe, dass ich hier die herrin bin. Von mir lässt er sich sogar streicheln, aber Hundefreunde mag er wohl gar nicht. ;)

    LG an dich
    Conchi

    Gefällt mir

    • Liebe Conchi,
      ja, wenn Katzen einmal Angst vor Hunden haben, läßt sich da auch nicht mehr viel verändern. Zum Glück kommen Katzen ja meist dahin, wo Hunde nicht hinkommen, da kann man sich aus dem Weg gehen.

      Der rote Kater ist ja wohl irgendwie ein Prachtstück, ich mag solche „unangepaßten“ Tiere, und wenn du ihn streicheln darfst, denke ich mal, daß es ihm bei Hunden und ihren Besitzern einen Riesenspaß macht, die zu erschrecken, vielleicht sollte mal einer ein bissel mit ihm „üben“! Auch Katzen wollen manchmal einfach „nur spielen!“, hihihi!
      Liebe Grüße zurück und einen schönen Tag noch
      Monika.

      Gefällt mir

      • Liebe Monika,

        das stimmt die Katzen können gut flüchten, aber es ist ein Horor für meine, weshalb ich auch keine Hinde hier reinlasse.

        Der rote Kater ist wirklich ein Hit, und ich habe schon oft gelacht, wenn er die Leute nicht durchlässt, selbst in Begleitung von großen Hunden. Er gehört einem Bauern hier in der Straße und glaubt wohl, dass es seine Straße ist. Er schläft auch immer in meinem Garten und ist sehr hübsch. Aber viele Leute haben wirklich Angst vor ihm, und das macht ihm wirklich schenbar riesen Spass. Aber ein Spiel ist es für ihn nicht, denn wenn er einem ins Gesicht springt, kann er schwere Verletzungen verursachen. Da sollten die Leute schon aufpassen.

        Mit mir hat er es vor Jahren auch mal versucht, aber ich habe mich gegen ihn durchgesetzt, und seit dem akzeptiert er mich und ist ganz lieb.

        Aber ich muss zugeben, dass ich auch ein gutes Händchen mit so wilden Tieren habe, denn zu mir kommen sie alle, auch wenn niemand anders sie anfassen kann, und ich sie gerade zum ersten mal sehe. ;)

        Danke dir, den wünsche ich dir auch
        LG an dich
        Conchi

        Gefällt mir

  3. WOW Mimi!!!

    Das ist aber ein großartiger Eintrag:D:D:D

    Ganz davon mal abgesehen, dass Frauchen bei dem Gedicht mit den Augen blinzeln musste:( :)

    Herr.lich:D oder besser Frau.lich!!!!:D

    Danke schön, ich habe jetzt viel gelernt und werde in Zukunft vorsichtiger sein.Da bin ich doch im Nachhinein richtig froh, dass mein Frauchen mich angeleint hat.Ich bin ja noch so unerfahren und hätte bestimmt…
    …na, da denken wir lieber gar nicht drüber nach:no:

    Liebe Dösenöffnerin Monika,

    du machst so tolle BlogEinträge.Bin so froh, dich im Internetz getroffen zu haben:D
    Wobei ich ja mal wieder sagen muss, dass das Internetz toll ist, oder;)

    Vielen Dank euch Beiden

    euer Buddy und das Frauchen:wave:

    Gefällt mir

    • Lieber Buddy,
      ein lieber Kommentar von dir, freu, freu, da bin ich jetzt aber richtig stolz drauf! Fein, daß du meinen Eintrag schön fandest.
      Frauchen sind sich alle ein bissel ähnlich, nicht wahr, meins hat bei dem Gedicht auch geblinzelt!
      Du wirst es bestimmt noch lernen, wie man das mit Katzen macht, und Frauchen paßt ja da auch fein auf dich auf! Wenn du Rat brauchst, frag mich einfach, mach ich gerne, hihihi!
      Liebste Schnurrgrüße an dich
      deine Mimi.

      Lieber Buddy,
      hier meldet sich die Dosenöffnerin, ich freu mich soooo, daß dir mein Blögchen gefällt. So ein Internetz ist echt was feines, ich habe da auch sooo sehr meinen Spaß dran! Vor allem, weil wir uns dort getroffen haben, toll, nicht wahr?!
      Liebe Grüße und einen schönen Tag wünschen dir und Frauchen
      Mimi und Monika.

      Gefällt mir

  4. Huhu liebe Monika,

    guck, was wir gefunden haben;) :))

    wir wünschen euch ein schönes Wochenende.Kommt gut über die Hitze.

    Liebe Grüße von Buddy und Brigitte

    P.S.Das Gedicht lese ich mindestens einmal täglich, so schön:D

    Gefällt mir

    • Huhu liebe Brigitte,
      ach, ist das niedlich, unsere beiden vorm PC, hihihi! Danke!
      Kommt bitte auch gut über die Hitze, puuuhh, das ist echt heftig, und es soll noch doller werden, ich glaube, ich fahre doch mit in die Arktis!

      Ich fand das Gedicht auch so knuffig, fein, daß es euch auch so gut gefällt!

      Wir wünschen euch auch ein wunderschönes Wochenende, schmilzt bitte nicht, hihihi, liebe Grüße
      Mimi und Monika.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.